Der Golem vom Dunkelsee
Ein Fall für TKKG

Es ist soweit. Nach der Ankündigung, dass Niki Nowotny durch Tobias Diakow ersetzt wird, wurde diese Folge von vielen erwartet, um den Wissensdurst zu stillen.

Da Tobias auch die vorigen drei Folgen "Bei Anpfiff Übergabe", "Tatort Wagenburg" und "Dem Sonnenkönig auf der Spur" nachvertont hat, findet sein offizieller Einstand mit der Sonnenkönig-Folge statt.

In der Folge "Der Golem vom Dunkelsee" kann Tobias Diakow noch nicht zeigen, was er kann. Er hat schlicht zu wenig Text. Selbst in der veröffentlichten Hörprobe taucht er fast gar nicht auf.

Die Folge bietet viele gute Elemente. Der Autor Martin Hofstetter hat vieles eingebaut, was für TKKG bekannt ist. Neu ist die Mischung von Zeltlageratmosphäre mit einer schönen Gruselgeschichte um den Golem. Wenn Tim die Geschichte zum Besten gibt, kann Sascha Draeger nutzen, dass er auch mit tiefer Stimme sprechen kann.

Besonders schön ist die Idee und die Szene, wie Karl am Seil hängt. Diese Aktion ist so klasse, dass Tim sie gleich nochmal wiederholt.

An dieser Stelle möchte ich anmerken, das ich nicht verstehen kann, wenn in vielen Kommentaren die Harmlosigkeit dieser Folge kritisiert wird. Es ist gut, wenn es nicht immer um große und gewaltige Verbrechen von globalem Ausmaß geht. Die Anfänge sind kleine Taten. Das schlechte Gewissen ist gerade bei "kleinen" Delikten groß. Es ist wichtig das zu erkennen. Lösungen zu finden und daraus zu lernen. TKKG sind Geschichten für Kinder!

Fazit: Eine Folge mit spannender Atmosphäre und einem dezenten Start für Tobias Diakow.


'Der Golem vom Dunkelsee' in den Hörspiel-Fakten

 
 
URL dieser Seite

44891 - Kommentar zu Die drei ??? - (98) - Die drei ??? - Tal des Schreckens
Jenson  21.11.2017 07:26

 Na ja, Debbie ist wohl eher Astrid Kollex, oder?

44888 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (18) - Das Weltraum-Monster
Gunther Rehm und Ele  17.11.2017 01:19

 Der geniale Horst Naumann ( hier Pablo Duval ) wird heute 92 Jahre!!!.

Haben ihm auf Facebook gratuliert - EINFACH EIN GRANIOSER SPRECHER UND SCHAUSPIELER!!!.

44887 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (1) - Frankensteins Sohn im Monster-Labor
Gunther Rehm und Ele  16.11.2017 15:24

 Gerd Martienzen - einer der besten und vielseitigsten Synchronsprecher, hier in einer sehr tollen Rolle, zusammen mit seiner Frau Eva Gelb!!!.

Die Geschichte ist sehr spannend, schön im alten Klassiker-Stil, der Horrorfilme, der 30er/bis60er Jahre gehalten!!!.

Die anderen Sprecher sind, wie immer bei EUROPA einfach excellent, auch die Musik kann sehr überzeugen!!!.

Rolf Mamero ist einfach grandios als Bösewicht!!!.

Ungewohnt, aber toll, der geniale Hans mal in einer richtigen Rolle und nicht nur immer als Erzähler!!!.

Fazit: Geniales Horrorhörspiel ( die 1,2,4 waren schon vorher veröffentlicht ), einer genialen Serie, mit excellenten Sprechern und toller Musik!!!.


44819 - Gesuche
Jan  17.10.2017 18:31

 Hallo,

Ich würde so gerne meine Freundin zum Geburtstag überraschen. Sie hat mir erzählt, das sie als Kind eine Kassette mit einem Igel Namens Hupsi oder Hubsi hatte. Sie glaubt zu wissen das die Kassette ,,Hup/psi in der großen Stadt" oder so ähnlich hieß. Leider finde ich dazu rein garnichts...Könnte mir hier evtl. jemand helfen? LG Jan

44446 - Gesuche
Andrea  11.02.2017 20:49

 Hallo,
ich hatte als Kind einige Bücher und Kassetten der Reihe "Weltberühmte Märchen lesen und hören". Die Bücher habe ich noch, aber meine Familie hat die dazugehörigen Kassetten leider verloren. Ich suche nun schon einiger Zeit aber leider ohne Erfolg. Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen. Würde mich echt riesig darüber freuen.
Liebe Grüße

44380 - Gesuche
Julia Kaiser  28.12.2016 13:08

 Hallo,

ich suche das Hörspiel 'Sonntagskind', ich glaube Deutsche Grammophon 1986. Autorin ist Gudrun Mebs. Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank! Liebe Grüsse Julia