Nachricht zu Ein Fall für TKKG

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Vier minus Eins?

Möchtest Du das Hörspiel auch bewerten? Dann wähle hier ein Stimmungszeichen.

 
Suchst du etwas, oder möchtest du etwas anbieten? Dann schreibe deinen Kommentar bitte nicht hier, sondern auf dem Marktplatz.

Kommentare zu Ein Fall für TKKG
Stand: 19.10.2019

Neuer Kommentar zur Serie

1-15 von 1727Nächste Seite der ListeEnde der Liste

 Gedenken an den zehnten Todestag der tollen Hörspielsprecherin Veronika Neugebauer ( *27.11.1968 - +11.10.2009 ).

Nun ist es genau leider schon 10 Jahre her, dass Du leider nicht mehr unter uns weilst, liebe Veronika und Deinen zahlreichen Fans ( wie z.B. uns beiden ) fehlst Du immer mehr:-(!!!.

Nun ist auch Deine Hörspiel-Mama, Renate Pichler ( * 01.11.1937 - + 02.05.2019 ) gestorben, die ja die Frau Glockner sehr lange sprach und die Du auch sehr gut kanntest;-(!!!.

Wir hören immer noch sehr viel und sehr oft ( eigentlich jeden Abend zum Einschlafen ), TKKG, aber nur die tollen Klassiker mit Dir, wo Du immer genial und sympathisch, die Gaby sprachst und nur Du hast es verstanden ( Deine Nachfolgerin ist leider nicht so überzeugend ), Deiner Gaby, mit Deiner Sympathie, Lebens- und Spielfreude, dass mit Deiner sehr süßen Stimme einzuhauchen, was wir ( Deine Fans ) schon immer, an Dir gemocht haben!!!.

Meine sehr liebe Frau und ich, hätten Dich sehr gerne auch mal persönlich kennengelernt, aber dass hatte sich leider nicht ergeben, denn keiner konnte ja ahnen, dass Du mal so jung sterben würdest;-(!!!.

Wir hoffen, Du hast im Himmel in den 10 Jahren schon viele liebe Freunde gefunden, die Dich dort oben genauso mögen, so wie wir Fans Dich zu Deiner Lebzeit, hier auf Erden, es taten ( und auch immer noch tun )!!!.

Bis zum nächsten Jahr - denn auch den dann schon elften Todestag - vergessen Deine Fans, Patrick und Gabriele nicht!!!.

Gunther Rehm und Ele 10.10.2019 22:53

Namenlos  10.10.2019 22:57

45743 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (1) - Die Jagd nach den Millionendieben

 Meine letzte Folge gegen Folge Wertung hat TKKG für sich entscheiden können

Hörspiele 191 bis 200

191 -> Nordnordwest zum Hexenplatz - Verbrechen aus dem Nichts (1:0) [1:0]
192 -> Feuer auf Gut Ribbeck - Im Bann des Drachen (0:1) [1:1]*
193 -> Das Weihnachtsphantom - Schrecken aus der Tiefe (0:1) [1:2]*
194 -> Friedhof der Namenlosen - Die Zeitreisende (1:0) [2:2]
195 -> Dem Sonnenkönig auf der Spur - Im Reich der Ungeheuer (1:0) [3:2]*
196 -> Tatort Wagenburg - Geheimnis des Bauchredners (1:0) [4:2]*
197 -> Bei Anpfiff Übergabe - Im Auge des Sturms (1:0) [5:2]
198 -> Der Golem vom Dunkelsee - Die Legende der Gaukler (1:0) [6:2]*
199 -> Verfolgungsjagd vor Mitternacht - Der grüne Kobold (0:1) [6:3]
200 -> Der große Coup - Feuriges Auge (1:0) [7:3]*

Die zwanzigste Runde endet klar mit 7:3 für TKKG

*Bemerkung: Die Folgen 192, 195 & 196 wären eigentlich unentschieden (0:0)
und die Folgen 193, 198 & 200 unentschieden (1:1) ausgegangen

DDF führt nach der zwanzigsten Runde mit 115:85

Merlin Petrus  29.09.2019 18:53

45733 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG

 TKKG waren immer schon in der 9b , bei Folge 6 ging es um die Parallelklasse 9a , nicht um die Klasse der 4 !
Wer schon Mal die Bücher gelesen hat , der weiss das die vier in die 9b gehen und das Adlerhorst statt Adlernest vom Autoren selbst so ins Buch geschrieben wurde es sich also nicht um " Versprecher" handelt !

