Interview mit Matthias Bullach

Erzählen Sie bitte kurz etwas über sich. Wer sind sie? Wo kommen sie her? Was machen sie? Wie alt sind sie?

Na Sie sind ja schlau! Mit der ersten Frage/en kitzeln Sie gleich die Eitelkeit des Schauspielers und verführen so zur Berichterstattung der halben Lebensgeschichte! Aber ich versuche mich wirklich kurz zufassen.

Also, ich bin Matthias Bullach und wurde in einer hessischen Kleinstadt 1963 geboren, 39 Jahre jung. Nach dem Gymnasium machte ich erst mal eine Ausbildung zum Reise-verkehrskaufmann und spielte währenddessen mit Begeisterung in einer freien Theatergruppe, eine Leidenschaft, welche schon in der frühen Schulzeit geweckt wurde, bis ich durch die Einberufung zum Zivildienst auf die Nordseeinsel Borkum verschlagen wurde und dort meine eigene Theatergruppe, das Junge Theater Borkum, gründete. Nach der Beendigung meiner Zivildienstzeit machte ich dann ein dreijähriges Schauspiel- studium in Hamburg. Um das Studium und den Lebensunterhalt zu finanzieren, schlug ich mich mit den verschiedensten Jobs durch, bis ich dann 1990 meine Schauspielschule mit Erfolg abschließen konnte und ins professionelle Geschäft einstieg.
Diverse Auslandsaufenthalte folgten und bis zum Jahr 2001 arbeitete ich ausschließlich als Schauspieler, Sprecher und auch Moderator.
Im Jahr 2001 gründete ich die MATTABU-Production (Produktion/Verlag/Vertrieb) und brachte meine erste Eigenproduktion „Die kleinen Leute von Swabedoo, vier zauberhafte Geschichten“ als Hörbuch auf den Markt.

Wo konnte man sie schon überall im Fernsehen oder auf der Bühne sehen?

Auf meiner website www.matthias-bullach.de & mattabu-production.de ist eine komplette Vita mit allen bisherigen Produktionen und auch Videoausschnitte der letzten Talkshow. Die bekanntesten Rollen sind sicher in rund 120 Folgen der Samson aus der NDR-Sesamstraße, der Architekt Peter Tauschitz in 8 Folgen im „Schloss am Wörther-see“ RTL, der Kommissar Mike Eschenbach in 17 Folgen von „Im Namen des Gesetzes“ RTL , der Politiker Robert Kurland in „Insel der Furcht“ Pro7 und der Playboy /Erpresser Werner Lentfer im Tatort „Mordauftrag“ mit Iris Berben für die ARD. Im Theater ist sicher die Rolle des Mike Talman in „Warte bis es dunkel wird“ erwähnenswert. Diese Rolle spielte ich in 93 Vorstellungen en suite bei Gerda Gmelin im „Theater im Zimmer“ in Hamburg.

Sie haben viele Folgen lang bei der Sesamstraße "Samson" gespielt. Wie sind sie dazu gekommen? Wann spielten sie Samson? Wie war das für sie, dass die Kinder sie nur im Kostüm sehen konnten? Warum haben sie mit der Rolle aufgehört?

Uihjuihjuihjuihjuih , schon wieder so viele Fragen auf einmal! 1988, noch während meines Schauspielstudiums, entdeckte ich eine Mitteilung vom NDR am schwarzen Brett meiner Schauspielschule. Der Darsteller des Samsons war verstorben und der Sender war auf der Suche nach einem neuen Samsondarsteller. Als Fan der Sesamstraße und natürlich auch als Schauspielschüler ....... Schauspielschüler sind ständig auf der Suche nach Jobs und natürlich auch dem Einstieg ins professionelle TV- und Theatergeschäft, bewarb ich mich und wurde zum ersten Casting, den sogenannten Probe-aufnahmen bestellt.

Es folgte ein strenges Auswahlverfahren über mehrere Tage aus einer Vielzahl von Bewerbern. Dazu muss man wissen, dass man neben der passenden Stimme auch eine sehr gute körperliche Konstitution haben muss.

Das Bärenkostüm ist weit über 2 Meter groß und die Gestellkonstruktion mit „Flokati-teppichbärenfell“ wiegt über 20 kg! Sicher kein hohes Gewicht, wenn Sie es aber täglich gut 8 Stunden und 40 Drehtage hintereinander als Zusatzgewicht mit gebeugten Knien (Bärengang) am Körper tragen, dann ist schon größte Fitness gefragt! Erschwerend kommt noch hinzu, dass man aus dem Bärenfell nicht nach Draußen sehen konnte, denn der große Bärenkopf war über meinem eigenen angebracht. Ich wurde mit einer Zusatzkamera gefilmt und sah mich als Bär auf einem Minimonitor, welcher im Fell unter meinem Kinn vor der Brust hing, ca. 2 cm groß und auch noch seitenverkehrt.

