Folge 41
Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen. Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Heißes Gold im Silbersee

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Günther Dockerill 
Tim Sascha Draeger 
Karl Niki Nowotny 
Klößchen (Willi) Manou Lubowski 
Gaby Veronika Neugebauer 
Kommissar Glockner Edgar Bessen 
Graf Schnuck Pinkas Braun 
Frau Gräbig Ingrid Resch 
Ute Claudia Schermutzki 
Altstetten Henry Kielmann 
Autor: Stefan Wolf
Dialogbuch: H. G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik: Phil Moss, Ralph Bonda (Titel)
Effekte: Phil Moss
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 1986

INFO
Karl hat eine aufregende Neuigkeit erfahren. In einer uralten Bibel ist eine Schatzkarte versteckt. Und wenn alles stimmt, was er recherchiert hat, liegt der Schatz ganz in der Nähe verborgen. Plötzlich ist die Bibel verschwunden, und eine aufregende Jagd nach dem Schatz beginnt - und es sihet ganz so aus, als hätten die Ganoven einen erheblichen Vorsprung vor den TKKG-Freunden...

 

AUFLAGEN

MC, Europa, 1986

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Ein Fall für TKKG - Folge 41
- Heißes Gold im Silbersee
Stand: 08.12.2019

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen. Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

 Hallo an alle
Ich wollte hier mal ne allgemeine Frage stellen:Welchen TKKG-
Erzäler findet ihr denn am besten
Mein Favorit ist Günter König

Cath Bond  09.06.2015 19:07

43185 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (41) - Heißes Gold im Silbersee

 Meiner ist selbstverständlich Günther Dockerill, der erste und beste TKKG-Erzähler.

Ich bin mit ihm aufgewachsen, meine erste TKKG-MC war 1982, als kleiner Steppke, "Nachts, wenn der Feuerteufel kommt".

Günter König ist ebenfalls sehr gut, aber ich höre ihn lieber als "Psycho", wie z.B. den stotternden Dr. Hartholz aus TKKG 43, als nervöser Blinky aus drei ??? 39, etc.

Auch als Erzähler der grandiosen Horrorserien "Larry Brent", "Macabros", etc., war er sehr gut und überzeugte dort sehr gut und war dort genial und passte dort besser, als bei TKKG.

Bei TKKG war er auch sehr gut, aber Günther Dockerill, war dort eben dass Maß der Dinge!!!

So sehe ich dass!!!

Gunther Rehm  09.06.2015 22:37

43187 - Antwort zu Kommentar Nr. 43185

 Günther Dockerill, bin mit den alten Folgen aufgewachsen und mir gefällt die Erzählweise von ihm besser und gibt den Folgen gemütlichere Atmosphäre.

Arkadia  22.06.2015 12:48

43239 - Antwort zu Kommentar Nr. 43187

 Günter König

Ele  10.06.2015 04:44

43191 - Antwort zu Kommentar Nr. 43187

 Mein liebster ist Günther Dockerill

fanbiblio  28.08.2015 15:46

43381 - Antwort zu Kommentar Nr. 43191

 geil finde ich " malermeister streichinger" lol. ha ha ha ha ha. echt geil

fritz bimmel  30.07.2010 09:01

33753 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (41) - Heißes Gold im Silbersee

 Mit diesem Hörspiel haben wir leider den absoluten Tiefpunkt der sonst so tollen Serie erreicht. Denn dieses ist zum gähnen langweilig, denn es passiert überhaupt nichts weltbewegendes. Auch ist dieses Hörspiel dass kürzeste überhaupt ( 33 Minuten ), aber das ist bezüglich der wie gesagt todlangweiligen Geschichte auch schon zu lang. Noch nicht mal einen Fan der ersten Stunde der Serie reißt diese Folge vom Hocker. Die Sprecher können nichts dafür, die sind wie immer sehr überzeugend bei der Sache. Aber gegen eine schlechte Geschichte, kann nun ein mal der beste Darsteller nicht ankommen. Die Musik hat mich ebenfalls nicht überzeugt, denn es gibt bessere Stücke bei Europa. Fazit: Gute Sprecher in einer zum gäääääääääääähhhhhhhhhhnnnnnnnden langweiligen Geschichte.

Gunther Rehm  04.09.2009 20:32

30796 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (41) - Heißes Gold im Silbersee

 @Gunther/Patrick: kann ich dir überhaupt nicht zustimmen! Allein der Dialog, bzw. "Trialog " zwischen Klösschen, Gaby und Tim :-)
T."... und wir können das Schätzchen heben" Kl. "Dein Schätzchen kannst du auch so heben!..." G."Hey, wen meinst du mit Schätzchen?!Solche Verniedlichungen schätze ich nicht!" Kl. "Entschuldigung Gaby, dann habe ich dich falsch eingeschätzt!" *lol*

Nina  05.03.2011 03:14

35772 - Antwort zu Kommentar Nr. 30796

 Das war ein sehr erfrischender Dialog in einer aber sonst wirklich erschreckenden Folge. Wären diese "Füllgespräche" nicht, hätte man die ganze Folge einstampfen können...

???  20.03.2011 23:40

35844 - Antwort zu Kommentar Nr. 35772

 Schatzsuchen finde ich immer spannend und hier wurde es als ein mitreißendes Erlebnis in die Geschichte eingebaut.
Es gibt zwar umwerfendere Folgen, aber zum Entspannen ist diese bestens geeignet.
Dass Gaby und Tim in einem Zelt schlafen, verwundert mich auch etwas, aber stört mich nicht.

Marvin  31.08.2009 15:54

30758 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (41) - Heißes Gold im Silbersee

 Stimmt, sonst hat Gabi immer ihr eigenes Zelt, Zimmer oder sonstige Schlafgelegenheit....
Ansonsten eine tolle Geschichte....

bambikitz28  29.07.2009 12:53

30445 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (41) - Heißes Gold im Silbersee

 aha, aha, Tarzan schläft mit Gabi in einem Zelt. So weit sind wir also schon...

R punkt V punkt  04.10.2007 01:52

24210 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (41) - Heißes Gold im Silbersee

Layout 2019

hoerspielland.de > Hörspiel-Fakten > Ein Fall für TKKG > 41. Heißes Gold im Silbersee