Folge 48

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Bestien in der Finsternis

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Günther Dockerill 
Tim Sascha Draeger 
Karl Niki Nowotny 
Klößchen (Willi) Manou Lubowski 
Gaby Scarlet Lubowski 
Kommissar Glockner Edgar Bessen 
Patzke Matthias Grimm 
Solthus Horst Naumann 
Bote Thomas Schüler 
Rödl Henry König 
Kahl Stephan Chreszinski 
Autor: Stefan Wolf
Dialogbuch: H. G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik: Ralph Bonda (Titel)
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 1987

INFO
Richter Solthus, Gabys Onkel, ist in höchster Gefahr! Irgend jemand hat ihm eine gefährliche Falle gestellt. Aber wer? Ist es vielleicht ein entlassener Sträfling, der sich rächen will? Die TKKG-Freunde nehmen den Kampf gegen den Unbekannten auf: Als schauriges Löwengebrüll die Nacht erfüllt, fällt die Entscheidung...

 

AUFLAGEN

MC, Europa, 1987

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Ein Fall für TKKG - Folge 48
- Bestien in der Finsternis
Stand: 22.01.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

43355 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (48) - Bestien in der Finsternis
Ele  16.08.2015 21:09

 Diese Folge gefällt mir sehr gut, gerade, weil der Onkel von Gaby mit einbezogen wurde. Außerdem gefallen mir Horst Naumann in der Rolle des Richters und die Musik von Phil Moss!

43354 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (48) - Bestien in der Finsternis
Gunther Rehm und Ele  16.08.2015 21:07

 Wie wir gestern leider erfuhren, ist der bekannte österreischiche Schauspieler und Hörspielsprecher Thomas Schüler am 09.08.2015, im Alter von 67 Jahren, nach längerer schwerer Krankheit, gestorben. Es tut uns sehr leid, weil wir ihn immer sehr gerne in den Hörspielen gehört haben. In den Hörspielen lebt er weiter. Hier spielt er z. B. einen Blumenboten. Unser Mitgefühl richtet sich an die Hinterbliebenen. RIP lieber Thomas Schüler!

37608 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (48) - Bestien in der Finsternis
MAX  18.07.2011 14:44

 Auf meiner CD ist das Cover spiegelverkehrt zu diesem. hat das irgendeinen Grund?

37614 - Antwort zu Kommentar Nr. 37608
Gunther Rehm  19.07.2011 00:57

 Das ist ein Fehldruck. Es gab aber noch andere Cover die spiegelverkehrt gedruckt worden sind.

Und zwar bei der TKKG - Folge 33,36,37,47 und eben diese Folge hier.

37615 - Antwort zu Kommentar Nr. 37614
Gunther Rehm  19.07.2011 00:59

 Aber nur in den neueren Auflagen und bei den CD-Covern.

30524 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (48) - Bestien in der Finsternis
bambikitz28  06.08.2009 20:45

 Eine echt tolle Geschichte, gefällt mir sehr gut, ist unterhaltsam spannend und witzig. Stimmt war alles schon mal da, aber so gut umgesetzt dass es wieder was Neues ist....

30493 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (48) - Bestien in der Finsternis
Gunther Rehm  03.08.2009 20:31

 Solide Geschichte, wenn auch alles schon mal dagewesen ist. Entflohener Sträfling, rächt sich an Richter. Aber die tolle Umsetzung und die sehr guten Sprecher, wie zum Beispiel der geniale Horst Naumann der den Amtsrichter mit etwas tieferer Stimme spricht, als man es sonst von ihm gewohnt ist. Er verleiht der Figur des Richters die nötige Seriösität. Auch Michael Grimm als Patzke ist eine Klasse für sich, denn er spricht den Gangster mit Wonne, d.h. er lebt sich richtig in die Rolle hinein. Als der vermeintliche Balkonsturz des Richters im Showdown passiert (es wird aber nur eine Schaufensterpuppe von TKKG hinuntergeworfen, tolle Idee übrigens;-)
lacht Patzke ganz höhnisch und eine spannende Musik setzt ein. Im Inlay steht wieder ein falscher Name für Patzke, es soll laut Europa Matthias Grimm sein. Ich als alter Hörspielexperte höre aber eindeutig Michael Grimm heraus (Matthias ist sein Bruder), denn er ist es. Fazit: Schönes Hörspiel mit toller Musik, sehr guten Sprechern und einem prima Bösewicht names Patzke.

29421 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (48) - Bestien in der Finsternis
Marvin  26.04.2009 15:56

 Gabys Onkel kommt wohl nur in dieser einen Folge vor.
Die Stimme von Gaby hier finde ich nicht schlecht, sie passt genauso zu der Rolle. Allerdings habe ich mich an die andere mehr gewöhnt.
Am besten an der Folge fand ich, als sich Klößchen und Tim mit dem Assessor unterhalten haben. Diese Szene war sehr amüsant.
Sehr viel passiert in diesem Fall zwar nicht, aber umso übersichtlicher ist er.

10450 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (48) - Bestien in der Finsternis
Lilly  22.09.2004 15:59

 gute geschichte, mal was zum kombinieren und selbst nachdenken, nicht so wie die neuen folgen...
aber warum hat tim nicht mehr seinen spitznamen tarzan? zuerst dachte ich, er wäre da "rausgewachsen", aber dann wurde er "extarzan genannt... warum?
kennt jemand den grund?

10905 - Antwort zu Kommentar Nr. 10450
Martin  18.11.2004 21:19

 In einer der ersten 30 Folgen, guckt sich Tim ein Tarzanfilm an und findet ihn total beschissen (besonders die Figur Tarzan), woraufhin er nie mehr Tarzan genannt werden will

11777 - Antwort zu Kommentar Nr. 10905
Holger  24.03.2005 19:54

 Soweit ich weiß, gab es damals Probleme mit dem Copyright am Namen "Tarzan".

10453 - Antwort zu Kommentar Nr. 10450
Petra  22.09.2004 19:58

 Hi Lilly,

hör oder lies mal Folge 38 "Die weiße Schmugglerjacht" - da erfährst Du mehr ;-)!

Petra.

http://www.hoerspielhelden.de

15834 - Antwort zu Kommentar Nr. 10453
Julia  13.03.2006 23:11

 Ja im Folge 38 meint Tarzan: Ja er will sich nicht mehr mit diesem affenähnlichen Geschöpf vergleichen lassen. Mir ist die Begründung schon als Kind etwas fadenscheinig gewesen von daher macht das mit dem Copyright mehr Sinn, oder?