Nach diesem Bild orientierte und bewegte ich mich im Studio ..... na ja, Stürze und Karambolagen mit Kulissenwände gehörten anfänglich natürlich auch dazu.
Ach ja, um das Gesicht zu beleben, schlüpfte ich dann in meinem Fell aus dem von der Kamera abgewandten Arm und bewegte dann mit den entsprechenden Holzgriffen über meinem Kopf die Augen und den Mund von meinem Bären oder besser von mir ...
Der liebe Samson wurde nicht synchronisiert und so musste natürlich auch gleichzeitig der Text „gesprochen“ werden! Liebevoll, unbeschwert, neugierig halt dem Charakter eines 4, 5 Jahre alten Bären entsprechend., welcher unbedarft seine Erfahrungen sammelt. Bei gleichzeitiger Bedienung der Technik, der Orientierung über den Monitor , der Bewe-gungen im Studio und bei den doch recht hohen Saunatemperaturen im Bärenfell, war das schon eine außergewöhnliche Aufgabe!
Nach mehreren Castingtagen wurde ich dann tatsächlich als neuer Samson ausgewählt und war glücklich!
Ich habe unglaublich viel gelernt und auch noch einen weisen Freund fürs Leben gewonnen. Den heute 86-jährigen Kermit Love, Erfinder und Konstrukteur von Samson. Um das Bärenkostüm meiner Größe anzupassen, reiste ich zu Produktionsbeginn zu ihm nach New York, machte dort einen workshop und bekam außerdem noch ganz viel für mein weiteres Leben mit auf den Weg. Wir sind bis zum heutigen Tag befreundet.

Wie es für mich war, dass die Kinder mich nur im Kostüm sehen konnten?
Sicher ist es anfänglich eine totale Umstellung, wenn man als Schauspieler plötzlich nicht mehr mit seinen eigenen Augen, seinem eigenen Gesicht sprechen und spielen kann, keine Frage. Und auch der Schauspieler selber erfährt keine direkte Anerkennung seiner Person, aber genau das war eine sehr wichtige Lektion für meine weitere Karriere. Das absolute Zurücktreten hinter eine Rolle, alle Eitelkeiten beiseite und in der Drehzeit nur noch Bär sein!
Manchmal waren Kinder zu Besuch in der Sesamstraße und wenn Sie deren glückliche Augen gesehen hätten, dann würden Sie verstehen, dass es, auch wenn ich manchmal vor Erschöpfung nur noch in meine Hängematte wollte, eine Freude war. Ich war ihr Lieblingsbär und machte sie glücklich!

Ich „spielte“ den Samson dann von 1989 bis 1991 für ganze drei Jahre, allerdings „nur“ 40 Drehtage im Jahr am Stück. 1991 musste ich dann eine Entscheidung treffen! Einerseits liebte ich meinen Samson und andererseits wollte ich mich als junger Schauspieler natürlich auch weiter entwickeln und die neue Chance 1992 in 8 Folgen einer Serie zu drehen, natürlich auch wahrnehmen.

Die Drehzeit der neuen Serie war leider mit der Sesamstraßenproduktion nicht vereinbar und so musste ich von meinem lieben Samson Abschied nehmen.
Es war traurig und viel mir sehr schwer, aber es war sicher die richtige Entscheidung.

Was hat ihnen die Rolle als Kommissar in der Serie "Im Namen des Gesetzes" bedeutet? Wie lange haben sie dort mitgespielt und warum endete ihre Rolle?

Den Kommissar Mike Eschenbach habe ich mit ins Leben gerufen . Ich spielte die Rolle im Pilotfilm und dann noch ein Drehjahr in 16 weiteren Folgen ,1993 und 94.
Als Mike Eschenbach war ich ein junger Kommissar mit einem stark ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Ein Draufgänger, dem schon mal die Pferde durchgehen und der dann von seinem älteren Kollegen auch mal eingebremst werden musste. Ein Typ mit dem man Pferde stehlen kann. Während der Drehzeit war ich in einer Kampfsportgruppe der Polizei und habe durch zahlreiche Gespräche auch sehr viel über deren Alltag erfahren, was für meine Rolle natürlich sehr nützlich war.
Es war eine schöne Rolle, die eigentlich hervorragend passte und auch viel Spaß gemacht hat. Sie hat mir auch sehr viel bedeutet!
Aus heutiger Sicht ist es sicher um so erstaunlicher, dass ich, obwohl mir der Sender einen weiteren Zweijahresvertrag angeboten hatte, nach 17 Folgen, Ende 1994, ausgestiegen bin. Es war eine Kurzschlussreaktion, welche sicher nicht gut überlegt war.

Allerdings muss man auch sagen, dass gerade in dieser Zeit erst begonnen wurde, ganz viele neue Serien zu produzieren. Bis dahin gab es nur wenige Serien und ich wurde durch meine damalige Agentur, im positiven Sinne, doch sehr konservativ begleitet. Das heißt, eine Serienrolle für längere Zeit zuspielen bedeutete, nach der damaligen Einschätzung, ein Risiko. Nach dem Motto „einmal Arzt, immer Arzt“ oder „einmal Kommissar, immer Kommissar“. Ich wollte, als damals 31-jähriger Schauspieler natürlich so viele verschie-dene Rollen wie nur möglich spielen und auf keinen Fall für viele Jahre nur auf eine Figur festgelegt sein, davor hatte ich einfach Angst.

Allerdings ging die Entwicklung ganz schnell voran und plötzlich wurden ganz viele Serien gleichzeitig produziert und es war überhaupt kein Problem mehr eine Serienrolle über längere Zeit zu spielen, im Gegenteil. Da so viele Serien dann gleichzeitig liefen, hätte ich wohl auch keine Angst davor haben müssen, dass die Zuschauer von meinem Kommissar „übersättigt“ gewesen wären. Außerdem gab es nach meinem Ausstieg so viel Fanpost und Nachfragen, dass ich es fast bedauert habe.
Aber die Entscheidung war längst gefallen, „Eschenbach“ verbrannte in der ersten Folge der neuen Staffel und damit gab es kein zurück mehr. Und ein neuer Weg lag vor mir.

