Nachricht zu Ein Fall für TKKG - Folge 95
- U-Bahn des Schreckens

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Acht plus Zwei?

Möchtest Du das Hörspiel auch bewerten? Dann wähle hier ein Stimmungszeichen.

 
Suchst du etwas, oder möchtest du etwas anbieten? Dann schreibe deinen Kommentar bitte nicht hier, sondern auf dem Marktplatz.

Kommentare zu Ein Fall für TKKG - Folge 95
- U-Bahn des Schreckens
Stand: 10.12.2019

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen. Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

 Eine immer wieder sehr gerne gehörte "TKKG" - Folge von uns;-)!!!.

Haben sie erst gestern wieder im Bett zum Einschlafen gehört!!!.

Die Sprecher, besonders Volker Bogdan und Matthias Fuchs sind einfach große Klasse und auch die Geschichte, die an einer unveröffentlichten "Tom & Locke" Geschichte, die leider nicht mehr auf MC herausgekommen ist ( hatte ich schon weiter unten schonmal berichtet ), basiert, ist einfach toll!!!.

Als Clou ist hier auch Sascha Draegers Schwester, Kerstin, alias "Locke" zu hören;-)!!!.

Auch die Musik ist, dank Jan-Friedrich Conrad und Manuel Backert, für "neuere" Verhältnisse, spitze!!!.

Fazit: Klasse Folge, eines der letzten wirklichen "Highlights" der "neueren" Folgen, dank den genialen Sprechern, wie Volker Bogdan und Matthias Fuchs sowie der tollen Musik von Conrad und Backert und der überragenden, auf einer "Tom & Locke" - Geschichte basierenden Geschichte!!!.

Es ist eine der letzten besten "neueren" Folgen, denn ab der Folge 100 wurden die Geschichten bedeutend schwächer, wobei es immer noch einige Ausnahmen gab, wie die Folge 118, "Im Kaufhaus ist der Teufel los", Folge 119, "Frische Spur nach 70 Jahren" ( originelle Geschichte ) und Folge 122, "Der Goldschatz, der vom Himmel fiel"!!!.

Gunther Rehm und Ele  01.12.2019 04:15

45823 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (95) - U-Bahn des Schreckens

 Eine sehr gute TKKG-Folge der neueren Zeit.

Es geht um eine Bande, die abends in den U-Bahnen Mädchen überfallen und sie berauben. Gleichzeitig stattet ein dubioser Mann, namens Krimmholz, Kommissar Glockner einen Besuch im Präsidium ab und bittet seine Hilfe an, mittels seinen Gehilfen, die eine scheinbare Sicherheitsfirma "Krummholz-Boys" betreiben und die, die Sicherheit in den U-Bahnen durch Sicherheits-Sheriffs, erhöhen wollen.
Das Unheil nimmt seinen Lauf und dass Ende ist sehr überraschend.

Es ist eigentlich eine Tom und Locke Folge gewesen denn der Inhalt ist in etwa von der unveröffentlichten Folge 13 "Die Unheimlichen" angelehnt.

In der Neuzeit hatte Stefan Wolf einige unveröffentlichte Tom und Locke Folgen ( die auch aus seiner Feder stammten ) etwas umgeschrieben und daraus TKKG-Abenteuer gemacht.

Die Musik dieser Folge ist gute 90 er Mucke, von Jan Friedrich Conrad, der neben Phil Moss und natürlich dem "King of Hörspielmusik", dem guten alten Carsten Bohn ( dem wahren Meister !!! ), gute Arbeit leistet.

Fazit: Eine sehr gute Folge, die viel Spannung bietet, einen klaren roten Faden hat ( was ich sehr bevorzuge, denn auch Hörspiele sollen realistisch sein ) und einfach sehr gute Sprecher hat, wie z.B. Volker Bogdan, Matthias Fuchs, Jens "Peter Shaw" Wawrczeck, Kerstin "Locke" Draeger, Achim Schülke und, und, und......, nicht zu vergessen selbstverständlich die vier von TKKG ( besonders Veronika Neugebauer, die einzig wahre "Gaby" ), die wieder sehr gut sind.

