Jürgen von der Lippe
GenreHumor/Kabarett/Satire
VerlagAriola Express, Philips, TELDEC, convoy, Intercord, Phonogram, BMG Ariola München, BMG Berlin Musik, BMG Wort, Die Musikfirma
Folgen pro Jahr
1977 2001
  1. Owie lacht

  2. So bin ich

  3. Ja uff erstmal... - Winnetou unter Comedy-Geiern

  4. Die andere Seite

  5. Männer - Frauen - Vegetarier

  6. Seine 20 stärksten Songs

  7. Der Blumenmann

  8. König der City

  9. Humor ist Humor

  10. Is was?

  11. Guten Morgen, liebe Sorgen!

  12. Teuflisch Gut

  13. Ein Mann Show

  14. Kenn´Se den?

  15. Zwischen allen Stühlen

  16. Extra Drei

  17. Nicht am Bär packen!

  18. Sing was Süsses

 

Kommentare zu Jürgen von der Lippe
Stand: 14.10.2019

Neuer Kommentar zur Serie

 "Sing was Süsses" gehört für mich zu den besten deutschsprachigen Alben der 70er überhaupt ! Musikalisch sehr hochwertig und stilistisch anspruchsvoll ist die Musik an die großen Musiker dieser Zeit angelehnt. Das wird durch Tempiwechsel, Breaks und Stilwechsel innerhalb eines Liedes deutlich. Eines der besten deutschsprachigen Lieder überhaupt ist "Willi und das Himmelreich" ! Dieser Song hat mich immer wieder begleitet und ich höre ihn noch heute gern. Der sarkastische,teils böse Kritikweg ist wahrscheinlich von einer Kindheit geprägt die man eben in einem solchen ländlichen Dörfchen in einem deutschen Mittelgebirge verbracht hat wie Jürgen Dohrenkamp oder "Willi". Die Musik ist schlichtweg geil ! Aber auch andere Songs dieser Scheibe sind klasse. So z.B. "Mein Bruder" oder "Marketing",damals so aktuell wie heute. Vielversprechender und erstklassiger Opener ist "Das Sauerland-Lied" über Knecht Hannes.

Sethian  12.08.2003 23:04

4735 - Kommentar zu Jürgen von der Lippe - (1) - Sing was Süsses

Layout 2019

hoerspielland.de > Hörspiel-Fakten > Jürgen von der Lippe