Nachricht zu Wendy (Kiosk/Kiddinx)

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Drei plus Sechs?

Möchtest Du das Hörspiel auch bewerten? Dann wähle hier ein Stimmungszeichen.

 
Suchst du etwas, oder möchtest du etwas anbieten? Dann schreibe deinen Kommentar bitte nicht hier, sondern auf dem Marktplatz.

Kommentare zu Wendy (Kiosk/Kiddinx)
Stand: 10.08.2020

Neuer Kommentar zur Serie

1-15 von 298Nächste Seite der ListeEnde der Liste

 Als ich jünger war, war ich ein riesen großer Wendy Fan und finde die Wendy Hefte wie Hörspiele immer noch Super. Wendy ist das Beste. Wendy Hörspiele höre ich ganz gerne, ist Super und kann jeder anhören. Macht weiter so !

Wendyfan  31.07.2020 07:32

46288 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx)

 Ich habe eine sehr gute Meinung von der neuen Folge. Wie passend – im Mai, in dem sie spielt – habe ich sie gehört. Das Thema erinnerte mich anfangs ein wenig an "Sturm über Rosenborg", wo auch die ganze Familie und Crew mithalf. Irgendwie kommt Heike Thorsteeg immer nur in solchen Katastrophensituationen zum Einsatz, wo die ganze Familie gebraucht wird. Aber es ist ein Pluspunkt, dass sie wenigstens mal wieder vorkommt, wenn auch sehr hintergründig. Eindeutig hat Wendys Vater das Sagen. Hier hätte man auch Oma Herta einbeziehen können, da sie mit im Hause wohnt. Das hätte eine Sprechersuche erforderlich gemacht, denn seit ihrem letzten Einsatz ist ihre Sprecherin Christel Merian ja verstorben. Vielleicht wollte man dem aus dem Weg gehen.
Eine sehr temporeiche und spannungsgeladene Folge mit einer Dramatik, die man bei "Bibi und Tina" wohl eher nicht findet. "Schön" auch, dass Wendy diesmal nicht so vernünftig ist wie meistens, was zeigt, dass sie eine Jugendliche ist, die manchmal auch unüberlegt handelt.

Die Wendy-Serie ist eine große Bereicherung, es erscheinen zwar lediglich zwei Folgen jährlich, doch das nehme ich gern in Kauf, da sie qualitativ hochwertig sind.

Marvin  02.06.2020 11:06

46082 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx) - (73) - Die Überschwemmung

 Folge 72 "Diebstahl auf Rosenborg":

Nachdem ich mir die Folge angehört habe kann ich sagen, dass sich meine Erwartungen bestätigt haben.
Positiv anzumerken ist, dass es nicht vorauszusehen ist, wer die Diebstähle begangen hat. Anfangs habe ich auch den jungen Handwerker als Täter vermutet. Die Ansicht "Einmal ein Dieb, immer ein Dieb" kam schon mal in einem Wendy-Hörspiel vor und ich finde es ganz fantastisch, dass hier das Gegenteil gezeigt wird.
Die Folge ist spannend und ich kann die Begeisterung der Heimkinder für die kostenlosen Reitstunden verstehen. Sehr vorbildlich wird auf die Kosten eingegangen, die bei einem eigenen Pferd anfallen.
Mir sind nur wenige negative Punkte aufgefallen. So erwähnt der Erzähler hier explizit, wo sich Rosenborg befindet, das kam glaube ich noch nie in einer Folge vor (außer vielleicht in der ersten). Bei Bibi, Benjamin, Elea etc. ist es eher üblich, dass für Neueinsteiger kurz die Zusammenhänge erklärt werden, bei Wendy wurde sonst immer darauf verzichtet.
Außerdem schreibe ich es immer wieder: Wieso wird Wendys Mutter "unter den Tisch gekehrt"? In den neuen Folgen fällt mir auf, dass sie überhaupt nicht mehr erwähnt wird. Das finde ich sehr schade, es sollten wie in den alten Geschichten von H. G. Francis wieder viel mehr Familienthemen aufgegriffen werden. Ich denke, die Fangemeinde wird es verstehen und danken.
Dann wird hier auch noch Biancas Mutter erwähnt, die bisher als tot galt - ein Logikfehler.

