Die drei ??? und der Hexengarten
Die drei ???

Der erste Gedanke bei der neuen Episode der drei ??? war: genial. Eine perfekte Geräuschatmosphäre gleich zu Beginn beim Sport. So muss ein Hörspiel gemacht sein. Bitte mehr davon!

Der zweite Gedanke war: nicht schon wieder eine Geistergeschichte. Aber der Geisterpart wird zum Glück sehr schnell abgewehrt, da die drei Detektive sofort davon ausgehen, dass es sich NICHT um echte Geister handelt. Die Geschichte ist spannend erzählt, hat Wendungen und einigen detektivischen Ermittlungseinsatz. Einzig die vielen Erklärungen am Schluss sind schade aber leider nötig.

Fazit: Trotz Geister eine gut erzählte Detektivgeschichte mit einem Justus Jonas Under Cover.


'Die drei ??? und der Hexengarten' in den Hörspiel-Fakten

 
 
URL dieser Seite

44777 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx)
Lilly  25.09.2017 15:35

 Die neue Folge "Auf dem Pferdemarkt" finde ich ganz gut. Es ist eine typische Wendy-Geschichte: Es gibt einen Gegner, der Rosenborg schaden will und alle in Gefahr bringt. Gerade die neuen Folgen sind inhaltlich ziemlich gleich. Entweder ein Giftsanschlag, ein böser Gegner oder eine Berühmtheit kommt nach Rosenborg. Toll wären mal wieder Geschichten rund um die Freunde, Ausflüge oder so. Oder auch eine Weihnachtsgeschichte! :)

44776 - Kommentar zu Larry Brent - (15) - Dämonenbrut
Gunther Rehm und Ele  22.09.2017 23:27

 Hören dieses geniale Larry Brent Hörspiel gerade noch mal wieder und sind zu dem Entschluss gekommen, dass es eine ganz spannende und eine sehr originelle Geschichte bietet, wie sie das geniale Label EUROPA, in keinem anderen Horror-Hörspiel mehr geboten hatte!!!.

Killer-Kinder, die die Weltherrschaft mit allen Mitteln - sogar dafür über Leichen, teils ihrer eigenen (!!!) Angehörigen gehen - erreichen wollen, ist schon echt krass!!!.

Auch der geniale Musik-Mix von Bohn und Moss ( wobei Moss-Musik mehr vorkommt, denn 1986 kam ja leider das Ende der Bohn-Musiken aus rechtlichen Gründen und von 1986 ist dieses Hörspiel hier ) ist einfach geil und passt, wie die Faust zu dem ungewöhnlich genial-geilen Horrorhörspiel!!!.

Die Sprecher, besonders Linda Joy und Astrid Kollex, die, zwei, der Killer Kinder, Gino und Danny (!!!) sprechen, sind einfach excellent!!!.

Da muß man mal erstmal auf den Gedanken kommen, Erwachsene, Kinder sprechen zu lassen und dann noch weibliche, die Jungen darstellen sollen - einfach ein genialer Faustschlag auf die hörspielverwöhnten Ohren, für die Fans des EUROPA-Labels ( wie meine Frau und ich;-)!!!.

Auch die anderen, wie Horst Stark,
Katja Brügger, Hans Clarin, F-J-Steffens, Jochen Sehrndt, Rainer Schmitt, Heidi Schaffrath und Co, sind einfach excellent!!!.

Nicht zu vergessen - der GENIALE Günter König als Erzähler - THE BEST MAN OF THE HORROR FROM EUROPA!!!

Fazit: Ganz großes Ohrenkino, mit genialen Sprechern und geiler Musik - SOLLTE JEDER EUROPA-FAN DER AUF GEILE HORRORHÖRSPIELE STEHT, IM SCHRANK HABEN!!!:

44773 - Kommentar zu Die drei ??? - (33) - Die drei ??? und die bedrohte Ranch
Gunther Rehm und Ele  21.09.2017 20:17

 Auch eine sehr gute und sehr schräge Folge, die wir, meine Frau und ich, sehr gerne hören.

Der Inhalt ist hier mal was ganz anderes, es ist weder eine Rätsel- noch eine Krimifolge ( wie sonst immer die drei ??? sind ), sondern eine Sci-Fi-Folge, was aber in die drei ??? -Historie hervorragend passt!!!.

Es geht um das Ehepaar Barron ( großartige Performance von Pinkas Braun - übertrifft sogar noch seine excellente Darstellung als Shelby Tuckermann in der tollen Folge 31 ), dass sich -
besonders Herr Barron - sehr exzentrisch gibt, so glaubt Mrs. Barron ( toll: Monika Peitsch ) noch als die Errettung von Omega!!!.

Am Ende hin gibt sich die Geschichte aber wieder realistischer und es kristallisiert sich leicht, eine Kriminalgeschichte heraus, aber nicht um vorher nochmal alles, bisher nicht dagewesene ( bei den drei ??? ) zu präsentieren!!!.

Die Sprecher, wie Pinkas Braun, Monika Peitsch, Siegfried Wald ( sein letzter Auftritt in einem EUROPA-Hörspiel ), Volkert Kraeft, Wolfgang Kubach, Peter Kirchberger ( in der Erstauflage als Titus Jonas, danach in der 2001 er Auflage ist es Prof. Dr. Andreas Beurmann ), Barbara Focke ( im Inlay steht Pia Werfel ) als Elsie Spratt ( in der Neuauflage von 2001 ist es Hansi Jochmann ), sind große Klasse!!!.

Das Titus Jonas in der Neuauflage von Herrn Beurmann gesprochen wird, kann man verstehen, da er sonst immer, bis zu seinem Tode, den Titus sprach, dass aber Hansi Jochmann in der Neuauflage die Elsie sprach, anstatt, wie in der Erstauflage, Barbara Focke, wundert mich dann doch schon sehr!!!.

Die Musik ist sehr gut, es kommen in der Erstauflage sehr viele und sehr gute Bohn-Stücke vor, die man aus TKKG und Co., herkennt!!!.

Die Stücke in der Neuauflage klingen düsterer, aber nicht unbedingt schlechter, da dort auch Moss und Conrad-Stücke verwendet wurden, die man auch aus anderen EUROPA-Hörspielen, Mitte der 80 er Jahre herkennt!!!.

Ich habe beide Auflagen und finde beide sehr gut, die ältere, mit den tollen Bohn-Stücken


44446 - Gesuche
Andrea  11.02.2017 20:49

 Hallo,
ich hatte als Kind einige Bücher und Kassetten der Reihe "Weltberühmte Märchen lesen und hören". Die Bücher habe ich noch, aber meine Familie hat die dazugehörigen Kassetten leider verloren. Ich suche nun schon einiger Zeit aber leider ohne Erfolg. Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen. Würde mich echt riesig darüber freuen.
Liebe Grüße

44380 - Gesuche
Julia Kaiser  28.12.2016 13:08

 Hallo,

ich suche das Hörspiel 'Sonntagskind', ich glaube Deutsche Grammophon 1986. Autorin ist Gudrun Mebs. Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank! Liebe Grüsse Julia

44359 - Angebote
Tamia  19.12.2016 01:01

 Ich würde gerne die Kassette Michel im Weihnachtsland erwerben. Leider weiß ich nicht wo ich mich noch hinwenden kann, ich hoffe vielleicht hier Glück zu haben,
auch eine gute Kopie wäre schon super .
Ich wünsche Euch eine schöne Weihnachtszeit,
und vielleicht bis bald Lb Gr tamia