Namenlos  20.09.2019 10:16

45728 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (208) - Geheimnis im Tresor

 Die ersten 12 Bücher wurden von einem anderen Autoren bearbeitet. Diese weigere ich mich, zu lesen. Ich hab zwar einige der ersten gelesen, jedoch noch nicht alle. Und heute ist es sehr schwer, an die Originale ran zu kommen. Mit Pippi Langstrumpf ist es ähnlich.

Merlin Petrus  15.10.2019 14:07

45747 - Antwort zu Kommentar Nr. 45728

 Die neue Folge 212 "Geiselnahme im Villenviertel" finde ich sehr gelungen. Die ist nicht wirklich vorhersehbar und Gabi, Karl und Klößchen ermitteln zur Abwechslung mal richtig toll miteinander. Das Thema gab es natürlich schon einige Male, aber ich finde es hier frisch und anders. Frau Sauerlich erwähnt, dass es wohl zu früh war Willi ein Taschengeld-Konto einzurichten, aber in der Folge "Bombenspaß bei Kies&Knete" wird schon erzählt, dass TKKG alle eins haben. ?

Lilly  06.09.2019 23:23

45712 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG

 Ein Lob muss ich trotzdem mal zusprechen: Wolfgang Kaven erzählt seit satten 21 Jahren TKKG. Damit ist er der "zweit" längste Erzähler in einer Serie direkt unter "Lutz Mackensy" mit 41 Jahren.

Merlin Petrus  30.07.2019 21:16

45683 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (111) - Die tödliche Falle

 Mit "Raubzug im Casino" ist Autor Martin Hofstetter ein spannender Krimi gelungen. Gleich zu Beginn entführt uns die Geschichte ins Freibad. Fast alle Folgen, die im Schwimmbad spielten waren gelungene Hörspiele. Wenn das mal nicht ein Zeichen ist. Zum Glück ist Karl etwas verklemmt, sonst wäre der Fall nicht ins Rollen gekommen. Im zweiten Abschnitt der Geschichte erleben wir eine verdeckte Ermittlung von Kommissar Glockner. Schön, dass er hier mal richtig zum Zuge kommt und mal nicht von TKKG überholt wird. Wie gerade in den Retro-Folgen oft, löst Tim den Fall fast alleine. Jedenfalls schmiedet er mit Kommissar Glockner den finalen Plan zur Lösung des Falles. Rundum bleibt diese Episode bis zum Schluss spannend und überrascht mit einem unerwarteten Trick, mit dem die Bösewichte dingfest gemacht werden.

Fazit: Ein spannender TKKG-Krimi mit überraschendem Finale.

MK  12.07.2019 09:51

45705 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (210) - Raubzug im Casino

 Ein lustiges Wortspiel von Andreas von der Meden;-):

"Ich schleppte mich zum Wald und dann stand Max ( Siegfried Wald ) plötzlich vor mir"!!!.

Hat er sich jetzt nun zum Wald ( mit den Bäumen ) oder zu Siegfried WALD geschleppt, hihihihi;-)!!!.

Über diese Stelle muß ich jedesmal schmunzeln, auch jetzt noch, hören es gerade;-)!!!.

Gunther Rehm und Ele  18.05.2019 15:55

45628 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor

 Ich schätze, Meden hatte sich tatsächlich zum Wald (Siegfried) geschleppt. Denn so waldig war der Wald gar nicht. Es war ja eher eine Art Lichtung. So schnell wie TKKG finden konnten mit "Oscar", und dem Reh am Baum, war der Wald nicht sehr füllig. Und der Wilderer Förster konnte ja sehen wie ein Luchs.

Merlin Petrus  01.07.2019 11:20

45665 - Antwort zu Kommentar Nr. 45628

 Wie wir eben leider erfuhren, ist die sehr sympathische Sprecherin, Renate Pichler, im Alter von 81 Jahren gestorben!!!.