Gunther Rehm  29.01.2014 22:20

41828 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (95) - U-Bahn des Schreckens

 Hallo Gunther! Natürlich kenne ich diese Folge und ich kenne auch das Buch von Tom und Locke. Mir ist aber noch nie aufgefallen, dass Wolf hier was umgeschrieben hat wie bei Tommy Tommix. Weißt du noch etwas darüber, welche Folgen Wolf umgeschrieben hat?

Pomelo  30.01.2014 20:21

41834 - Antwort zu Kommentar Nr. 41828

 Hallo Pomelo,

ja, dass Abenteuer "Klassenfahrt zur Hexenburg", Folge 116, ist an dem Tom und Locke "Tramp-Buch" ( dass sind die kleinen Mini-Bücher für eine Mark gewesen ) "Heroin und 200 PS" angelehnt, denn der Inhalt und die Rollennamen sind identisch, außer natürlich, der Austausch von Tom und Locke, gegen TKKG.

Liebe Grüße Patrick

Gunther Rehm  30.01.2014 23:00

41838 - Antwort zu Kommentar Nr. 41834

 Die Folge sollte man sich am besten anhören, wenn draußen richtiges Mistwetter ist und im Juni.

MAX  07.06.2011 16:09

36837 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (95) - U-Bahn des Schreckens

 SRY.....weil meine nähmlich schwarz ist , deswegen

Patrick  03.02.2011 17:59

35551 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (95) - U-Bahn des Schreckens

 is bei euch allen die cd schwarz ???obwohl die ja eig. blau sein sollte

Patrick  02.02.2011 20:22

35542 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (95) - U-Bahn des Schreckens

 Eine mit vielen bekannten Hörspielgrößen besetzte Folge, wie z.B., Volker Bogdan, Achim Schülke, Joachim Richert, Kerstin Draeger und, und, und.

Inhaltlich gute Folge, läßt einem gut miträtseln. Die Story zieht sich wie ein roter Faden durch das Hörspiel, daß mit guter 90 er Musik untermalt ist.

Fazit: Gutes Hörspiel aus der 90 er Dekade, die bei einigen hier im Forum umstritten ist.

Gunther Rehm  25.03.2010 22:24

32779 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (95) - U-Bahn des Schreckens

 Mal wieder voll Klischee...als wenn alle Punks so assi wären und ständig Leute verprügeln......ansonstn find ich die Folge Klasse, auch das die Pamela vom Tigerentenclub und vom Süderhof mitspricht!

Lotta  30.03.2009 14:43

29220 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (95) - U-Bahn des Schreckens

 Wie blöd muss man eigentlich sein, sich selbst mit einem Pfefferspray zu besprühen? Ich meine, man sieht ja die Öffnung, wo das Zeug rauskommt. Echt niederes Niveau. Sieht man mal von allen anderen Logikfehlern und Miesheiten dieser Folge ab. Ich fragev mich manchmal sowieso, weshalb so gute Sprecher wie Volker Bogdan, Matthias Fuchs, Jens Wawrczeck oder Kerstin Draeger dafür ins studio geladen werden. Oder werden die vorher hypnotisiert, damit sie den Text sprechen?

Wolfgang  27.11.2008 16:00

28311 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (95) - U-Bahn des Schreckens

 Der Anfang ist etwas ermüdend, aber dann wird es immer besser.
Komisch nur, dass TKKG in der Disko Apfelsaft und Cola trinken, ich könnte mir vorstellen, dass Teenies auch mal Alk probieren möchten.

Marvin  12.10.2008 21:32

27823 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (95) - U-Bahn des Schreckens

 Ich find die Folge ist eine der besseren von den Neuen. Man kann super zuhören und der rote Faden ist durch die ganze Story gut zu erkennen (sorry, aber das fehlt mir bei einigen Folgen so ein bißchen). Komisch ist nur, dass die Sprecherin von Heike Pamela vom Tigerentenclub ist. Die seh ich bei ihren Sätzen dann die ganze Zeit vor mir....:-)

Laurila  23.08.2006 13:39

18684 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (95) - U-Bahn des Schreckens

 die folge ist solala...gut finde ich als eines der mädchen dem gangster das spray in die augen haut&er "du mistvieh" ruft...hehe

tim  06.03.2006 15:30

15649 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (95) - U-Bahn des Schreckens

Layout 2019

hoerspielland.de > Hörspiel-Fakten > Ein Fall für TKKG > 95. U-Bahn des Schreckens