Seit wann arbeiten sie auch in der Hörspiel-Szene? Machen Sie auch Synchronisationen? Bei welchen Produktionen waren sie dabei?

Die ersten Rollen in Hörbüchern sprach ich schon während des Schauspielstudiums für das Label Europa und auch in verschiedenen TV-Produktionen wie z.B. Miami Vice habe ich den einen oder anderen Schurken synchronisiert.
Aber auch sehr viele Werbespots wie Beispielsweise die Präsentationsstimmen von Philadelphia, Hohes C, die Schwartau-Spots mit Claudia Schiffer, Verona Feldbusch und Steffi Graf sind mit meiner Stimme über den Bildschirm gelaufen.

Werden sie auf der Straße an ihrer Stimme erkannt und auf ihre Rollen angesprochen?

Sowohl als auch, manchmal ist es „nur“ ein herzliches Lächeln, was mir entgegen strahlt, aber oft sprechen mich auch die Menschen ganz spontan an und fragen ob ich nicht der Kommissar aus der Krimiserie oder dem Tatort wäre. Manchmal ist es auch nur ein nettes „ich kenne Sie“ oder „... ihre Stimme...“.
Ich freue mich immer wieder darüber! Zum einen ist es , bei der Masse von Schauspielern und Sternchen, ganz sicher nicht selbstverständlich erkannt zu werden und zum anderen ist es ebenso nicht selbstverständlich, immer mit einer herzlichen Sympathie angestrahlt zu werden. Es ist der Lohn für meine Arbeit und zeigt mir, dass ich meinen Job wohl gut mache.

Für das Label Europa haben sie bereits viele Nebenrollen gesprochen und in der Serie "Fünf Freunde" sprechen sie mit "Constable Billings" eine feste Nebenfigur. Wie kamen sie zu der Arbeit bei Europa? Wie kamen sie zur Rolle bei den "Fünf Freunden"?

Während des Schauspielstudiums habe ich, wie so viele Kollegen, schon sehr früh an den verschiedensten Vorsprechen teilgenommen, so auch für das Label Europa. Dann bekam ich die ersten Sprecherrollen und irgendwann wurde dann Constable Billings gesucht und gefunden. Costable Billings ist aber bei den „Fünf Freunden“ wirklich nur eine begleitende, väterliche Nebenfigur.

Wie laufen die Aufnahmen für "Fünf Freunde" ab? Sprechen sie dann auch immer gleich Nebenrollen für weitere Hörspiele?

Die Aufnahmen für ein neues Hörspiel werden von Frau Körting (Tonstudio Europa) an einem Tag disponiert, an dem möglichst alle beteiligten Schauspieler/Sprecher können. Es ist immer besser, wenn alle Mitwirkenden die Szenen gemeinsam aufnehmen und das Hörspielerlebnis wird dann auch in der Regel wirklich zu einem lebendigen Erlebnis. Wir sitzen dann alle um einen runden Tisch vor unseren Mikros und sprechen/spielen unsere Figuren. Manchmal habe ich auch schon gleich eine Nebenrolle für ein weiteres Hörbuch mitgesprochen.

Wie entstand die Idee ein eigenes Hörbuch zu produzieren? Wie wählten sie die Geschichten für ihre Swabedoo-CD aus?

Die Titelgeschichte „der kleinen Leute von Swabedoo“, eine der wohl schönsten Geschich-ten der Welt, wie eine Kritikerin kürzlich so liebevoll schrieb, trug ich schon viele Jahre in meiner „Schatzkiste“ mit mir herum und las sie immer wieder bei Familienfeiern und im Freundeskreis.
Immer mehr Menschen waren von der „Pelzchen-Geschichte“ begeistert und baten mich um eine Casettenaufnahme, die ersten Geschenkaufnahmen habe ich noch im Wohnzimmer in ein Handgerät gesprochen ... bis ich dann endlich, vor nun schon gut 2 1/2 Jahren, eine professionelle Studioproduktion gemacht habe. Auf der Suche nach einer weiteren guten Geschichte für mein Hörbuch entdeckte ich die drei anderen Erzählungen, welche jede für sich eine ganz besondere Magie haben und einfach wunderbar zusammen passen.

Nach dem Vollenden der CD vollzog sich eine kleine „Odyssee“, welche ich Ihnen jetzt ersparen möchte, aber ich hatte mir natürlich alles, mit einer gewissen Naivität und Unwissenheit, viel leichter vorgestellt.
Ich hatte mir tatsächlich nie in meinem Leben vorgestellt ein Verleger zu werden und wollte, als ich die Layout-CD aufnahm, nur diese vier zauberhaften Geschichten verwirklichen, einem Verlag anbieten und in die Welt schicken lassen.
Die wenigen Plattenfirmen und Verlage, wenn ich denn das Glück hatte, dass jemand bei der Vielzahl der Zusendungen tatsächlich in meine Layout-CD „hinein hörte“, waren von meiner Interpretation sehr angetan, aber .......... spekulieren natürlich auf den möglichst schnellen und investitionsarmen Erfolg – leider, aber auch verständlich, die stehen natürlich auch sehr unter dem Druck unserer so schnell gewordenen Zeit!

Und bis zum 11. September des vergangenen Jahres schien für viele das Thema „Liebe, Kraft und Hoffnung“ wohl nicht „verkaufsträchtig“ genug ...!

Lange Rede, kurzer Sinn ..... im festen Glauben an den Erfolg und vor allen Dingen auch die guten Botschaften und die Kraft der Geschichten, verfolgte ich beharrlich mein Ziel und gründete im Mai 2001 mit meinen letzten Ersparnissen die kleine MATTABU-Production und habe dann alles selber in die Hand genommen ... Produktion, Verlag und auch den Vertrieb.

