Folge 57

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Jagt das rote Geister Auto!

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Eric Vaessen 
Tim Sascha Draeger 
Karl Niki Nowotny 
Klößchen (Willi) Manou Lubowski 
Gaby Veronika Neugebauer 
Kommissar Glockner Edgar Bessen 
Chefsekretärin Marga Astrid Kollex 
Jan Zeckel Marco Kröger 
Leo Zeckel Richard Delanoff 
Buchhalter Rode Manfred Liptow 
Seibold Douglas Welbat 
Autofan Adolf Wolf Rathjen 
Autor: Stefan Wolf
Dialogbuch: H. G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik: Ralph Bonda (Titel)
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 1988

INFO
Ein offenbar wahnsinniger Autofahrer verbreitet mit seinem roten Sportwagen angst und Schrecken. Absichtlich überfährt er Fußgänger und Radfahrer. Als auch Computer-Karl ein Opfer des Irren wird, nehmen die TKKG-Freunde die Jagd auf - und jetzt wird es richtig gefährlich, denn sie stoßen in ein Wespennest des Verbrechens...

 

AUFLAGEN

MC, Europa, 1988
CD, Europa, 2006

 

KURZBEWERTUNG
1 Stimme


Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Ein Fall für TKKG - Folge 57
- Jagt das rote Geister Auto!
Stand: 18.01.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

36042 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (57) - Jagt das rote Geister Auto!
Gunther Rehm  25.04.2011 03:03

 Geile Story um einen verrückt gewordenen Bleifuß-Proleten, der mit einem roten Ferrari Wild-West auf Deutschlands Straßen macht.

Das wird wohl nicht ein Amok fahrender Privatdetektiv namens "Magnum" sein;-).

Für alle die nicht wissen, was ich meine, es gab in den 80 ern eine amerikanische Krimiserie namens "Magnum" in der ein Detektiv, der "Magnum" hieß einen roten Ferrari fuhr.

Besonders Karl ( der ja von Stefan Wolf immer pfleglich behandelt wurde. Er wurde nie entführt, im Gegensatz zu "Gabilein" ) bekommt hier, Bekannschaft mit dem Möchtegern-Schuhmacher;-).

Die Geschichte baut die Spannung sehr schnell auf und bleibt bis zum Ende konstant.

Die Sprecher sind alle voll bei der Sache, jeder kennt seinen Text.

Leider fehlt hier Günther Dockerill. Er starb im Alter von nur 64 Jahren. Es ist die erste nach seinem Tod und Eric Vaessen ( als Synchronsprecher der Anwaltsserie "Matlock" bekannt, ebenso aus zahlreichen Hörspielen von Europa ). Er sprach die Rolle nur bis zur 60. Ab 61 war es Günther König.

Die Musik ist sehr gut und vermittelt passend zur Geschichte ein wohliges Gruseln.

Besonders Wolf Rathjen gibt eine tolle Vorstellung als Geisteskranker Adolf Hussler ab, der immer den roten Ferrari aus der Garage klaut um damit wehrlose Menschen zu verletzen.

Dieser Herr Hussler ist nicht ein Fall für TKKG, sondern ein Fall für die Couch ( ja, genau, die Couch beim Psychiater;-).

Ich werde jetzt erstmal zu meiner Garage gehen und schauen, ob mein roter Ferrari noch da drin steht;-). Hihihihi;-))))).

Mann, was bin ich wieder für ein Schelm ( Heinz Erhardt läßt grüßen - denn das war immer sein Spruch;-).

Fazit: Eine sehr spannende Geschichte um einen verrückt gewordenen Autofahrer, die sehr gute Sprecher hat. Allenvoran Wolf "ein Fall für die Couch" Rathjen und excellenter Musik.

Möchte mal wissen, wie hoch Adolf Husslers Punkte-Konto ist;-).


