Folge 67

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Hinterhalt im Eulenforst

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Günter König 
Tim Sascha Draeger 
Karl Niki Nowotny 
Klößchen (Willi) Manou Lubowski 
Gaby Veronika Neugebauer 
Dario Helmut Ahner 
Carina Ilse Neubauer 
Lucia Katrin Jaekel 
Valschke Michael Harck 
Kümmelkern Alfred Reiterer 
Seiboldt Wolfgang Bathke 
Paschke Ralf Richter 
Autor: Stefan Wolf
Dialogbuch: H. G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik: Ralph Bonda (Titel)
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 1989

INFO
Im Eulenforst gehen Vogeltöter auf die Jagd. Auch Rotwild wird geschossen! Der Verdacht fällt auf einen Italiener, der vor kurzem ein Feinschmeckerlokal eröffnete. Doch er wird im Wald selbst von einer Kugel getroffen! Zufall oder Mordanschlag? Die TKKG-Bande nimmt die Fährte auf und gerät in die Schußlinie...

 

AUFLAGEN

MC, Europa, 1989

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Ein Fall für TKKG - Folge 67
- Hinterhalt im Eulenforst
Stand: 20.08.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

42927 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (67) - Hinterhalt im Eulenforst
pomelo  01.03.2015 12:02

 @ Gunther: Ich bin auch ein Fan der ersten 80 Folgen und finde die Folge 145 auch suuuper gut. Liebe auch Großstadtrevier, aber dass Krüger mit spricht, war mir noch ga rnicht aufgefallen, peinlich. Herzliche Grüße Pamela

42934 - Antwort zu Kommentar Nr. 42927
Gunther Rehm  01.03.2015 21:55

 Ist doch nicht schlimm, man kann ja nicht alles wissen.

Vielleicht ist es Dir auch nicht aufgefallen, weil seine Stimme hier energischer und böser klingt ( ist ja hier der Gangster ) als, als lieber Polizist;-).

Viele Grüße Patrick alias Gunther

42924 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (67) - Hinterhalt im Eulenforst
Gunther Rehm  26.02.2015 22:54

 Einfach geniale Folge aus den besten Zeiten der TKKG Serie, nämlich in der Klassikerdekade von 1-80.

Lustig ist hier, dass kaum jemand den Namen des Italieners korrekt aussprechen kann - was aber so gewollt ist, denn man will ja was zum Schmunzeln haben;-).

Förster Wiedler, der von dem österreichischen Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor bei Film und Fernsehen Georg Marischka gesprochen wird ( hat sonst nicht bei Europa mitgewirkt, außer bei "Cop und Co" ) schießt hier den Vogel ab, denn er nennt ihn "Motschaterrine";-haha, wie lustig))).

Ralf Richter ( auch bei "Knight Rider 5" und "Cop und Co" ) nennt ihn gar Mogga derio derifrosto;-hihi, es wird immer schlimmer;-))))).

Nur der Erzähler Günter König und die TKKG-Bande können ihn richtig aussprechen, nämlich Modscha Terre Fregoso ( habe ihn geschrieben, wie man ihn spricht, für Schreibfehler werden keine Haftung übernommen;-)).

Diese Folge ist, was Humor angeht, ziemlich weit oben, in der TKKG Bestenliste, zusammen mit der absoluten Nummer eins, der Folge 32 "Wilddiebe im Teufelsmoor".

Die Musik ist einfach genial - genial Jan Friedrich Conrad eben;-).

Fazit: Eine sehr gute Folge aus der durchweg tollen 60 er Folgen Dekade, denn hier stimmt einfach alles.

33624 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (67) - Hinterhalt im Eulenforst
Jenson  12.07.2010 19:18

 Etwas beängstigend, dass ein 13jähriger (Karl) sich dermaßen gut mit Monition für Schrotflinten auskennt ... na egal. Die Szene, in der Klößchen das aufgehängte Wildschwein im Baum entdeckt, ist für das Thema Wilderei fast schon zu komisch. Anstelle dass er sich tierisch erschreckt, meint er fast schon naiv: "Können Wildschweine klettern?"
Die anderen: "Natürlich nicht! Warum?"
Willi: "Und was macht das Wildschwein dann da oben im Baum?"
Tim: "Was???"

32527 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (67) - Hinterhalt im Eulenforst
Gunther Rehm  28.02.2010 18:56

 Sorry, der Anfang war etwas irreführend formuliert. Bei Folge 32 "Wilddiebe im Teufelsmoor" geht es wie gesagt auch um Wilderei und einem Mordversuch, aber nicht an einem Italiener wie hier, sondern an Thilo Schenk, dem Sohn des Wirtes Herrn Schenk. Ich habe die beiden Folgen etwas durcheinander formuliert. Peinlich, weil ich seit ich seit 1981 ein großer Fan der Serie bin, als kleiner Steppke. Und da ich jede Folge aus dem eff-eff kenne, dürfte mir der Fehler nicht passieren. Aber bei so vielen Folgen, kann das schon mal vorkommen ,-)).

32526 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (67) - Hinterhalt im Eulenforst
Gunther Rehm  28.02.2010 18:44

 Hinterhalt im Eulenforst ist ein äußerst spannendes Hörspiel, mit Anleihen bei TKKG 32 "Wilddiebe im Teufelsmoor". Hier geht es auch um Wilderei mit einem Mordversuch an einem Italiener, der ein Restaurant betreibt und mit einigen Konkurrenten im Clinch liebt. Helmut Ahner ist in dieser Rolle echt brilliant, wie er den italienischen Akzent spricht. Das tat er übrigens schon mal und zwar bei der Tom und Locke Folge " Terror durch den heißen Draht ", wo er auch einen Italiener verkörperte.

Highlight an diesem Hörspiel ist, der kleine Streit am Anfang zwischen Tim und Gaby. Einfach süß, wie Gaby sich mit Tim anlegt. Daran sieht man, das auch liebe Mädchen mal kratzig sein können, wenn man sie ärgert ;-))))))))).

Fazit: Ein mit Spannung, guten Sprechern ( allenvoran die "Böse Gaby" ) toller Musik und einmaligem Highlight;-))).

30897 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (67) - Hinterhalt im Eulenforst
bambikitz28  19.09.2009 11:49

 Der kleine Streit zwischen Gaby und Tim war mal nötig, ist ja völlig normal und der sonstige Sonnenschein zwischen den Beiden langweilig! Leider nervt mein Liebling Klöschen diesmal wirklich etwas mit der Schokolade.... Schon wieder Wilderei auch nicht der Brüller, aber mit dem Italiener und der Tour jemand anders dies an zu hängen ganz ok. Allerdings nicht besser als ne 3!

30529 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (67) - Hinterhalt im Eulenforst
Marvin  08.08.2009 21:51

 Grausig, sich vorzustellen, dass da ein totes Wildschwein im Baum hängt.
Dario fand ich sehr nett und war froh, dass er unschuldig war.
Klößchen mit seiner Schokolade hat mich diesmal eher genervt, weil es zu übertrieben war.
Ansonsten ist der Fall ganz gelungen und sollte bei jedem Sammler im Schrank stehen.
Sehr lobenswert, wie sich TKKG für die Tiere einsetzen, sie sind ein echtes Vorbild.

17797 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (67) - Hinterhalt im Eulenforst
Jens  25.06.2006 15:51

 Die Story ist ehr einfach gestrickt und leicht zu durchschauen. Absolutes Highlight der Folge: Der "kleine" Zoff zwsichen vorzeige Paar Tim und Gaby und die Entdeckung des Wildschweins (besonders Kößchen Kommentar)