Ein „Nein“ gab es plötzlich nicht mehr und wenn sich eine Tür desinteressiert verschloss, versuchte ich schon die nächste Tür ohne Groll zu öffnen. Ich arbeitete wirklich wie ein Verrückter, angetrieben von einer guten Kraft. Ich glaube mehr denn je an Aufgaben, die wir Menschen in unserem Leben bekommen und zu bewältigen haben.

Eine meiner wichtigsten Aufgaben lag plötlich vor mir und mehr als je zuvor bin ich davon überzeugt, das „eine gute Kraft“ stets an meiner Seite war bzw. ist und mir Unterstützung gab und auch weiter gibt! Libri TOP TEN Bestenliste 3 Monate in Folge, NDR-Hörbuchtip und überraschenderweise nun auch die Nominierung für den HörKules-Preis 2002!!

Nach dem anfänglich doch sehr steinigen Weg einen solchen Erfolg zu haben und so viele Menschen nur mit meiner Stimme zu begeistern, ist wundervoll und zeigt mir klar meinen Weg.

Möchten sie sich mit ihrer Swabedoo-CD an Kinder oder Erwachsene richten?

Sowohl als auch. Die Swabedoo-CD wird auch schon von Kindern begeistert gehört, aber ist doch viel wichtiger für uns Erwachsene .......wir, die wir doch von unserem „Schicksal“ manchmal arg geschlagen werden und darüber unsere Wurzeln und guten Kräfte vergessen .... und uns doch so sehr danach sehnen!
Die Geschichten tun einfach gut und jede hat eine besondere Botschaft der Kraft und Hoffnung.

Wer die CD hört, könnte meinen, dass sie auch technische Effekte benutzt haben. Wurde ihre Stimme technisch verändert für die einzelnen Stimmen?

Mein Tonmeister hat sehr schön mit atmosphärischen Hintergrundgeräuschen die einzelnen Szenen untermalt und somit auch die einzelnen Begegnungsorte für den Hörer zum Leben erweckt. Ich habe tatsächlich alle mitwirkenden Lebewesen, ob Menschen, Tiere oder auch die Wesen aus der „anderen“ Welt mit meiner eigenen Stimme in den unterschiedlichsten Stimmlagen gesprochen und bin in die verschiedenen Figuren geschlüpft, so gerät die Lesung fast zum Hörspiel. In der pazifistischen Erzählung „die Rettung der glücklichen Insel“ wurden die schreck- lichen Schwarzkobolde, welche die Weltherrschaft wollen, natürlich bei Ihrem Angriffsflug auf die Insel von meinem Tonmeister mit Halleffekten versehen.

Sie haben Unterhaltung für Kinder, ebenso wie für Erwachsene gemacht. Für wenn agieren sie lieber?

Da habe ich keine Priorität. Ob für Kinder oder Erwachsene, ich spiele für alle gerne. Wichtig sind mir nur die verschiedenen Rollen, Lebewesen so glaubhaft und ehrlich wie nur irgend möglich zum Leben zu erwecken. Allerdings muss ich sagen, dass die Kinder einfach das ehrlichere Publikum sind! Sie zeigen Ihnen ganz direkt ob Ihnen etwas gefällt oder auch nicht. Wenn Sie die Kinder begeistern, dann können Sie die Welt erobern. Das größte Kompliment ist das Kompliment aus einem Kindermund! Ein Erwachsener nutzt schon viel schneller eine charmante Lüge über die Arbeit oder lässt sich erstaunlicherweise auch viel schneller von den Medien beeinflussen.

Was macht ihnen mehr Spaß: "sprechen" oder "schauspielern"?

Beides auf seine Art! Es ist spannend und aufregend immer wieder in ein neues Leben zu schlüpfen, ob nun im Tonstudio „nur“ mit der Stimme oder auch mit dem ganzen Körper als Schauspieler. Allerdings ist die Arbeit im Tonstudio die noch größere Herausforderung, denn Sie können den Hörer nur mit der Stimme, der Seele und dem guten Text begeistern. Beim Schauspiel kann man durch Mimik und Gestik vom möglicherweise schlechten Text oder sogar schlechter Sprache ablenken.

Wo kann man sie aktuell und demnächst auf der Bühne oder Fernsehen erleben? Was sind ihre nächsten Projekte?

Am 30.11.02 läuft um 22.10 Uhr bei Kabel 1 der Thriller „Insel der Furcht“. Ich spiele den skrupellosen Politiker Robert Kurland aus dem Decker-Clan. Mit tollen Kollegen wie Sunnyi Melles, Diana Frank, Arthur Braus u.v.a. Es war meine erste Arbeit mit dem US-Regisseur Gus Trikonis, Ex von Goldie Hawn, der schon mit Liz Taylor drehte. Es war eine äußerst spannende Arbeit!
Am Sonntag, den 08.12.02 um 15.00 Uhr werde ich auf dem Hanseatischen Weihnachtsmarkt (Gänsemarkt) mitten in Hamburg auf der Bühne „die kleinen Leute von Swabedoo“ zu Guns-ten der „Aktion Mensch“ und „Hinz und Kunzt“ lesen. Die Aktion Mensch kennt sicher jeder und Hinz und Kunzt ist ein tolles Hamburger Strassenmagazin, welches von obdachlo-sen und sozialschwachen Menschen auf der Straße verkauft wird und schon manchem wieder die Eingliederung in ein „normales“ Leben ermöglichte.
Für 2003 gibt es Gespräche über ein Filmprojekt, aber darüber möchte ich noch nicht sprechen, so lange der Vertrag nicht in trockenen Tüchern ist, dass bringt bekanntlich Unglück.
Zur Zeit muss ich mich ganz intensiv um meine MATTABU-Production kümmern, denn es ist Weihnachtszeit und die „vier zauberhaften Geschichten“ sind ein wunderbares Geschenk und dafür mache ich natürlich ganz fleißig Werbung.
Interviews und Lesungen, aber auch die notwendigen organisatorischen Dinge eines Verlages müssen bewältigt werden. Großhändler und Buchhandlungen müssen bedient und auch mit Plakaten und Swabedoo-postkarten versorgt werden!