Unser Mitgefühl gehört den Hinterbliebenden!!!.

Vielen Dank, liebe Renate Pichler für die vielen, sehr schönen Hörspiel- und Fernsehstunden, die Sie mit Ihrer sehr lieben Art, uns, Ihren Fans, gemacht haben!!!.

Gunther Rehm und Ele  07.05.2019 00:47

45615 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (20) - Das Geheimnis der chinesischen Vase

 Der aktuell älteste Mensch der Welt, der deutsche Mann "Gustav Gerneth" ist 113 Jahre alt, im Oktober wird er 114.

Gemessen an ihm sind 81 Jahre heute sehr jung, selbst meine Oma wurde 87 bevor sie 2010 gehen musste.

Renate Pichler war neben Katharina Brauren ein hörender Meilenstein der weiblichen Sprecher. Immer eine gute Wahl.

Es macht mich genauso wehmütig traurig wie bei Wolfgang Völz im letzten Jahr.

Merlin Petrus  08.05.2019 20:39

45618 - Antwort zu Kommentar Nr. 45615

 Ja, uns auch, denn Pichler und Brauren waren echt geniale weibliche EUROPA-Sprecher, die wir auch sehr gerne hörten!!!.

Veronika Neugebauer ( 1968 - 2009 ) war sogar erst 40, als sie starb, dass hatte uns auch sehr traurig gemacht, sie starb im 41 sten Lebensjahr!!!.

Wolfgang Völz haben wir auch sehr gerne gehört, er war besonders als Peters Opa in der "Drei ??? und der unsichtbare Gegner" sehr gut gewesen!!!.

Gunther Rehm und Ele  09.05.2019 01:41

45619 - Antwort zu Kommentar Nr. 45618

 Das ist wirklich traurig! Bis zuletzt hat sie noch die Direktorin Frau Theobald gesprochen. Ich habe zum Glück einen netten Brief von ihr, den ich als persönliches Andenken an sie bewahren werde.

Marvin  07.05.2019 16:27

45616 - Antwort zu Kommentar Nr. 45615

 Ein sehr netten Brief haben wir auch, neben einigen lieben Autogrammen von ihr!!!.

Das ist echt wirklich traurig:-(!!!.

Gunther Rehm und Ele  07.05.2019 23:04

45617 - Antwort zu Kommentar Nr. 45616

 In den letzten Tagen merke ich, dass ich noch nie so getroffen von dem Tod eines Prominenten war wie bei Renate Pichler. Momentan fällt es mir auch schwer, andere Nachrichten über Hörspiele zu lesen, denn ich muss immer an sie denken. Mir fiel auf, dass sie und Marianne Kehlau häufig zusammen sprachen, zum Beispiel bei Bummi, Trixi Belden, Hanni und Nanni (beide Serien), die Rätselserie (eine Folge) und die drei ??? (Folgen 8 und 32). Marianne Kehlau wurde ja sogar nur 77 Jahre. Die beiden harmonieren gut zusammen und beide Stimmen wirken auf mich sehr vertraut in den Hörspielen.

Ele  09.05.2019 12:35

45620 - Antwort zu Kommentar Nr. 45617

 Am zweit meisten bin ich davon betroffen, dass am 30.04.19 der Urgitarrist und ein sehr guter Texter meiner absoluten Lieblingsband Level 42 mit 64 starb.

Ele  13.05.2019 13:02

45623 - Antwort zu Kommentar Nr. 45620

 Nach dem die TKKG-Hörspielserie eine Zeitlang so kindisch wie Benjamin Blümchen & Bibi Blocksberg gewesen war ( wo war die Spannung der genialen "Klassikerfolgen" ala 26, 29, 30, 31, 32 etc. ), wird "TKKG" jetzt so langsam, aber sicher, wieder "erwachsen", wie man sie von früher herkennt!!!.

Hier geht es um illegale Medikamententests in einer Psychiatrischen Klinik ( das hatten wir bei TKKG NOCH NIE ), die sehr spannend in Szene gesetzt wird und auch sehr überzeugende Bösewichter hat!!!.

