Folge 28

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Verrat im Höllental

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Günther Dockerill 
Tim Sascha Draeger 
Karl Niki Nowotny 
Klößchen (Willi) Manou Lubowski 
Gaby Veronika Neugebauer 
Kommissar Glockner Wolfgang Draeger 
Nicole Tepler Marion Elskis 
Ottmar Lohmann Franz Josef Steffens 
Herr Dr. Knoth Andreas von der Meden 
Herr Kläcksl Edgar Bessen 
Petullje Fritz Herschel 
Gnaski Eric Vaessen 
Autor: Stefan Wolf
Dialogbuch: H. G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik: Phil Moss
Effekte: Phil Moss
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann
Verlag: Europa
Produktionsjahr: ca. 1984

INFO
Es fängt alles ganz harmlos an. Ein junger Lehrer ist in Not, und die TKKG-Bande will helfen. Doch dabei kommt sie einer etwas zwielichtigen Dame auf die Schliche, und plötzlich stecken Tarzan, Karl, Klößchen und Gaby mitten drin in einem schwierigen Fall, bei dem es um Raub, Überfall und Erpressung geht, und bei dem eine große Überraschung auf sie alle wartet.

 

AUFLAGEN

MC, Europa, ca. 1984

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Ein Fall für TKKG - Folge 28
- Verrat im Höllental
Stand: 24.07.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

37904 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (28) - Verrat im Höllental
Chris  07.09.2011 19:05

 Die Ausssage von Karl gegenüber Herrn Klecksel "Soll ich ihnen ins linke Auge spucken, oder ins rechte - oder mitten ins Gesicht" ist nur in der Origialfasung (mit Bohnis genialer Musik) zu hören
Ein sehr gelungenes Hörspiel, auch dank Andreas v. d. Meden - Super Sprecher

35231 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (28) - Verrat im Höllental
Gunther Rehm  30.12.2010 23:40

 Auch diese Folge landet oft in meinem Recorder. Ich finde sie toll und deswegen bekommt auch sie noch eine längere Bewertung;-).

Besonders die Dialoge sind echt cool. Die Dialoge zwischen Herrn Kläcksel und den TKKG´s sind echt zum schießen;-)))).

Kleine Kostprobe gefällig;-).

Als Kläcksel die TKKG-Bande als Halbstarken beleidigt, sagte Karl ganz trocken:

"Soll die ihnen auf´s linke Auge spucken oder auf´s rechte oder mitten ins Gesicht;-))))).

So ein Ferkel, hihihihihi;-)))))).

Als Nicole Tepler Kläcksel belangen will und mit Worten auf ihn Druck machen will, sagt dieser:

"Ach, halt doch den Mund du dumme Gans."

Nanana, Herr Kläcksel hat aber keine gute Kinderstube zu den Damen;-))).

Als Gabileinchen ( Veronika Neugebauer ) die Polizei rufen will, sagt Kläcksel:

"Weg vom Telefon, du dumme Göre" - und will Gabilein Prügel androhen. Aber Gott sei Dank kommt Tarzan dazwischen und verhindert die Attacke.

Wer sich an Gabilein vergreift, kriegt es mit mir "Gunther Rehm" alias Patrick zu tun;-)))))).

Karl meint: "Wenn Du so weiter machst, schraubst du ihn die Arme aus. Darauf Klößchen: Vielleicht hat der Herr, Linksgewinde, versucht´s doch mal anders herum, Tarzan.

In puncto Humor, ist Klößchen, einfach der Beste;-))))).

Gabi sagte: Ich ruf lieber die Polizei an, bevor du Kläcksel in seine Einzelteile zerlegst."

Auch nicht schlecht, denn so passt er wie ein Puzzle in jeden Pappkarton;-))).

Und so weiter, und so weiter;-)))))).

Deswegen liebe ich diese Folge. Aber nur mit der tollen Syntheszizer-Musik von Carsten Bohn ( die ich zum Glück habe ).

Ich habe mal die Neuauflage gehört. Aber die ist so etwas von gekürzt. Mit einem Wort: GRAUENHAFT. Kann mich nicht erinnern, das jemals eine Folge so gekürzt wurde:-(((.

Bestimmt ganze 5 Minuten:-((((.

Auch die genialen Dialoge zwischen Kläcksel und der TKKG-Bande fehlen oder sind gar nicht richtig vorhanden:-(((.

Kläcksel´s "Halt doch den Mund, du dumme Gans", fehlt bei der Neuauflage ( 2003 ) völlig:-((((.

Auch die geniale Musik von Carsten Bohn ist leider nicht mehr da:-((((.

Fazit: Ein supertolles TKKG-Hörspiel, das DAS HIGHLIGHT der TKKG-Serie ist. Aber NUR IN DER ERSTAUFLAGE MIT BOHN´S SUPERMUSIK UND KLÄCKSEL´S LUSTIGEN DIALOGEN MIT TKKG;-))))).