Sie geben tatsächlich seit Beginn der ersten Auflage 50 Cent von jeder verkauften CD an die Aktion Mensch weiter, wie entstand die Idee dazu?

Auf die oft gestellte Frage nach der Spende für die Aktion Mensch kann ich nur mit der Geschichte von Jakob aus„der Sonnenblumenkern“ antworten, der eine seltsame Entdeckung macht, welche auf wundersame Weise sein Leben verändert .... und die Menschen im Dorf an seinem Glück teilhaben lässt.
Aber auch wenn man die anderen Geschichten hört, die dem Zuhörenden tatsächlich Liebe, Kraft und Hoffnung schenken, versteht es sich von selbst, dass man auch mit dem Verkaufserlös helfen muss und so gebe ich 50 Cent von jeder verkauften CD an die Aktion Mensch.

Wird es eine weitere CD geben? Was wird das sein?

Das Lesen und Gestalten von Texten und Lebewesen macht so viel Freude und wenn so viele Menschen schon von der Swabedoo-CD begeistert sind, dann muss ich doch einfach weiter machen. Das nächste Hörbuch mit vier weiteren Geschichten, welche auch wieder in ihrer einfachen Art eine starke Kraft und Liebe strahlen, ist schon in Vorbereitung und wird im Frühjahr 2003 erscheinen.
Natürlich werde ich keine Konkurrenz für die Großverlage sein.
Ich habe mir als Ziel gesteckt, keine Masse zu produzieren, sondern nur ein besonderes Hörbuch pro Jahr. Ich werde das neue Hörbuch mit meiner MATTABU-Production vom 19.-24.03.2003 auf der Leipziger Buchmesse präsentieren und dort auch wieder eine Lesung veranstalten.

Vielen Dank für das ausführliche Interview, Herr Bullach!


Vorstellung von "Die kleinen Leute von Swabedoo"

Verfasser: Malte Köhne, 12/2002

 
Beitrag kommentieren

43348
 14.08.2015 19:59

 Hallo Matthias,

kannst Du Dich noch an mich erinnern: Traumschiff, im Indischen Ozean?

Mich würde einiges intressieren, welche Hörspiele ,auch für Kinder, Du mittlerweile gemacht hast.
Vielleicht kannst Du mir dies mal zu mailen.

Liebe Grüße
Ursel

 

Hörspiel-Puzzle
Ein ganz spezielles Puzzle mit Hörspiel-Motiven gibt es hier...

Hangman - Das Galgenmännchen-Spiel
Jetzt ist es da: das ultimative, kurzweilige Spiel. Gesucht werden Begriffe aus dem Bereich des Hörspiels...

Hörspielland-Selfmade-Quiz
Klassische Quiz-Fragen - gestellt von Community-Mitgliedern. Auch du kannst hier kreativ werden... ...doch zeig' erstmal, was du über Hörspiele so alles weißt.

hoerspielland.de in Computer-Bild
Das Fan-Portal für Hörspiele wurde von der Zeitschrift Computer-Bild bewertet...

Neues von Hörspiele Welt
Die Weihnachts-Edition der Reihe Crime Time und der Start der Reihe "Die schwarze Stunde" mit Geschichten von Edgar Allan Poe.

??? Tour - Master Of Chess - Ein Erfolg
Die drei ??? Tour ist angelaufen...

Hörspieltexte zu Aschenputtel
Es ist schon eine spannende Sache, einmal selber ein Hörspiel zu sprechen ...

Weitere Hörspiele zu Timm Thaler
Es gibt noch weitere Umsetzungen des Märchens von James Krüss.

Weitere Hörspiele zu Timm Thaler
Es gibt noch weitere Umsetzungen des Märchens von James Krüss.

Elea ist wieder da!
Ab dem 18. November 2016 startet Elea Eluanda mit einer neuen Serie!

Dorian Hunter
Der Auftakt der neu aufgelegten Reihe überzeugt.

Macabros – Fluch der Druidin
Das zweite Macabros-Werk von Hörspiele Welt ist endlich da. Olaf Seider gibt alles für sein Lieblingsthema.

Gabriel Burns - Hörspiel-Atmosphäre pur
Seit bereits 29 Folgen begeistert Volker Sassenberg mit seiner erfolgreichen Reihe Gabriel Burns seine Fan-Gemeinde.

Über 100 Hörbücher zu gewinnen: Die große Osthöreiersuche startet
12 deutsche Hörspiel- und Hörbuchseiten haben sich zusammen gefunden, um zu Ostern eine große gemeinsame Aktion zu starten.

Neue Die drei ??? Hörspiele ab April

Krimis in Pater Brown-Manier
Amüsant, spannend und eine Prise "Pater Brown"

Teufelskicker - Die 10. ist da!
Mit Folge 10 zeigt die neue Serie 'Die Teufelskicker', dass die Reihe alles andere als eine WM-Eintagsfliege ist.

