Folge 53
Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen. Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Schüße aus der Rosenhecke

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Günther Dockerill 
Tim Sascha Draeger 
Karl Niki Nowotny 
Klößchen (Willi) Manou Lubowski 
Gaby Veronika Neugebauer 
Kommissar Glockner Edgar Bessen 
Hortensen Douglas Welbat 
Weyer Jürgen Peters 
Isabell Ursela Monn 
Nante Andreas Fröhlich 
Opplmann Karl Walter Diess 
Odehaupt Horst Naumann 
Mädchen Alexandra Doerk 
Müller Eric Vaessen 
Frau Malchowsky Monika Gabriel 
Autor: Stefan Wolf
Dialogbuch: H. G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik: Ralph Bonda (Titel)
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 1987

INFO
Ex-Kommissar Weyer, ein Freund von Kommissar Glockner, ist seit einem Überfall auf einen Rollstuhl angewiesen. Von seiner verstorbenen Frau hat er ein beträchtliches Vermögen geerbt. Jetzt will Weyer wieder heiraten. Da wird ein Mordanschlag auf ihn verübt. Alle vermuten den Racheakt eines Ganoven, den Weyer hinter Gitter gebracht hat. Doch die TKKG-Freunde entdecken die schreckliche Wahrheit...

 

AUFLAGEN

MC, Europa, 1987

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Ein Fall für TKKG - Folge 53
- Schüße aus der Rosenhecke
Stand: 20.10.2019

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen. Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.
1-15 von 16Nächste Seite der ListeEnde der Liste

 Da es 33 Folgen mit der Carsten Bohn Musik gab, wollte ich mir eine persönliche "Top Zahl" zulegen. Die letzte "beste" Folge aus der Bohnreihe sollte die "Zahl" bestimmen. Es wurde "Die Entführung in der Mondscheingasse". Denn die beiden nachfolgenden schwächelten wieder sehr (Wilddiebe im Teufelsmoor/Wer raubte das Millionenpferd), weshalb die Zahl 31 die Topzahl bestimmte.

Und "Schüsse aus der Rosenhecke" ist so gut gemacht, dass diese Folge in meiner Top 31 zu finden ist. Besonders klasse ist das Dialogspiel zwischen Sascha Draeger und Jürgen Thormann. Eine Art Humor, wie sie nur sehr selten eingebracht wurde, hebt diese Geschichte noch etwas hervor.

Story -> 3
Art & Weise -> 1
Unterhaltung -> 1

Immer wieder gern gehört und immer noch im Ohr.

Merlin Petrus  02.05.2018 13:29

45102 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 jürgen peters ist ein pseudonym von jürgen thormann ,jürgen thormann spricht weyer

erste  11.08.2012 13:43

39747 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 Habe fast alle Folgen noch auf Kassette - fast - nur diese und wenige andere fehlen mir und ich kann sie auch nicht auftreiben
Wäre dankbar, wenn sie mir jemand per E-mail schicken wurde
Wer Interesse hat - Ich habe viele Folgen der Erstauflagen (mit genialer "Bohn"-Musik digitalisiert - Wer sie haben will braucht sich nur zu melden
Meine E-mailadresse:
christian.schuster@flying-dls.de

chris  04.09.2011 18:56

37859 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 Eine ausführlichere Bewertung für dieses geniale TKKG-Hörspiel ist auch hier angebracht.

Inhaltlich sicher eines der spannendsten der tollen und genialen Reihe ( die meine persönliche Lieblingsserie meines Lieblingslabel Europa ist ), man fiebert jede Sekunde mit, denn hier passt sehr viel.

Erstens wird auf unseren Lieblingshund, meines Lieblingscharakters in dieser Serie, Gabilein, geschossen. Welcher gemeine Tierhasser ist zu soetwas imstande ?.

Zweitens wird ein gemeiner und hinterhältiger Mordanschlag auf einem ehemaligem Kollegen ( aufgrund eines Unfalls im Rollstuhl ), Glockners, Heinz Weyer geschossen. Wer um alles in der Welt war denn das ?

Fragen über Fragen.

Besonders Karl ist hier lustig ( obwohl er sonst ziemlos wenig Witze macht;-).

"Auf der ganzen Strecke, hat er uns die Ohren vollgenöhlt. Wir haben sogar unterwegs gerastet. Eine Schnecke die wir überholt haben, war zum Schluß wieder vor uns".
( O-Ton von Karl über Klößchen Hungerattacken;-).

"Ein Hauch der Verwüstung, der bis zur Gardine reichte" ( Karls Beobachtungen zum Einbruch bei Staatsanwalt Oppelmann ).

Die Musik ist sehr, sehr spannend gehalten, sie kommt in den TKKG-Folgen 47-54 ( 1987 ) vor und passt einfach genial in die Handlung hinein. Echtes Gänsehautfeeling;-)).

Günther Dockerill ( * 1924 - +1988 ) ist als Erzähler eine sichere Bank. Er macht einen wahrlich excellenten Job ( THE BEST TKKG-ERZÄHLER EVER ).

Fazit: Eine rundherum gelungene Folge mit mörderischer Spannung, hervorragender Musik, excellenten Sprechern ( Thormann, Fröhlich ), den TKKG-Sprechern, allenvoran mein liebes Gabileinchen ( Veronika Neugebauer ;-)))).