Wer sich dieses tolle TKKG-Hörspiel zu Gemüte führen möchte, bitte NUR in der ERSTAUFLAGE;-))))).

Denn die NEUAUFLAGE ist grottig und es fehlen ganze Textpassagen:-((((.

Der Humorfaktor ist in der Neufassung gleich null:-((((.

35232 - Antwort zu Kommentar Nr. 35231
Gunther Rehm  30.12.2010 23:51

 Ach ja, habe ganz die Leistungen der Sprecher vergessen.

Die Sprecher sind mal wieder erste Klasse, wie man es vom tollen Label Europa gewohnt ist. Besonders Edgar Bessen als Kläcksel, schießt hier den Vogel ab.

Seine beste Leistung überhaupt in einem Hörspiel.

Auch Marion Elskis ist super in ihrer Rolle als undurchsichtige Frau ( eine tolle Sprecherin - habe übrigens auch ein Autogramm mit Widmung von ihr bekommen ).

Über Andreas von der Meden, F.-J. Steffens, Eric Vaessen und Co braucht man keine Worte zu verlieren, denn sie sind einfach genial und super.

Petullje wird übrigens von Jörg von Liebenfels gesprochen und nicht von Fritz Herschel.

Sascha Draeger und Co. sind wie immer erste Sahne ( besonders mein Liebling "Gabilein" ist wieder sehr lustig;-))))).

Schade, das Wolfgang Draeger nur einen Kurzauftritt als Kommissar Glockner am Schluß hat ( 1-2 Sätze ) sonst hat er viel mehr Text.

33945 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (28) - Verrat im Höllental
Lars  18.08.2010 11:45

 Immer wenn ich Dr. Knoth höre, denke ich Michael Knight (David Hasselhoff) öffnet TKKG die Tür! :-D

34716 - Antwort zu Kommentar Nr. 33945
Jenson  04.11.2010 14:26

 Komisch ... warum wohl?? ;p

37905 - Antwort zu Kommentar Nr. 34716
Chris  07.09.2011 19:08

 Weil das die Synchronstimme von David Hasselhoff ist

30382 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (28) - Verrat im Höllental
bambikitz28  22.07.2009 19:59

 Hm irgendwie nicht so der HIt die Folge, also ist mein persönlicher Geschmack, hab mitten drin fast ausgeschaltet, kommt nur vor wenns mich nicht richtig packt...

30139 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (28) - Verrat im Höllental
Gunther Rehm  01.07.2009 19:53

 Kleiner Fake am Rande: Die Giftfirma heißt Nosiop, was im englischen Vorwärts Poison also zu deutsch Gift heißt. Sehr einfallsreich Herr Wolf ;-).

30138 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (28) - Verrat im Höllental
Gunther Rehm  01.07.2009 19:50

 Eine sehr gute alte Klassikerfolge der tollen Serie. Zügige Spannung, tolle Sprecher( besonders die Darstellerin Nicole Tepler´s-Marion Elskis, die sehr überzeugend die kühle Ganovin mimt, obwohl sie zum Zeitpunkt erst 24 Jahre alt war.) Andreas von der Meden, F.J.Steffens, Erik Vaessen sind ebenso solide in ihrer Arbeit. Den Vogel schießt aber Edgar Bessen ab, der hier, vor seiner Zeit als netter Kommissar Glockner ab Folge 37, in diesem Hörspiel eine richtig miese Type darstellen darf, der Gaby gegenüber sogar handgreiflich wird. Gut das Tarzan das verhindert. Die Dialoge zwischen ihm Anton Kläcksel und der TKKG-Bande sind das Sahnestück in diesem rasanten Hörspiel. Die Musik von Carsten Bohn tut ein übriges, die Handlung noch etwas zu spannender zu machen. Fazit: Toller Klassiker, coole Sprecher besonders Marion Elskis und Edgar Bessen und superber Musik Bohn´s.

26703 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (28) - Verrat im Höllental
Marvin  31.05.2008 20:24

 Ich finde sie sehr spannend. Auch wenn es etwas unglaubwürdig ist, dass TKKG so viele Abenteuer erleben, trotzdem gefallen mir viele.
Hier finde ich toll, dass die vier ihrem Lehrer aus der Patsche helfen.
Ich hätte Nicole Tepler nicht für eine Kriminelle gehalten am Anfang, aber man kann sich irren.

21923 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (28) - Verrat im Höllental
Björnie  04.03.2007 20:36

 Wieso heißen eigentlich so viele Leute bei TKKG Ottmar???

23084 - Antwort zu Kommentar Nr. 21923
Maximilian  14.06.2007 17:39

 Ist doch egal. Also, bei aller Freundschaft, diese Folge würde ich nie weiterempfehlen. Kein bisschen Spannung kommt auf. Dann die Sache mit Nicole Teplers Vater, denn sie dann auch noch den Giftwagenüberfall abnimmt? Ne, da gibt`s schon bessere Folgen, wie z.B. "Wilddiebe im Teufelsmoor"