Marvin  23.12.2019 20:33

45872 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx)

 Völlig an mir vorbei gegangen ist, dass die Folge "Diebstahl auf Rosenborg" bereits Ende September erschienen ist:
Wendy möchte gerne Kindern aus dem Heim in Olemünde die Möglichkeit zu kostenlosen Reitstunden auf Rosenborg geben. Ihr Vater findet dieses soziale Engagement gut und unterstützt die Idee. Nach dem ersten Schnupperreiten-Tag jedoch fehlt plötzlich alles Zaumzeug für die Schulpferde. Ob wirklich eines der Heimkinder ein Dieb ist?

Marvin  01.11.2019 17:18

45764 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx)

 Ich habe die Folge erst kürzlich wieder gehört und bin ganz begeistert von ihr. Es hat mir direkt Lust auf das Reiseziel Westfriesland gemacht. Wendys Vorliebe für die schwarzen Pferde kann ich teilen. Ich habe mich schon gefragt, ob der jüngere Bruder der Heeskes am Ende wirklich vergeben und vergessen wird. Es wäre etwas zu unglaubwürdig gewesen und so finde ich es ganz gut gelöst, dass er zwar auf Drängen seines Bruders auf das Friedensangebot eingeht, jedoch in seiner sauertöpfischen Art bleibt.

PS: Schade, dass zur Zeit auf dieser tollen Seite solche Funkstille herrscht. Seit Jahren ist sie für mich unverzichtbar. Hört niemand Hörspiele?

Marvin  26.08.2019 19:15

45696 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx) - (64) - Friesen in Gefahr

 Funkstille:

Marvin. Die neue Ära is nicht so meins. Bin gerade dabei, mir erstmals Bibi Blocksberg anzuhören, was ich hoffentlich bis zum Ende von Joachim Nottke durchhalte. Bibi kannte ich bisher nur aus Benjamin.

Auch "Wendy" werde ich mit den ersten Folgen beginnen, weil nix mehr kommt, dass meinen Ohren schmeckt.

Von den aktuellen sind mir nur die "Fragezeichen" und "Offenbarung 23" geblieben, obwohl die eigentlich noch recht jung ist. Viele andere Hörspielserien habe ich nach einer Weile des "Neuen" begonnen, nicht mehr zu hören.

Die Klasse der 80er Jahre gibt es nicht mehr. Bin also darauf angewiesen "alte" mir bisher unbekannte Serien zu entdecken und erstmals zu hören.

Wie weit ich bei Wendy kommen werde, weiß ich nicht, ich kann nicht mal im Voraus sagen, ob ich über das Jahr 1999 hinaus komme.

Merlin Petrus  28.08.2019 21:33

45697 - Antwort zu Kommentar Nr. 45696

 Ich liebe die Wend Hörspiel-Reihe und sowieso ist diese Geschichte eines meiner Liebsten :3

Vor allem das Thomas Kaufmann von "Alexander von Falkenstein" alias S. Hasper gesprochen wird und ich die Stimme sofort wieder erkannt habe, sehe ich einfach nonstop vor meinen Augen den "Alex" auf Rosenborg bei Wendy.

Besonders, weil der Thomas ein erstklassiger Reiter und Pferdefreund ist und viel darüber weißt, wie Alex. Die meisten Takes von Ihm sind sich die von Bibi&Tina sogar etwas ähnlich.

Noch ein Grund, wieso das eines meiner Lieblingsfolgen ist :)

LaurieTwinkle  17.08.2019 16:49

45690 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx) - (40) - Gefahr für "Avalon"

 Folge 72 wird unter dem Titel "Diebstahl auf Rosenborg" am 20. September erscheinen. Mehr Angaben findet man noch nicht.
Leider erscheinen nur zwei Folgen von Wendy pro Jahr, im Gegensatz zu anderen Serien. Aber man kann schon damit zufrieden sein, dass die Serie ausreichend Fans hat, damit sie erhalten werden kann.

Marvin  12.07.2019 20:47

45675 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx)

 In Folge 71, "Die Curly Horse-Ranch", erleben wir ein Wiederhören mit den Synders und Black Eagle in Amerika. So viel sei verraten, zumindest ein Originalsprecher konnte gewonnen werden.