Vorbei sind anscheinend ENDLICH die Folgen, wie die "blaue Schafe" ( wo ein Junge die Schafe blau anmalt um sich an seinen Papa zu "rächen" ) oder der "unsichtbare Dieb" ( Diebstahl einer Armbanduhr...........gäääääääähn ), was auch daran liegen mag, dass es jetzt endlich von EUROPA eine "TKKG-Junior"-Serie gibt, die sich mit den "Baby"-Fällen beschäftigen, die, die "erwachsene Serie" bisher fabrizieren musste und sich durch die neue Serie jetzt endlich wieder mit den etwas kriminelleren und gefährlicheren Fällen beschäftigen darf - GANZ GROßER PLUSPUNKT!!!.

Die vorherige Folge 208, war ja schon auf dem RICHTIGEN UND GENIALEN Weg dorthin, auch sie gefiel mir ( uns ) sehr gut!!!.

Die Musikstücke hier, sind im Gegensatz zur vorherigen Folge zwar wieder neuer ( leider ), denn in der 208 hörte man ausschließlich nur die GENIALEN "David Allen" Stücke ( bin sehr großer Fan derer ) aus den Jahren 1982/83, die man bei der GENIALEN "EDGAR WALLACE" und "SHERLOCK HOLMES" Serie, dort, bei EUROPA schon hören durfte!!!.

Pluspunkte:

+spannende Geschichte
+sehr gute Sprecher

Minuspunkte:

-Tobias Diakow als Karl ( Novotny bleibt der beste )
-die neue Musik, teilweise ( einige Stücke hörte man 2003 in der Neuauflage der "Larry Brent Serie" von EUROPA - diese sind noch gut )

Fazit: Tolle Folge, spannende Geschichte - auch diese Folge geht wieder steil Bergauf!!!.

Gunther Rehm und Ele  15.03.2019 22:58

45556 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (209) - Drohbriefe von Unbekannt

 Haben diese Folge gleich bei Erscheinung gekauft und wir müssen sagen, dass diese Folge eine der BESTEN der letzten 15 Jahre ist, denn diese Folge bietet eben genau diese Spannung, die eigentlich eine sehr gute TKKG-Folge ausmachen sollte, denn in dieser Folge ist vieles anders ( besser geworden ), als wie in den vielen mittelmäßigen Vorfolgen:

-Es ist eine "Whodunit"-Folge, man weiß nicht sofort, wer der wirkliche Täter ist, denn es ist nichts so, wie es am Anfang scheint

-Es sind sehr gute Sprecher an Bord, von den Neulingen ist besonders Daniel Schütter als Fliege zu erwähnen, der hier herrlich einen Unsympath darstellt und besonders mit Klößchen viel aneinander gerät, was sich in wunderbar-lustigen Dialogen gipfelt

-Die wirklichen Gangster sind diesesmal wirklich sehr böse, denn die Gangster bedrohen TKKG mehrere Male mit ihrem Leben ( Szene im Ski-Lift bei eisigen Temperaturen und Gabys Entführung ), ich glaube es scheint, als wenn TKKG jetzt langsam die Kurve bekommen und diese Serie sich wieder den Altfans, sprich, denn Kassettenkinder der 80 er Jahre richtet und nicht an Kinder im Vorschulalter mit unspannenden Folgen, die sogar für Kleinkinder lächerlich waren ( blaue Schafe in Artelsbach - diese Folge war der Tiefpunkt der Serie )!!!.

-Nachdem „TKKG Junior“ aus der Taufe gehoben wurde, um die reguläre Serie wieder etwas ernster machen zu können ( TKKG-Junior für die Kleinen und TKKG für die Großen ) zeigen sich mit dieser Folge erste Früchte dieser Entscheidung, denn jetzt muß die Originalserie "TKKG" nicht mehr für beide Altersgruppen da sein, wodurch viele Vorfolgen sehr kindlich ausfielen!!!.

-Tim droht jetzt schon wieder mit Kloppe ( hoffentlich wird er wieder der Alte ), in den Vorfolgen war er eher ein Bangekerlchen!!!.

-Peter Buchholz ( * 1954 ), der Ur-Sprecher aus TKKG 5, "Das Phantom aus dem Feuerstuhl", als Dr. Bienert ist hier wieder dabei;-))!!!.

