Nachricht zu Die drei ???

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Zwei minus Null?

Möchtest Du das Hörspiel auch bewerten? Dann wähle hier ein Stimmungszeichen.

 
Suchst du etwas, oder möchtest du etwas anbieten? Dann schreibe deinen Kommentar bitte nicht hier, sondern auf dem Marktplatz.

Kommentare zu Die drei ???
Stand: 21.08.2019

Neuer Kommentar zur Serie

1-15 von 1457Nächste Seite der ListeEnde der Liste

 Wer findet "Wolfgang Draeger" als Kommissar Reynolds. Er wird nicht nur erwähnt sondern ist auch in einem einzigen Satz zu hören. Leider deshalb nicht unter den Sprechern gelistet.

Mein besonderer Hörgenuss hier: Günther Pfitzmann und Ursela Monn.

Die Geschichte ist solide

Merlin Petrus  26.06.2019 13:16

45659 - Kommentar zu Die drei ??? - (37) - Die drei ??? und der heimliche Hehler

 Es wäre ratsam gewesen, wenn Marco Sonnleitner ZUVOR "Der verschwundene Schatz" von Robert Arthur gelesen und das Hörspiel dazu gehört hätte, um erst anschließend diese koboldische Geschichte zu schreiben. Die versuchte Vertonung macht diesen konfusen Inhalt nicht wett.

Wer mit Gnomen mehr als intensive Erfahrung gemacht hat, sollte nicht so geschneidert werden, als wäre es was völlig Neues, wenn es um einen einzelnen Kobold geht.

Merlin Petrus  17.06.2019 04:21

45654 - Kommentar zu Die drei ??? - (199) - Die drei ??? und der grüne Kobold

 Thomas Fritsch: Im Pflegeheim . Sein Anwalt wurde Vormund. Fritsch (75) kann nicht mehr sprechen. (1990 Gehirntumor)

Nu is mir klar, weshalb er aufhören musste. Rapide Verschlechterung innerhalb von nur 2 Jahren.

Gute Besserung.

Merlin Petrus  03.06.2019 08:12

45648 - Kommentar zu Die drei ??? - (186) - Insel des Vergessens

 Auch von uns, lieber Thomas Fritsch, haben es ja auch auf Facebook schon gemacht!!!.

Gunther Rehm und Ele  03.06.2019 22:12

45649 - Antwort zu Kommentar Nr. 45648

 Ganz persönlich und nicht allgemein:

Nach der Folge "Schrecken aus der Tiefe" ist dies die erste Folge, die mir wieder einigermaßen gefällt. Ich hab andere negative Kommentare gelesen, und zu den Folgen dazwischen positive, doch es bringt nichts, wenn ich nur Ja und Amen sage.

Sie ist zwar kein Liebling, doch zum Highlight reicht es. Ich wünsche mir nur, dass der "Erzähler Axel Milberg" mal den Mut aufbringen würde, etwas kraftvoller wie "z.B. Joachim Kerzel" zu sprechen, dann käme die Kurve nach dem Ausscheiden von Thomas Fritsch etwas mehr in wohlwollende Fahrt.

Merlin Petrus  22.05.2019 22:00

45632 - Kommentar zu Die drei ??? - (198) - Die Legende der Gaukler

 Wäre besser gewesen, Joachim Kerzel als Erzähler zu nehmen, denn Axel Milberg ist ein ausgezeichneter Schauspieler, keine Frage, aber als Erzähler überzeugt er mich ganz und gar nicht und ich würde sagen, dass ist bis jetzt der schlechteste Erzähler der EUROPA je genommen hatte!!!.

Von der Genialität eines Günther Dockerill oder Peter Pasetti ist er soweit entfernt, wie wir zum Mond!!!.

Gunther Rehm und Ele  22.05.2019 23:27

45633 - Antwort zu Kommentar Nr. 45632

 "Die flammende Spur" zählt trotz gewisser Mängel zu meinen hörenden "Klassikern", schon wegen der klassischen Atmosphäre.

Weshalb ich jedoch etwas loslasse, ist ein anderer Aspekt: Ausgerechnet "Horst Frank, Hauptkommissar Reynolds" hat den "Fußball" als erster losgetreten -> "... los, geht schon, spielt Fußball oder was andere Kinder sonst machen ..."