Marvin  01.03.2019 15:44

45541 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx)

 Als ich noch etwas jünger war, musste ich mit den Wendy-Hörspielen von "Europa" vorliebnehmen. Aber dank der etlichen Vorzüge des Internets kann ich nun auch die Kiosk/Kiddinx-Versionen hören.
Die Tatsache, dass sich an den Personen nicht sonderlich viel geändert hat, weiß mich äußerst freudig zu stimmen. Meines Erachtens vermag die neue Sprecherbesetzung die alte vortrefflich in den Schatten zu stellen. Welch eine Weise Entscheidung es doch war, Hubertus Bengsch die Rolle des Erzählers zuzuteilen! Er gilt ohne Zweifel als eine unverkennbare Kapazität auf seinem Gebiet und war damals durchaus imstande, eine prickelnde Stimmung zu erzeugen.
Auch Ranja Helmy - die dieser Tage einen anderen Familiennamen trägt - ist durchaus eine bekannte Sprecherin, lieh sie schließlich Tick, Trick und Track ihre Stimme.
Selbstverständlich versteht es auch Jürgen Kluckert vortrefflich, Wendys strengen, aber dennoch liebenswerten Vater zu mimen.
Als durchaus lobenswert erweist sich selbstredend, dass sich diese Folge mit einem äußerst delikaten Thema auseinandersetzt, nämlich der Umweltverschmutzung, deren Ausmaße man sich auch damals nicht so recht ausmalen konnte.
Einziger Kritikpunkt an der Hörspiel-Serie ist das Titellied, auf das man ruhigen Gewissens hätte verzichten können. Es wäre eventuell von Vorteil gewesen, sich am Europa-Soundtrack ein Beispiel zu nehmen - aber wie dem auch sei. Prinzipiell gibt es nichts gegen künstlerische Freiheit einzuwenden, und ich bin mir ziemlich sicher, dass es der Anhänger unzählige sind, denen das Intro zu gefallen weiß.
Ich kann diese Folge jedenfalls nur wärmstens empfehlen - auch denjenigen, die nur die Europa-Version kennen.

Cygnus7  15.02.2019 12:00

45513 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx) - (5) - Nur ein bißchen Gift

 Die neue Folge wird "Die Curly Horse-Ranch" heißen. Sie soll am 22. Februar erscheinen. Wir dürfen also gespannt sein, denn es handelt sich diesmal um sehr besondere Pferde.

Marvin  01.02.2019 15:19

45500 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx)

 @ Nepomuk:

Bis zur Folge 32 "Die neue Tierärztin" gab es die alte Fassung mit Zwischenmusik. Das war 2001. Kurz vorher (Folge 31) wurde aus dem Label Kiosk Kiddinx. Seit Folge 33 sind die Hörspiele im neuen Design, mit neuem Lied und ohne zusätzliche Instrumentalstücke versehen. Seither gibt es nicht mehr die Zeichnungen, sondern auf jedem Cover ist das Foto eines Pferdes abgebildet, zu dem eine Sammelkarte gehört.

Gruß Marvin.

Marvin  30.07.2018 20:39

45239 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx)

 Kommentar zur Serie:

Das ist eine schöne, unterhaltsame und nicht ganz peinliche Serie, sofern sie mit gutgelauntem Intro und Outro und mit Zwischenmusiken daherkommt. Natürlich keine hohe Literatur, aber immerhin.

Wenn man ihr die Zwischenmusik streicht, leidet die Serie gewaltig, und zu allem Überfluß ist in den Folgen *ohne* Zwischenmusik auch ein neues, hochnotpeinliches Titellied geschrieben worden.

Und nun eine Frage:

Weiß jemand genau, bis zu welcher Folge und bis zu welchem Erscheinungsjahr die Kassetten mit der alten Intro* und Zwischenmusiken, und ab wann sie mit jeweils mit neuem Titellied** und ohne Zwischenmusik erscheinen?

[*Instrumental, etwa so: heidijeidireidileidi dat darratdat da da, hey! da, dat dat daaah da, dadadadaramm dat daa, dadidadidadidai rapptapptapptadalaaah [...] Hallo, ich bin's, eure Wendy! [Reprise.]


**beginnt mit einem Wiehern, als ob man bei Bibi und Tina wäre, und dann irgendwas auf englisch von wegen "my best friend" und "my Wendy".]