-Die genialen Musikstücke aus den 80 ern von "David Allen" sind hier in sehr großer

Gunther Rehm und Ele  26.02.2019 14:23

45529 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (208) - Geheimnis im Tresor

 Stückzahl enthalten - sie kamen auch bei TKKG 24, "Gefährliche Diamanten" im Jahre, 1982/83 sowie in sehr vielen anderen EUROPA-Serien vor, wie "Edgar Wallace", "Macabros", "Sherlock Holmes", etc.!!!.

Einen Kritikpunkt habe ich dennoch, Tobias Diakow wird NIEMALS ein genialer Niki Novotny, denn dieser bleibt unerreicht und unser "Lieblings-Karl";-)) und wenn dann auch noch die geniale Veronika Neugebauer ( lebt ja leider seit 2009 nicht mehr ) und der BESTE TKKG-Erzähler, Günther Dockerill ( lebt ja leider seit 1988 auch nicht mehr ), wäre die Folge eine BOMBE!!!.

Aber das geht ja, besetzungstechnisch leider nicht mehr, aber dennoch reicht es für volle 5 Sterne, denn auch mit dem Kritikpunkt punktet die geniale Folge in VOLLER LINIE BEI UNS;-))!!!.

Gunther Rehm und Ele  26.02.2019 14:22

45528 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (208) - Geheimnis im Tresor

 Vielleicht wurde das überhört/überlesen? Ein zusätzlicher Kritikpunkt ist die Klasse "9b" - Ich ging damals in die Klasse 1c bis 9c und von daher weiß ich, dass niemals von c nach b oder von a nach b einfach so gewechselt werden konnte.

Wir haben sehr früh erfahren, dass TKKG in Klasse 9a ansässig ist (Angst in der 9a) - Ein solcher Schnitzer sollte eigentlich nicht vorkommen - Für mich zeigt sich da, wie oberflächlich TKKG mittlerweile behandelt wird...

Solange Diakow nicht ausgetauscht wird, bin ich noch nicht so gnädig, von einer Besserung zu sprechen. Da erst mal die nächsten mindestens 5 Folgen abwarten.....

Merlin Petrus  27.02.2019 02:05

45531 - Antwort zu Kommentar Nr. 45528

 Ich glaube, dass Günther Dockerill in der TKKG-Folge 13, "Die Bettelmönche aus Atlantis" am Anfang auch 9 b sagte, als Oberstudienrat Dr. Bäumler in die TKKG-Klasse kam!!!.

Ich war auch durchgehend in der "a"-Klasse gewesen, von der Einschulung, 1982, bis zum Ende meiner Schulzeit!!!.

Bei der nächsten TKKG-Folge, 209 steht auch wieder 9 b!!!.

Niki Novotny war sowieso der erste und der Beste, daran kann keiner was rütteln, genau wie Neugebauer und Dockerill die besten Darsteller der "Gaby" und des "Erzählers", waren!!!.

Gunther Rehm und Ele  27.02.2019 19:23

45536 - Antwort zu Kommentar Nr. 45531

 Ich glaube, dass Günther Dockerill in der TKKG-Folge 13, "Die Bettelmönche aus Atlantis" am Anfang auch 9 b sagte, als Oberstudienrat Dr. Bäumler in die TKKG-Klasse kam!!!.

Gunther Rehm und Ele  27.02.2019 19:13

45532 - Antwort zu Kommentar Nr. 45531

 Ein kleiner Sprechfehler wie Adlernest & Adlerhorst .... In den Neuabmischungen wurden die Adlerhorst Sprechfehler meist ausgemerzt - doch im Gegenzug werden Fehler wie 9b eingeschichtet......

Was denn nun?

Da hätte man auch Adlerhorst lassen können....

Merlin Petrus  27.02.2019 19:23

45537 - Antwort zu Kommentar Nr. 45532

 Ich war auch durchgehend in der "a"-Klasse gewesen, von der Einschulung, 1982, bis zum Ende meiner Schulzeit!!!.

Gunther Rehm und Ele  27.02.2019 19:15

45533 - Antwort zu Kommentar Nr. 45532

 Niki Novotny war sowieso der erste und der Beste, daran kann keiner was rütteln, genau wie Neugebauer und Dockerill die besten Darsteller der "Gaby" und des "Erzählers", waren!!!.