Im Hörspiel fehlen etliche Inhalte, die im Roman vorkommen, daher wirkt es etwas unspannend, doch in dieser Geschichte tut das nicht so weh, wie in anderen Folgen, wie z.B. beim "Superwal".

Merlin Petrus  30.03.2019 15:19

45568 - Kommentar zu Die drei ??? - (20) - Die drei ??? und die flammende Spur

 Diese Folge war schon als Original eine unserer Lieblingsfolgen!!!.

Diese Neufassung von 2017 aus dem Planetarium ist einfach genial gelungen - nicht nur, dass hier sehr viele alte Orchesterstücke von Betty George ( die schon in den alten drei ??? Folgen, 1979 vorkamen, wo diese Originalfolge schon erschien ) vorkommen, nein, hier spielen auch viele Altsprecher, wie Manfred Reddemann ( spielt hier die Rolle des "Einzigartigen Gabbo", die 1979, der geniale Karl-Ulrich Meves schon sprach und sie heute leider aus gesundheitlichen Gründen nicht einsprechen konnte - er ist letztes Jahr, 90 Jahre geworden ), Stefan Schwade ( sprach den Andy Carson 1979 auch schon ) etc., mit!!!.

Diese Folge hier ist ungekürzt zu hören ( alleine die erste CD läuft 45 Minuten, soviel wie das ganze Original von 1979 lief ) und man bekommt einige Dinge mehr geklärt, die sich im Original in der Geschichte nicht so ergeben haben!!!.

Fazit: Eine sehr gute "Oldschool-Folge", die zusammen mit der genialen Originalfolge von 1979 ( da noch mit dem genialen Peter Pasetti als Erzähler ), perfekte drei ??? Unterhaltung bietet!!!. Schön, dass man hier noch die tolle Vocoder-Musik von Jan Friedrich Conrad ( lief bis Folge 124 ) genommen hat, diese gefällt mir besser als die neue ( seit Folge 125 ) und das hier noch Thomas Fritsch ( war Erzähler von Folge 104 bis 186 ) als Erzähler dabei ist!!!.

Gunther Rehm und Ele  26.02.2019 14:25

45530 - Kommentar zu Die drei ??? - Planetariums-Staffel 2

 Einen bewährten Klassiker neu aufzunehmen ist schon etwas ganz Ungewöhnliches. Besonders, da die Schauspieler der Hauptrollen nun drastisch älter sind als früher. Zwar hat sich die Hörerschaft schon lange an diesen Zustand gewöhnt, aber hier gibt es erstmals einen direkten Vergleich. In den aktuellen Folgen der Reihe wird scheinbar, wennmöglich darauf verzichtet, darauf hinzuweisen, dass es sich eigentlich um Kinder handelt. Das fällt auch weniger auf, da Autofahren für diese alten "Kinder" normal geworden ist. In diesem Fall aus den Anfängen sollen es definitiv noch Kinder sein. So ist dieser Fall gerade für "alte" Fans der Hörspiele eine Entdeckungsreise. Ein Highlight ist die erneute Besetzung von Andy Carson mit Stefan Schwade.

Leider überschattet die CD-Version eine ungewöhnlich schlechte Tonqualität. Da dieses Hörspiel ursprünglich für die Vorführung in Planetarien produziert wurde, da nur dort ein spezieller Ton abgespielt werden kann, ist es umso erstaunlicher. Doch die Tonqualität insbesondere der Stimme von Oliver Rohrbeck ist mangelhaft.

Das Skript orientiert sich an dem Original-Drehbuch von H.G. Francis. André Minninger hat in seiner Neufassung ein paar Szenen hinzugefügt. Die Karusssellfahrt am Anfang hat sich bestimmt bestens für die Aufführung im Planetarium geeignet. Wer die Vorstellung besucht hat, kann gerne mal seine Eindrücke hier schreiben.

Die Umsetzung der Neufassung wirkt insgesamt sehr viel ruhiger. Es entsteht der Eindruck, als wollen sich alle Beteiligten mehr Zeit für die Szenerie lassen. Leider geht dadurch auch ein wenig das Tempo der Geschichte verloren.

Fazit: Eine Neufassung ist immer ein spannendes Experiment. Hier gewinnt in meinen Ohren aber die Original-Fassung von 1979 deutlich. Leider auch aufgrund der schlechten Tonqualität der CD-Version.

