Folge 2
Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen. Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Das Todestor

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Horst Naumann 
He-Man / Adam Norbert Langer 
Man-at-Arms Karl Walter Diess 
Teela Monika Gabriel 
Orko Matthias Grimm 
Skeletor Peter Pasetti 
Battle Cat / Cringer Jochen Sehrndt 
Goras Henry König 
Priester Christian Rode 
Dialogbuch: H. G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik: Phil Moss
Effekte: Phil Moss
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann
Verlag: Europa

INFO
Skeletor, der Herrscher der Unterwelt, greift an und er trifft den besten Freund von He-Man. Kein Wunder, daß dieser sofort eingreift, um den Freund zu retten. Doch damit hat Skeletor gerechnet. Er hat eine Falle aufgebaut, und diese schnappt zu! He-Man gerät in den Strom der Zeit. Er wird bis in die fernste Vergangenheit geschleudert, in eine Zeit, aus der es keine Rückkehr mehr gibt...

 

AUFLAGEN

MC, Europa

 

KURZBEWERTUNG
2 Stimmen

Hintergundinfos
Humor
platte Story

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Masters of the Universe - Folge 2
- Das Todestor
Stand: 24.08.2019

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen. Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

 Coole Folge mit Öko-Botschaft für die Hörer: Behandelt Eure Welt gut, sonst geht es Euch wie uns! Auffällig: Orko redet irgendwie in wechselnden Stimmlagen (am Anfang des Hörspiels klingt er anders als in der Mitte oder am Ende). Vielleicht mußte Sprecher Mathias Grimm in Folge 2 diese abgedrehte Stimmlage ja noch üben? ;o)

Jan P.  15.03.2015 17:04

42958 - Kommentar zu Masters of the Universe - (2) - Das Todestor

 Eine meiner ersten Masters Cassetten. Hab ich mir immer gerne angehört mit meinem Bruder.
Sehr empfehlenswert.

detonation  09.10.2009 14:12

31079 - Kommentar zu Masters of the Universe - (2) - Das Todestor

 Eine interessante Folge, nach dem vielleicht etwas konfusen Einstieg "Sternenstaub" (obwohl die Folge hörenswert ist!).
Nicht nur werden wir durch den aufschneiderischen Goras gut unterhalten, denkwürdig ist diese Folge in erster Linie dadurch, dass die Entstehung Skeletors (wenn auch nur in groben Zügen) erklärt wird.
Mir nichts, dir nichts landen unsere Helden in einer anderen Dimension bzw. Zeit bei mythischen Riesen hinter dem "Todestor". Doch auch hier wird die archaische Sprache der gesamten MASTERS-Welt gesprochen: Gleich bei Ihrer Ankunft werden sie als Fremdlinge angegriffen und die Masters zahlen selbstverständlich mit gleicher Münze zurück: Heiligtümer werden umgehend mit Zerstörung bedroht.
Am ende geht natürlich alles noch mal glimpflich aus, und Goras darf sogar vor der leicht zu beeindruckende Teela nochmal die Klappe als angeblich großer Held aufreißen.
Insgesamt vielleicht kein absoluter Lichtblick, aber wegen der erwähnte Vorgeschichte Skeletors für Fans sehr interessant!

Bentley  21.12.2008 13:43

28485 - Kommentar zu Masters of the Universe - (2) - Das Todestor

 Sehr gutes atmosphärisches Hörspiel mit tollen Sprechern. Über die inhaltlichen Mängel lässt sich leicht hinweghören. Da gibt es Logikfehler: der Wind-Rider verschwindet im Strom der Zeit, aber der Gleiter von Goras wird verschont. Und wozu eigentlich das Tor, wenn ein bisschen Wind schon ausreicht? Egal, trotzdem spannend. Besonders gut gefällt mir der Kurzauftritt Skeletors: "Geh' schon, die Falle wartet auf dich! (hämischlach!)" Auch die Sprüche von Goras sind Kult: "Wie ich sehe, komme ich zu spät. Ihr habt den kleinen Schmusehund schon erledigt.... solche Hündchen nimmt man bei uns gar nicht erst zur Kenntnis..." Positiv zu bewerten ist auch, dass man hier etwas über Skeletors Herkunft erfährt. Fazit: wie alle frühen Folgen mit Logikfehlern behaftet, aber insgesamt sehr stimmig und niemals langweilend. Und das ist doch das Wichtigste.

justlisten  25.07.2008 13:47

27235 - Kommentar zu Masters of the Universe - (2) - Das Todestor

 zu den angeblichen logikfehlern: goras windrider war in eine schlucht gestürzt und dort vor dem wind sicher,durch das tor konnte man personen quasi direkt in die andere zeit stoßen,ohne auf den wind warten zu müssen,also warum nicht das tor nehmen,wenn es schon da ist.

kunz  01.04.2012 00:42

39201 - Antwort zu Kommentar Nr. 27235

 Sehr gute und sehr atmospärische Folge mit einem unterhaltsamen Goras. Exzellentes Cover!!!