Gunther Rehm und Ele  27.02.2019 19:17

45534 - Antwort zu Kommentar Nr. 45533

 Es geht mir ja hauptsächlich darum, wenn man schon neue Sprecher auswählt, dass man dann wie früher auf "Markante Stimmen" setzt.

Und nicht einfach irgendwelche Alleweltsstimmen nimmt, nur weil man sie leicht "übers Ohr hauen kann".

Gleich die erste Junior Folge hat 3x belanglose Diakow Stimmen als TKK... hörn sich alle ähnlich an - Wenn es da keine Bücher von gibt, kann mir die Junior Reihe auch gestohlen bleiben...

Merlin Petrus  27.02.2019 19:31

45538 - Antwort zu Kommentar Nr. 45534

 Das sehe ich auch so, denn man hätte nach Veronika Neugebauers Tod, auch Svenja Pages ( *1966 ) nehmen können, denn ihre Stimme klingt derer, von Veronika Neugebauer sehr ähnlich und bei Karl hätte man Michael Deffert ( *1968 ) nehmen können, denn die Rolle des Schlaumeiers hat er ja auch schon bei den "Funk Füchsen" inne gehabt und er wäre, wie Neugebauer, auch ein perfekter Nachfolger gewesen, zu mal Pages und Deffert vom Alter her auch besser zu TKKG gepasst hätten ( beide sind in den 60 ern geboren )!!!.

Gunther Rehm und Ele  28.02.2019 16:54

45540 - Antwort zu Kommentar Nr. 45538

 Bei der nächsten TKKG-Folge, 209 steht auch wieder 9 b!!!.

Gunther Rehm und Ele  27.02.2019 19:19

45535 - Antwort zu Kommentar Nr. 45534

 Wäre toll, wenn hier auch schon die Folge 208 für Kommentare freigeschaltet werden würde, möchten hier eine verfassen!!!. Liebe Grüße!!!.

Gunther Rehm und Ele  24.02.2019 18:18

45521 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG

 Die De-Voß-Straße 9 in 22767 Hamburg gibt es übrigens tasächlich!

Maxi  06.02.2019 21:37

45504 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (120) - Bei Anruf Angst

 Geniale neue Folge. Eine spannende Location auf einem Luxus-Kreuzfahrtschiff. Mich würde mal interessieren, ob man dort wirklich so einfach mit einer Chipkarte einkaufen kann?

Ich habe während des Lauschens der Geschichte immer gedacht, dass sich die Journalistin als Anzugmann verkleidet. Aber so ist es noch besser - als "James Bond" auftaucht.

Nett, dass Gabys Eltern mal mit dabei sind und Herr Glockner am Ende am liebsten selber das Verhör führen würde.

Amüsant ist auch die Frage, ob das Hörspiel Lust auf Kreuzfahrten macht oder eher nicht :-)

Arjen  18.01.2019 12:35

45487 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (204) - Verschwörung auf hoher See

 Die Zeitphasen (TKKG hat in der bisherigen Ära von gesamt 38 Jahren 4 Zeitphasen erfahren (1981 bis 2018)

Zeitphase 1 -> Vom alten Schlag (1981 bis 1993)

- Von "Die Jagd nach den Millionendieben" bis zu "Die Schatzsuchermafia schlägt zu"

Zeitphase 2 -> Der Umbruch (1994 bis 2001)

- Von "Der böse Geist vom Waisenhaus" bis zu "Der Erpresser fährt bis Endstation"

Zeitphase 3 -> Vom neuen Schlag (2002 bis 2011)

- Von "Die gefährliche Zeugin verschwindet" bis zu "Nachtwanderung mit Schrecken"

Zeitphase 4 -> Die Moderne (2012 bis 2018)

- Von "Verbrechen im Rampenlicht" bis zu "Doppelte Entführung"

Merlin Petrus  15.01.2019 18:28

45483 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG

1-15 von 1727Nächste Seite der ListeEnde der Liste

Layout 2019

hoerspielland.de > Hörspiel-Fakten > Ein Fall für TKKG