MK  26.02.2019 10:37

45527 - Kommentar zu Die drei ??? - Planetariums-Staffel 2

 Ein Hoch auf unser Geburtstagskind zum 90. sten, Karl-Ulrich Meves!!!.

Heute, am 13.11.2018 ( geboren 13.11.1928 ) wird der geniale Schauspieler und Hörspielsprecher, Karl-Ulrich Meves auch 90 Jahre und somit reiht er sich als letzter in die geniale "Altsprecher-Riege von EUROPA ein, die das 90 ste Lebensjahr erreicht haben, nach Horst Naumann ( * 1925 ), Eckart Dux ( * 1926 ), Wolfgang Draeger ( * 1928 ) und Jürgen Thormann ( * 1928 )!!!.

Karl-Ulrich Meves ist vor allem den kleineren Zuschauern, speziell aus den 80 ern ( da waren wir, meine sehr liebe Frau Gabriele und ich klein), als "Grobi"-Sprecher der "Sesamstraße" bekannt!!!.

Aber auch im Fernsehen ist er immer wieder in tollen Serien, wie "Stahlnetz", "Aktenzeichen XY ungelöst", "Hafenpolizei und Polizeifunk ruft", "Die Unverbesserlichen", "Dem Täter auf der Spur", "Hamburg Transit", "Sonderdezernat K 1", "Spaß beiseite, Herbert kommt", "St. Pauli Landungsbrücken", "Die Nervensäge", "Die Wicherts von nebenan", "Die Männer vom K 3", "Tatort", "Diese Drombuschs", etc., aufgetreten!!!.

Aber auch in Kinofilmen trat der sympathische Mime in den 80 ern vermehrt auf, wie z.B., "Otto-Der Film", "Didi-Der Experte" oder Loriots "Ödipussi" und "Pappa ante Portas"!!!.

Hörspielfans wird er vor allem z.B., in den ersten Folgen der drei ???, dem "Super-Papagei", "Phantomsee", "schwarze Katze" (hier unter einem Pseudonym ), "Karpatenhund", "seltsamer Wecker" und der "magische Kreis" ( hier unter seinem richtigen Namen ), bekannt sein!!!.

Auch einen Auftritt bei der "Rätsel-Serie" von Enid Blyton in Folge 3, "Rätsel um das verlassene Haus", hier als Hans(!!!)-Ulrich Meves sowie in der zweiten Folge der "Fünf Freunde"-Serie", "Zeltlager" ( hier sprach er echt wie Grobi), absolvierte er bei dem bekannten und beliebten EUROPA-LABEL!!!.

Auch im Hamburger "Ohnsorg-Theater" spielte er, 2003, in dem Stück, "Zwei wie Katz und Hund", mit, es ist seine letzte Arbeit vor der Kamera gewesen!!!.

Gunther Rehm und Ele  13.11.2018 01:37

45374 - Kommentar zu Die drei ??? - (27) - Die drei ??? und der magische Kreis

 Rene Genesis lebt auch noch. Er war bspw. in "Die schwarze Katze" zu hören. Und der ist sogar über 100!

Klaus Heise  12.07.2019 11:57

45674 - Antwort zu Kommentar Nr. 45374

 Auch von mir Alles Gute zum 90.sten Geburtstag lieber Herr Karl-Ulrich Meves !!!!! Super Stimme und Danke für die schöne Zeit:-))))))))))))

DickundDoof  13.11.2018 18:46

45375 - Antwort zu Kommentar Nr. 45374

 Jetzt geniesst er seinen wohlverdienten Ruhestand!!!.

Es wäre aber echt schön, wenn man ihn nochmal in einer kleinen Rolle bei den drei ???, hören könnte!!!.

Wir wünschen Dir, lieber Karl-Ulrich Meves alles erdenklich Gute und vor allem sehr viel Gesundheit, auf die weiteren 90 Jahre!!!.

Liebe Grüße, Deine Fans Patrick und Gabriele Ostholt

Gunther Rehm und Ele  13.11.2018 01:37

45373 - Kommentar zu Die drei ??? - (27) - Die drei ??? und der magische Kreis

 Heute am 30.10.2018, wird die Hörspiel-Legende Rene Genesis, sage und schreibe 100 ( !!! ) Jahre!!!.

Er ist am 30.10.1918 in Rotterdam/Niederlande, geboren!!!.