33942 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (57) - Jagt das rote Geister Auto!
Lars  18.08.2010 11:38

 Ich habe nie verstanden, weshalb Karl auf dem Cover blonde Haare hat... Glockner zitiert Hussler und die Beschreibung seiner Klamotten passt, nur die Haarfarbe auf dem Cover... naja

33618 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (57) - Jagt das rote Geister Auto!
Jenson  12.07.2010 17:59

 @CTG
Natürlich sollte eine Person in Hörspielen weiterhin Adolf heißen dürfen. Nur der Zusammenhang, in dem er hier verwendet wird, ist meiner Meinung nach unglücklich gewählt; denn nicht nur vom Nachnamen wird ein Zusammenhang zu Hitler hergestellt, sondern auch vom Aussehen des Geisterfahrers. Zumindest wird im Buch kurz erwähnt, dass "Hussler" Tim, als er sich das Foto in Margas Büro ansieht, "an eine nicht gerade positive Gestalt der jüngeren Vergangenheit" (oder so ähnlich) erinnert.
Hinzu kommt, dass Adolf Hussler ("Alle Fußgänger und Radfahrer müssen vernichtet werden! *kicher*") als geisteskranker Psychopath dargestellt wird - nichts dagegen einzuwenden, nur bei aller Grausamkeit im 3. Reich war Hitler genau das NICHT!, was das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte im 20. Jh. noch dunkler erscheinen läßt...
Aber zur Folge: Durchweg gelungen, geniale Sprecherleistung und einige unerwartete Wendungen, im Großen und Ganzen eine der besseren Folgen.

30432 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (57) - Jagt das rote Geister Auto!
Gunther Rehm  27.07.2009 20:27

 In dieser Geschichte hat es TKKG mit einem wahren Psychopathen zu tun, der seinen Wagen als Waffe benutzt um damit Passanten zu überfahren. Sogar Karl wird beinahe ein tödliches Opfer des Wahnsinnigen. Sehr spannende Story mit echten Schockmomenten wie der gerade beschriebene Unfall mit Karl und dazu angemessener Musik, die echt gut zum Geschehen paßt sowie die überragenden Sprechern. Das ist ja sowieso der Pluspunkt bei allen Europa-Hörspielen, sie haben eine Vielzahl von sehr guten Sprecher/innen. Es gibt kaum einen oder eine wo ich sagen würde, wie können sie die bloß überhaupt genommen haben. Qualität steht da an erster Stelle. Wenn auch die neueren Hörspiele manchmal nicht so recht überzeugen, daß liegt aber nicht an den Sprecher/innen sondern an der manchmal etwas holprigen Umsetzung des Stoffes. Genug gequatscht, also fazit: Unheimliche Geschichte mit überraschenden Wendungen, überzeugenden Sprechern und angemessener Musik.

28965 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (57) - Jagt das rote Geister Auto!
Mugel  22.02.2009 10:19

 Wieso wissen TKKG eigentlich gleich auf Anhieb, dass es Jan Zeckel war, der Marga überfallen hat? Kennen die etwa jeden ehemaligen Straftäter? Und wie kann es sein, dass alle großen Ereignisse (Überfall mit Diebstahl, rotes Geisterauto, Bombendrohung) an einem Tag, vor den Augen der TKKg-Bande und alles im Zusammenhang passiert? Sehr mysteriös.

27493 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (57) - Jagt das rote Geister Auto!
Namenlos  24.08.2008 17:55

 die Beste TKKG Folge-bis jetzt.Und es wird wahrscheinlich nicht mehr getoppt,weil alle neuen irgendwie gleichschlecht sind......

25582 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (57) - Jagt das rote Geister Auto!
CTG  06.02.2008 01:43

 Warum soll eine Figur nicht Adolf heißen??? Das ist und bleibt nunmal ein Name... Und jaaa, es gibt auch heute noch Leute, die wirklich so heißen...

25329 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (57) - Jagt das rote Geister Auto!
Marvin  15.01.2008 13:05

 So toll finde ich sie nicht. Es ist alles ziemlich verwirrend und die vielen Personen kann ich nach einiger Zeit nicht mehr auseinanderhalten.
Der Anfang ist noch einigermaßen interessant, aber dann flaut es immer mehr ab.
Und ich finde, keine Person in den Hörspielen sollte "Adolf" heißen. Das war schon ein paar Mal.

7216 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (57) - Jagt das rote Geister Auto!
Jo  12.01.2004 17:49

 Super Folge.