Legend - Hand of God
Das neue Label 'weirdoz*' setzt mit dem Erstlingswerk 'Die Chroniken von Aris' eigene Maßstäbe.

Der Bund des Zorns ergreift Point Whitmark!
Die neue Nummer 20 ist da...

Leon Kramer kämpft weiter
Die dritte Folge der Reihe ist erschienen.

Neues aus dem Schattenreich
Neue Folgen der Hörspielserie 'Schattenreich' seit dem 11.05. überall im Handel.

Schattenreich - Komposition aus Musik und Hörspiel
Aus dem Hause STIL kommt eine gelungene Mischung von Musik und Hörspiel.

Großer LAUSCH-Angriff im Hamburger Spieleland

Krimis in Dur und Moll
Die wohl beste Mischung aus Musik und Krimi erlebt ihren 10. Fall.

Hui Buh auf der Kinoleinwand
Nach so vielen Jahren hat es Hui Buh geschafft auf die Kinoleinwand zu kommen...

Piraten der Meere
Neuauflage des Piraten-Klassikers mit allen 6 Folgen.

Drei ??? LIVE in der Color Line Arena
Die DVD zur Aufführung vom Super-Papagei aus dem Jahr 2004 wurde jetzt veröffentlicht.

Fußball in allen Ohren
Zur Fußball WM in Deutschland gibt es viele Produkte und Ideen, auch die Hörspielwelt wird vom Fußballfieber überrannt und das mit großem Erfolg.

Europa - Die Originale
Die neu erschienene Auflage der 20 beliebtesten Literaturklassiker als EUROPA-Hörspiele ist eine großartige Idee.

Pater Brown als Hörspiel
Der kriminalistische Theologe, gesprochen von Volker Brandt, als Hörspiel.

Peter Lundt ermittelt wieder!
"Ich brauche einen Flug nach London - so schnell wie möglich - Achja, und so billig wie möglich."

Grusel-Atmosphäre pur
Neue Folgen aus dem "Grusel Kabinett"...

Perry Clifton - Der Klassiker als Sonderedition
Charmante Krimiunterhaltung, die schon viele Kinder begeistert hat.

Das magische Amulett
Der Auftakt zu einer neuen Serie im Grusel-Genre. Top Sprecher und eine spannende Geschichte...

Das muss man mal gehört haben!
Die neue Reihe holt bekannte alte Hörspiel-Schätze aus den Archiven der großen Rundfunkhäuser.

GruselKabinett - Folge 4 und 5
Es wird wieder spannend - in bewährter Spitzenqualität.

Neues vom kleinen König
Überall ist er zu sehen: im Fernsehen, in Büchern, auf Tassen, auf Taschen, im Theater und auch auf Hörspiel-CDs.

Die Tigerente empfiehlt
Eine gelungene Compilation-Reihe von ausgezeichneten Kinderhörspielen für verschiedene Altersstufen.

Peter Lundt, blinder Detektiv
Eine hochkarätige Krimiunterhaltung

Die Ferienbande: voll gemein
Ein Genuß für die Lachmuskeln ist diese Comedy auf Jugendhörspiele...

John Sinclair: SE2
Der neue John Sinclair Longplayer ist da. "Der erste Teil war nur 'Der Anfang'."

Die USK-Generation kommt!
USK - Das Genre-Experiment einer neuen Hörspiel-Thematik...

Drei ??? Party
Ragnar Wilcke läßt erfolgreich den drei ??? Kult quer durch Deutschland tingeln. Im Februar war auch Station in Hannnover.

Bibi Blocksberg wird 25
Zum großen Jubiläum gibt es viele Überraschungen und ein neues Layout...

Genialer Grusel!!
Die neue Reihe Grusel Kabinett startet mit genialen Hörspielen...

Knall & Fall - Privatdetektive
Peter Riesenburg bringt mit seinen kauzigen Detektive Spaß in die Branche...

Gabriel Burns setzt Trends
Am 28.06.04 sind die neuen Folgen 6 und 7 erschienen.

Enid Blyton-Klassiker wieder da!
Die erste Folge der kleinen Reihe um Tina und Tini ist wieder erschienen.

TKKG, die hunderteinundvierzigste
Mit der neuesten Folge von TKKG kommt wieder Schwung in die Serie.

John Sinclair - Der Mai fängt gut an!
Drei neue Folgen der Kult-Serie eröffnen ein neues Kapitel in der Sinclair-Saga.

Gabriel Burns - Der Mystery-Thriller geht weiter!
In der Mystery-Thriller-Serie Gabriel Burns sind nun die Folgen 4 und 5 erschienen.

Guitar-Lea sagt 'Hallo'!
Eine neue Serie kommt mit großen Schritten. Mit viel Liebe gemacht und lustig inszeniert ist "Guitar Lea" eine tolle neue Figur im Hörspielland.

Grusel-Spannung von LPL Records
"Schatten über Innsmouth" als atemberaubende Lesung von Lutz Riedel...

Gabriel Burns ist da!
Die neue Mystery-Krimi-Serie von Volker Sassenberg ist im Handel.

Der TKKG-Herbst
Drei Folgen TKKG auf einen Streich. Dazu noch weitere CD-Veröffentlichungen...

Edgar Wallace ist wieder zurück
Titania Medien startet mit einem Krimi-Klassiker...

Spätsommer-Gruselaction
Der spannende Dreiteiler bekommt seinen verdienten Abschluss...