Gunther Rehm  25.04.2011 01:58

36039 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 ziemlos;-).

Sollte eigentlich ziemLICH heißen;-).

Gunther Rehm  25.04.2011 02:00

36040 - Antwort zu Kommentar Nr. 36039

 Ich frage mich allerdings immer noch, was denn das Motiv des Schützen war?

Jenson  26.03.2011 16:45

35864 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 Na damit Nante das Vermögen seines Onkels frühzeitig vererbt bekommt.

MAX  27.03.2011 18:53

35869 - Antwort zu Kommentar Nr. 35864

 das motiv des mordschützen,ist das erbe von weyers verstorbeer frau,nante wollte isabell und weyer erschießen,damit er das erbe bekommt,

uhu feindten  22.04.2012 07:04

39331 - Antwort zu Kommentar Nr. 35869

 Zuerst habe ich gedacht, Tante Isabell aus Bad Neuzell käme wieder vor, vor allem, weil sie von der selben Sprecherin gesprochen wird, aber es ist ja eine ganz andere Rolle.
Auch diese Folge gefällt mir ausgezeichnet, besonders, weil diese eine der spannendsten ist. Ex-Kommissar Weyer ist sehr sympathisch und er könnte ja zusammen mit Glockner wieder mal vorkommen.
Warum diese Frau Malchowsky als "eigenartig nervös" beschrieben wurde, verstehe ich nicht, aber das hat trotzdem gepasst.
Ich finde diese Folge einfach wunderbar und kann sie nur weiterempfehlen.

Marvin  19.03.2010 21:55

32735 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 Habe diese Folge gegen die Sammelmoneten getauscht. Ich finde sie ganz gut. Der Fall ist sehr interressant aber leicht zu durchschauen. Die Beste ist sie jedoch nicht. Auserdem finde ich sie etwas zu kurz. Ein bisschen spannender könnte sie schon sein.

inco  21.02.2010 15:17

32467 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 Hier muß ich leider widersprechen. Diese Folge ist neben 31,32,37,55 eine der spannendsten Folgen überhaupt. Aber die Geschmäcker sind ja nun mal verschieden;-).

Gunther Rehm  28.02.2010 17:37

32520 - Antwort zu Kommentar Nr. 32467

 Doch ist eine spannende Geschichte und mal bisse wilder... Wie oft wurde Oskar nun schon angeschossen bestimmt auch schon 2-3 Mal, man soll auch Hunde nicht im Wald und so ohne Leine laufen lassen!

bambikitz28  21.08.2009 19:51

30634 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 Also Weyer wird ja wohl eindeutig von Jürgen Thormann gesprochen. Das Pseudonym hätte man sich sparen können, denn diese Stimme würde ich unter 100 heraushören.

MAX  23.07.2009 10:47

30390 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 Diese TKKG-Folge fällt total aus dem üblichen Rahmen. Das aber im sehr positiven Sinne. Denn diese Folge ist ultraspannend, den es fliegen einem förmlich die Kugeln um die Ohren :-). Erst wird auf unser aller Lieblingshund Oskar geschossen und anschließend wird auf Ex-Kommissar Weyer, Glockner´s Freund geschossen. Diese Folge ist, wenn man die Nummer 31 "Die Entführung in der Mondscheingasse" mit ein bezieht, wo Glockner zur Zielscheibe eines Mordschützen ist, eine der besten und spannendsten Folgen überhaupt. Was einmal an der sehr gut dazu passenden unheilschwangeren Musik liegt und zum einen der der Sprecher, allenvoran Jürgen Thormann, einer der besten Sprecher überhaupt bei Europa. Nur der geniale Horst Naumann kommt hier eindeutig zu kurz, er hat nur 3 Sätze, wo er Tim bedroht ( Ist was. Was ist los spinnst du. Jetzt zieh aber Leine.) Fazit: Aber nicht destotrotz ein ultracooles Hörspiel. Das in keiner gut sortierten TKKG-Sammlung fehlen sollte. Pflichthörspiel !!!

Gunther Rehm  01.07.2009 19:24

30136 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 eine super spannende folge einer mit der besten die ich kenne.ich könnte sie immer und immer wieder hören.schön gemacht

steffi  28.02.2007 18:13

21767 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 jürgen peters ist eindeutig jürgen thormann, michael hamm scheint andreas fröhlich zu sein und douglas welbat ist auch dabei

niklas  09.03.2006 18:34

15748 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 Da kann ich allen nur zustimmen, super geniale Folge die Höchstspannung verspricht!

Suggerbabe  04.01.2006 19:48

14682 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 eine geniale folge, bis zum schluss bleibt es spannend!!

annö  15.11.2003 19:23

6262 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

 die Folge ist so geil *g*
meine Schwester und ich fanden das immer so lustig als sich Nante "gefräßig über einen Teller Spaghetti hermachte" *gg*

nina  09.08.2003 22:30

4666 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (53) - Schüße aus der Rosenhecke

1-15 von 16Nächste Seite der ListeEnde der Liste

Layout 2019

hoerspielland.de > Hörspiel-Fakten > Ein Fall für TKKG > 53. Schüße aus der Rosenhecke