Nepomuk  29.07.2018 20:47

45237 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx)

 Folge 69 "Abenteuer in der Piratenbucht" ist unter Federführung eines neuen Autors erschienen. Ich finde, auch wenn man das nicht beachtet bemerkt man einige Ansätze, die anders sind als bisher, wenn auch der Stil sich erst in den kommenden Folgen manifestieren wird. Man weiß noch nicht genau, welche Tendenz es haben wird. Sehr schade finde ich, dass fast nur noch von Wendys Vater die Rede ist. Wenn man die ersten Folgen hört oder die Wendy-Bücher von H. G. Franciskowsky liest, stellt man fest, dass Wendys Mutter eine ebenso große Rolle gespielt hat. Nun nimmt man von ihrer Familie kaum noch etwas wahr. Ich würde mir z. B. mal wieder eine Folge mit Vanessas Mutter Ingrid wünschen. In den Büchern und auch in der TV-Serie hat sie sehr oft ihrem Bruder Gunnar in das Reiterhof-Geschehen hinein reden wollen.
Dennoch kann sich diese Folge durchaus hören lassen, wenn man sich auf ein spannendes Abenteuer-Hörspiel mit klassischer Schatzsuche einstellt. Vanessa fällt nicht übermäßig unangenehm auf. Man muss sich aber daran gewöhnen, dass nun auch in Hörspielen immer häufiger von Handys, Selfies und dergleichen die Rede ist.

Marvin  26.07.2018 17:15

45224 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx)

 Hallo an alle,

das 70. Wendyhörspiel soll am 21.09. erscheinen und "Fotoshooting mit Hindernissen" heißen.

Schon mal zum Vormerken.

Viele Grüße
Steffi

Steffi  13.07.2018 14:44

45205 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx)

 Boah ey - warum dann nicht gleich -> Fotoshooting with obstacles

Dass unsere Sprache selbst in Titeln von Hörspielen so verhunzt werden muss....

Merlin Petrus  13.07.2018 16:11

45207 - Antwort zu Kommentar Nr. 45205

 In der vorherigen Folge kam das erste Mal das "Selfie" auf. Gewöhnungssache.

Marvin  26.07.2018 17:17

45225 - Antwort zu Kommentar Nr. 45207

 Das finden wir auch, dass unsere schoene deutsche Sprache immer so verunstaltet werden muss, so wird aus Kindern, Kids, aus Treffen wird Meeting etc..

Englisch ist eine schoene Sprache, aber wir sind hier in Deutschland!!!

Gunther Rehm und Ele  14.07.2018 04:12

45218 - Antwort zu Kommentar Nr. 45207

 "Freunde in Not" ist der Heldenbeweis für Vanessa schlechthin. Es ist eine spannende und unterhaltsame Folge, die eine Überraschung bietet: Wer hätte gedacht, dass Vanessa so eine treue Freundin sein kann, wie sie sich hier zeigt. Dass die wahren Zerstörer der Orgel gefasst werden ist allein Vanessas Verdienst. Ich finde es gut, dass ihr Charakter in dieser Folge so gewandelt wird. Damit soll dem Hörer vermittelt werden, dass sich Menschen ändern können, obwohl man es nie von ihnen gedacht hätte. Es ist allerdings ein starker Kontrast zu den "Streichen" (um es milde auszudrücken) und Intrigen, die sie schon auf ihrem Konto verbucht hat. Ich erinnere da nur an den versuchten Giftanschlag auf Wendy, um ihr einen Freund auszuspannen oder ihren unverantwortlichen Feuersprung mit Tarek. Kiddinx wollte wahrscheinlich deutlich machen, dass Vanessa eigentlich zur Clique gehört und auch anders kann, denn sonst würde sich ja niemand mit ihr abgeben wollen. Hier hat das "blonde Gift" wirklich eine Glanzrolle. Die Stimme von Melanie Hinze verleiht ihr einen ganz besonderen Touch.

Marvin  29.06.2018 09:54

45184 - Kommentar zu Wendy (Kiosk/Kiddinx) - (61) - Freunde in der Not

1-15 von 298Nächste Seite der ListeEnde der Liste

Layout 2019

hoerspielland.de > Hörspiel-Fakten > Wendy (Kiosk/Kiddinx)