Er hat bei zahlreichen TV-Film-Hörspielproduktionen mitgewirkt, wie z.B.:

-Aktenzeichen XY ungelöst vom 06.03.1970, wo er sogar ein Mordopfer spielte ( der Ernst d'Alquen - Fall )

Desweiteren spielte Genesis noch bei:

-St.Pauli Landungsbrücken
-Die Unverbesserlichen
-Ein Sarg für Mr. Holloway

Auch bei den drei ??? Folgen "...und die schwarze Katze" ( als Khan der Kraftmensch ) und bei den "...rätselhaften Bildern" ( als Privatdetektiv De Groot ) sowie bei einigen Maritim Hörspielen, wie "Das indische Tuch" von Edgar Wallace war er zu hören!!!.

Ich hatte 2010 das Vergnügen, eine handsignierte Autogrammkarte von ihm und einen sehr netten Brief von seiner Frau zu bekommen, die sich sehr darüber freute, dass ihr Mann auch heute noch seine Fans hat!!!.

Wir wünschen Ihnen, lieber Rene Genesis und Ihrer Familie weiterhin alles Gute, viel Gesundheit und noch viele schöne gesunde Jahre im Kreise Ihrer Familie!!!.

Gunther Rehm und Ele  30.10.2018 00:34

45366 - Kommentar zu Die drei ??? - (9) - Die drei ??? und die rätselhaften Bilder

 Zum Liebling reicht es nicht, doch zum Hochlicht (Highlight) taugt dieser Fall durchaus. Hier will ich allerdings nicht über den Kriminalfall etwas sagen sondern über den Mangel des Titels:

Diese Geschichte hätte die fünfte (5) Sportgeschichte werden können, in der es nicht um Fußball geht. Doch rein vom Gefühl her kann ich diese Folge nicht den Sportthemen zuordnen, da hier noch weniger über "Skatesport" vorhanden ist als Fußballsport im Fall "Der schwarze Skorpion". Am Anfang und am Ende wird kurz der Skatesport angerissen und das wars. Dafür braucht man keinen Titel, der eine Sportfolge suggeriert.

Der Titel:

Im Visier des Geheimdienstes

... hätte es auch getan. Und wäre gar viel intensiver zur Geschichte zugehörig gewesen.

Merlin Petrus  26.10.2018 08:07

45353 - Kommentar zu Die drei ??? - (152) - Skateboardfieber

 Spiel & Sport

- Der gestohlene Preis
- Vampir im Internet
- Gefährliches Quiz
- Die Pokerhölle
- Im Netz des Drachen
- GPS Gangster
- Die Kammer der Rätsel
- Verbrechen im Nichts

- Gekaufte Spieler
- Dopingmixer
- Fußballgangster
- Pistenteufel
- Verdeckte Fouls
- Der schwarze Skorpion
- Fußballfieber
- Die Fußballfalle
- Tödliches Eis
- Das Fußballphantom
- Fußballteufel
- Der gestohlene Sieg

Insgesamt 20 Sport & Spiel Folgen, davon 8x Spiel und 12x Sport, wovon nur 4x verschiedene Sportarten bedient wurden und 8x Fußball.

Wirklich schmecken tun mir von diesen 20 nur:

- Vampir im Internet
- Gefährliches Quiz
- Die Pokerhölle

- Gekaufte Spieler
- Dopingmixer
- Tödliches Eis

GPS Gangster hatte mir natürlich schon vom Titel her nicht zugesagt. Inhaltlich gab es zwar einige schmackhafte Momente, doch die sind im Verhältnis zum gesamten Hörspiel und auch der Geschichte nicht so gewichtig, dass ich positiver bewerten könnte. Der Start, die Auflösung, die Ermittlung war mir doch sehr wirrkonfus. Das einzige, was mir ein Lächeln abrang, war die Tatsache, dass da jemand ist, der die Polizei zum Narren hält. Eine schöne Idee, leider schlecht umgesetzt.

Merlin Petrus  22.10.2018 05:16

45351 - Kommentar zu Die drei ??? - (168) - GPS-Gangster

 Die erste und zugleich die beste Folge aus dem Themenbereich Sport.

(und ich mag Basketball überhaupt nicht, hab ich manchmal spielen müssen, es war grausam)

Wenn ich 3 Sportfolgen nennen muss, dann sind es "Gekaufte Spieler, Dopingmixer, Tödliches Eis" - drei verschiedene Sportarten und "kein" Fußball.