Die Sommer-Hörspiele von Europa
Larry, Iwan, Hanni, Nanni, Justus, Peter und Bob erleben neue Abenteuer...

Black Beauty ist wieder da
Eine der schönsten Pferdegeschichten von Anna Sewell ist wieder als Hörspiel erhältlich.

Larry Brent - Tourstart
Das Label Europa geht mit einer weiteren Hörspielserie auf Tour durch Deutschland...

Pumuckl jetzt auf DVD
Die beliebte Serie aus den 80ern in bester Qualität...

Larry Brent on Tour
Die gruselige Hörspiel-Serie um den Superagenten X-Ray-3 geht im März und April 2003 auf Tour durch Deutschland.

Fünf Freunde Folge 50
Die beliebte Kinder- und Jugendbuchserie von Enid Blyton erlebt mit der Hörspielserie ein Jubiläum...

Die Fünf Freunde TV-Melodie
Hier ist der Text der Titelmelodie...

Perry Rhodan-Lesestunde mit H. G. Francis und Josef Tratnik
In einem kurzen Streifzug durch mehrere Buchhandlungen brachten Autor und Sprecher die Perry Rhodan-Welt den Fans näher.

Die besten Bibi Blocksberg-Folgen
Die Welt der kleinen Hexe auf ihrem fliegenden Besen: Für die Fans gibt es einen klaren Favoriten...

Die besten TKKG-Folgen
Über mehrere Monate haben viele Fans abgestimmt und die Favoriten gewählt...

Löwenzahn auf DVD
Über 170 Folgen gibt es seit über 20 Jahren Löwenzahn. Grund genug die Episoden jetzt auch auf DVD herauszubringen.

Die Kultfigur: Unser Sandmännchen
Seit Jahren ist er für viele Kinder ein fester Bestandteil. Auch auf Kassetten und CDs gibt es passende Unterhaltung für Kleinkinder.

Alfred Hitchcock Klassiker - 2. Runde
Weitere Klassiker-Filme als O-Ton-Hörspiele...

Die Knickerbocker ermitteln wieder!
Die neuen Folgen der Knickerbocker-Bande...

Sieben Pfoten für Penny
Mit 12 + 2 Folgen ist die Serie wieder im Handel.

Scotland Yard kommt wieder
Seit dem 30. September 2002 sind sie wieder da. Der Relaunch der Kult-Serie "Scotland Yard".

Episodenguide zu ALF
Übersicht über alle TV-Folgen. Welche Folgen gab es nie als Hörspiel?

Indizierung von Larry Brent #9
Die Begründung für die Indizierung der Folge 9 "Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo"...

Die Kriminalfälle bei TKKG
Was gab es nicht schon alles für Verbrechen bei TKKG...

Links

Newsletter-Archiv
Alle bisher verschickten Newsletter findest du hier...

Updates auf hoerspielland
Was sich auf hoerspielland.de so alles verändert wird hier protokolliert.

Neue Hörspiele seit dem letzten Update
Immer wieder werden alte und neue Hörspiele in die Hörspiel-Fakten aufgenommen. Welche das zuletzt waren erfährst du hier.

Circus Roncalli
Eine neue Hörspiel-Serie spielt im berühmten Circus Roncalli.

Die drei ??? - Live And Ticking
Die Show in Braunschweig in der modernen Volkswagenhalle war die dritte Station der neuen ??? Tour 2009.

Herzlichen Glückwunsch zur Fünfundsiebzigsten!
Wer hätte gedacht, dass es einmal 75 Folgen der Fünf Freund geben würde? Nach dem Erfolg der Bücher und der Fernsehserie in den 70ern kamen die Hörspiele bei Europa. Die vier Kinder und Timmy, der Hund, prägten seit dem Generationen.

NARRATU - Das Projekt
Ein ehrgeiziges Projekt. Eine stimmungsvolle Produktion. Ambitioniert und engagiert. Unbekannte Texte beeindruckend inszeniert.

Anne auf Green Gables
Ein Klassiker aus Kindertagen

Benjamin Blümchen 106
Der Held aus alten und jungen Kindertagen feiert schon sein 106. Abenteuer.

Eine perfekte Mischung
Sensations, Science & Stories geht in die zweite Runde.

Neue Folgen der drei ??? Kids
Nach dem Start der Reihe mit den Folgen 1 und 2 erscheinen jetzt die neuen Folgen 3 und 4 im Handel.

Neues von Scotland Yard
Spannende Kriminalfälle von maritim...

Eine unheimliche Stimme...
Thorsten Warnecke bringt sein eigenes Hörspiel an den Start.

Requiem - Nacht des Schreckens
Hochspannung pur. Ein gelungenes neues Werk von maritim bereichert das Grusel-Genre.

Iiih, das ist was!
Ein amüsantes und kurzweiliges Hörbuch für Kinder...

Grusel-Spannung im Spukhaus
Die dritte Folge der Reihe 'Dan Shockers Gruselkabinett' von Maritim läßt es kräftig spuken...

Mein Rückblick zum Hörspiel-Award 2004
Ein rein subjektiver Rückblick im Rahmen des Hörspiel-Awards 2004...

Neue Abenteuer in der Millionenstadt
Jetzt erschien Folge 144. Damit ist TKKG die Folgenreichste Serie im Hörspielland.

Gespenster-Krimis als Hörspiel
Seit 25.10.2004 neu im Handel...

Annwyn: Mystery and Fantasy
Die von maritim groß angekündigte Produktion "Annwyn - Die Tore der Anderwelt" ist im Handel.