Dieses Hörspiel zählt zu meinen sogenannten Lieblingen, was hier jedoch besonders an Hans Clarin liegt, der den Powers gut rüberbringt. Ich kann durchaus verstehen, weshalb zu dieser Folge nicht viel gesagt wurde bisher. Sport ist nicht jedermans Geschmack. Da wird das Intro gelesen, worum es geht. Aha, Sport, weg damit. Ich denke, man muss schon ein eingefleischter Hörer der Serie sein, um die Spreu vom Weizen trennen zu wollen.

Besonders gefallen hat mir, dass Justus in einen schweren sauren Apfel beißen musste, denn er wollte den Papagei ja unbedingt gar nicht spielen. Doch er musste einsehen, dass dies die beste Chance für sein Vorhaben ist.

Merlin Petrus  19.10.2018 21:47

45347 - Kommentar zu Die drei ??? - (55) - Die drei ??? - Gekaufte Spieler

 Irgendwie ein leicht abgeändertes Verfahren von "Verbrechen im Nichts" und "Die Kammer der Rätsel". Jetzt haben wir ein Trio von Nichtfällen zusammen. Drei inszenierte Fälle, die keine sind......

Da lob ich mir doch "Meuterei auf hoher See", das war zwar auch kein Fall, doch wenigstens ein sehr schönes privates Abenteuer.

Merlin Petrus  29.09.2018 20:20

45318 - Kommentar zu Die drei ??? - (195) - Im Reich der Ungeheuer

 Habe neulich beim Aufräumen eine Menge ältere drei Fragezeichen Folgen (die meisten Ü100) wiederentdeckt, die ich so gar nicht mehr auf dem Schirm hatte. Denke doch, dass diese Folgen eine kurze Würdigung verdient haben. Deswegen werde ich die kommenden Tage immer mal wieder einige Gedanken zu den von mir gehörten Folgen loswerden.

Der Start macht das "Gefährliche Quiz", die erste Buchvorlage aus der Feder von Marco Sonnleitner. Die Mitarbeit von Ilja Richter als Hauptprotagonist und Quizmaster "Mac Miller" schuf natürlich eine hohe Erwartungshaltung, um so enttäuschender, dass das Hörspiel doch deutlich hinter den Erwartungen zurück blieb.

Vor allem der "Star" im Sprecherensemble Ilja Richter weiß in meinen Augen nicht zu überzeugen. Mir wirkt seine Performance zu gekünstelt, aufgesetzt und hektisch, was sein Sprechen sehr unnatürlich wirken lässt. Wahrlich kein Hörgenuss, doch gerade hier gehen die Meinungen ja weit auseinander.
Auch Justus Jonas ist mir zu Beginn des Hörspiels zu überzogen nervös und unsicher dargestellt, ein stotterndes, ratloses Auftreten ist man vom ersten Detektiv ja gar nicht gewöhnt :)

Die Story an sich beginnt sehr vielversprechend und die Szenerie im Fernsehstudio baut durchaus eine spannungsreiche Atmosphäre auf. Allerdings ist die Entführungsgeschichte, die den gesamten Rahmen der Folge bildet, dann doch zu dünn und vor allem zu schwach ausgearbeitet, so dass sie (trotz interessanter Rätsel) nicht für durchgängige Spannung sorgen kann. Die Story ist in ihrer Gesamtheit einfach zu vorhersehbar, so dass sie für keinerlei Überraschungen sorgt und dann in einer wirklich kümmerlichen und konstruierten Auflösung mündet.
Autor Sonnleitner hat hier (nicht zum ersten Mal) sehr viel Potenzial verschenkt. Wir haben es hier schlichtweg mit einer Entführungsgeschichte zu tun, die ihren Hörer nicht wirklich fesseln kann. Natürlich ist diese Folge kein Totalausfall, Argumente für ein erneutes Hören liefert sie aber nicht.

Zotte  13.09.2018 13:37

45294 - Kommentar zu Die drei ??? - (109) - Die drei ??? - Gefährliches Quiz

 Nick Nobel natürlich. Fragt mich nicht, wie ich auf Mac Miller gekommen bin :D

Zotte  13.09.2018 13:42

45295 - Antwort zu Kommentar Nr. 45294

1-15 von 1457Nächste Seite der ListeEnde der Liste

Layout 2019

hoerspielland.de > Hörspiel-Fakten > Die drei ???