Dr. Jekyll & Mr. Hyde
Der Klassiker von Robert Louis Stevenson in einer neuen Hörspielumsetzung im Rahmen der Schwarzen Serie von maritim.

Shrek im Kino und als Hörspiel
Der lustige grüne Oger ist wieder im Kino zu sehen und auch als Hörspiel macht Shrek einen riesen Spaß.

Selbstfindung als Hörspiel-Impression
Auch wenn der Autor, Produzent und Regiseur seines Werkes von Semi-Profession spricht, so überzeugt sein Hörspiel um so mehr....

Der singende Knochen
Ein eher unbekanntes Märchen der Gebrüder Grimm jetzt als Hörspiel...

Sinclair: Das Grauen hat eine Fortsetzung
Die vierte Staffel der erfolgreichen Grusel-Serie ist erschienen...

Lylith die Hohepriesterin
Eine Fantasy-Geschichte in mehreren Teilen...

Ein hörbarer Adventskalender
Mit dem Hörspiel "Die geflügelte Weihnachtsspionin" kommt ein ganz besonderer Adventskalender daher...

Die kleinen Leute von Swabedoo
Moderne Märchen erzählt von Matthias Bullach...

Perry Rhodan - Folgen 4 und 5
Die Fortsetzung der neuen Perry Rhodan-Reihe von Eins-A-Medien.

Die Schatzinsel von R.L. Stevenson
Neu im September 2002. Die Hörspielinszenierung der klassischen Piratengeschichte.

Crime Time
Die Krimi-Reihe von Hörspiele Welt: viele kleine Appetit-Happen für Krimi-Fans.

Sherlock Holmes - Der Hund von Baskerville
Die Neuauflage der drei Klassiker-Hörspiele im blauen Cover-Design...

Winnetou
Der Karl May Klassiker von Poly Band jetzt bei Top Sound.

WDR Prime Crime - Das Krimi-Six-Pack
Eine Rezension der im Sechserpack erschienenen WDR Kriminalhörspiele. Veröffentlicht im Frühjahr 2002 von Random House Audio.

Anleitung zum Unschuldigsein
Eine Rezension zur Lesung von Florian Illies. Erschienen im Frühjahr 2002 beim Hörverlag.

Zeitkritische Werke von Ravensburger
Die Welle und Die Wolke als Hörspiel...

Über diese Rubrik hinaus, werden natürlich überwiegend die Rezensionen direkt als Kommentare bei den Hörspielen geschrieben.

Interview über TKKG mit der Produktmanagerin
Maike Nagel hat viele Fragen rund um die zweiterfolgreichste Hörspielserie aus dem Hause Europa beantwortet...

Interview mit Markus Dittrich
Der Autor der aktuellen "Bibi und Tina"- Geschichten gibt Einblicke in seine Arbeit . . .

Interview mit Marc Gruppe über Sherlock Holmes
Was hat euch darauf gebracht, neue Geschichten für Sherlock Holmes zu schreiben? Warum hat die Haushälterin in der Titania-Variante eine deutlich wichtigere Rolle als in allen anderen bisher erschienenen Hörspiel-Versionen?

Stimme aus dem Jenseits - Interview
Kurz-Interview mit Thorsten Warnecke, dem Mann hinter den Kullissen vieler Hörspiele.

Adams van Ghoot
Oliver Wenzlaff erzählt ausführlich in einem Inteview über sein Hörspiel-Projekt...

Interview mit Bibi
In einem amüsanten Skript steht Bibi Blocksberg höchtspersönlich Rede und Antwort....

Interview mit Wolfgang Buresch
Die Stimme vieler beliebter Trickfiguren, z.B. Struppi, Lord Jicklledy, Hase Cäsar.

Interview mit Elfie Donnelly
Die Autorin von Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg hat viele Fragen über ihre neue Figur Elea Eluanda beantwortet...

Interview zur Larry Brent Tour
Die Produkt-Managerin der Larry Brent Hörspiele, Hiltrud Fitzen, gibt ein paar Einblicke in die Event-Tour zur Hörspiel-Serie...

Interview zur Serie Fünf Freunde
Hiltrud Fitzen, die Produktmanagerin für die erfolgreiche Hörspielserie, stand Rede und Antwort...

Interview mit Matthias Bullach
Der Schauspieler Matthias Bullach gab hoerspielland ein ausführliches Interview über seine Rollen im Fernsehen und auf Hörspielen...

Interview mit Christian Stark
Matti von Dreililien, Buck von Scotland Yard, Rüdiger der kleine Vampir. Der Sprecher von so vielen beliebten Rollen im Interview.

Interview mit Thorsten Warnecke
Der Mann hinter den Kullissen von vielen genialen Hörspielen ...

Kleine Technische Helferlein
Dieser Beitrag hat zwar nichts mit Hörspielen zu tun, aber diese kleinen Helferlein möchte nicht für mich behalten.

Geschichte der Tonaufzeichnung
Von der ersten künstlichen Tonwiedergabe bis heute...

Tonabnehmer - eine kleine technische Einführung
Der Mittelpunkt der Schallplatten-Technik...

Wie funktioniert eine Schallplatte?
Die technische Seite des tradionsreichen Mediums...

Was passiert beim Brennen einer CD?
Von den Unterschieden einer Audio-CD und eines CD-Rohlings zum Brennen...

Wie funktioniert eine CD?
Woher kommt die schillernde Farbe der CD? Wie wird der Ton auf der Plastikscheibe gespeichert? Und wie wieder hervorgezaubert?