9,25/10

Marco  01.04.2008 09:53

26225 - Kommentar zu Masters of the Universe - (2) - Das Todestor

 Sehr dröge, moralinsaure Folge. Die Highlights wurden bereits von meinen Vorschreibern hervorgehoben: Man-at-Arms Schändung des Weltkulturerbes und Vetter Goras (kein Wunder, dass er aus dem Süden stammt ...). Interessant ist noch, dass die Jan Tenner-Hörspielreihe eine recht ähnliche Folge mit dem Titel "Die Zeitfalle" hat. Müssen die Schreiberlinge wohl beim gleichen Vorbild abgeschaut haben. Und wichtig ist diese Masters-Folge vor allem, weil der Ursprung Skeletors geklärt wird.nicht, dass es wirklich jemanden interessieren würde, aber ich notiere es trotzdem: Skeletor ist das Produkt alles Bösen, das die Riesen abzugeben hatten. Sie schickten ihn dann durch die Zeit, damit sie ihre schlechte Vergangenheit (mindestens ein zerstörter Heimatplanet) los waren.

Cutting  02.03.2007 16:41

21850 - Kommentar zu Masters of the Universe - (2) - Das Todestor

 Dröge? Moralinsauer? Wenn das von deinem Kommentar behaupten könnte, wäre das noch ein echtes Kompliment!

Vetter Goras  08.03.2007 19:24

22000 - Antwort zu Kommentar Nr. 21850

 @Vetter Goras

Der Name ist Programm.

Cutting  10.03.2007 01:09

22026 - Antwort zu Kommentar Nr. 22000

 Sprech' ihn lieber mit Macavity an oder vielleicht marlenna? Er kann sich ja anscheinend nicht enttscheiden, was sein Geschlecht angeht. PS: Namenlos ist immer noch besser als zwischen anderen herum zu hopsen du depp.

Namenlos  10.03.2007 23:57

22045 - Antwort zu Kommentar Nr. 22026

 Uhhhhhhhh, genialer Spruch, das mit dem Geschlecht! Und dann noch von einem Namenlosen! Das ist einfach nicht zu überbieten!

Daumen hoch, alles richtig gemacht!

Herumhopser  15.03.2007 01:53

22108 - Antwort zu Kommentar Nr. 22045

 Belasse deine mehr als erbärmliche Ironie mal bei dir. Hm nach der Uhrzeit deines Beitrags, scheinst du ja entweder ein recht mittelmäßiger Student oder ein Sozialschmarotzer zu sein. Also komm mal von deinem Höhenflug wieder runter du Armleuchter.

Der ohne Name  15.03.2007 17:51

22118 - Antwort zu Kommentar Nr. 22108

 Ich würde ja gerne mal von Monsieur Laplace erfahren, warum ein Student, der in der vorlesungsfreien Zeit um 01:53 Uhr Beiträge schreibt, mittelmäßig sein muß.

Alumnus  16.03.2007 10:19

22126 - Antwort zu Kommentar Nr. 22118

 Dat würde mich aber auch mal interessieren. Ist zwar Prüfungszeitraum, aber dennoch Vorlesungsfreiezeit. Also, was soll das? PS: Den Laplace'schen Dämon kann es nicht geben. Denk' mal an Heißenberg (Klugscheißt). =)

Tichondrius  18.03.2007 00:16

22147 - Antwort zu Kommentar Nr. 22126

 Mittelmäßiger Student ist gut, aber vielleicht sitze ich auch in einer anderen Zeitzone oder arbeite im Schichtdienst, wer weiß? Du jedenfalls ganz offensichtlich nicht.
Wie dem auch sei, dann werde ich mal weiter fliegen und auf lächerliche Hampel wie dich herabblicken. Guck du mal deine Jim Carrey Filme, vielleicht findest du ja da noch einen deinem Niveau angepaßten Spruch, viel Glück!

Der mit Name  15.03.2007 22:34

22120 - Antwort zu Kommentar Nr. 22118

 Wow! Ich bin von deinem Vokabular mehr als beeindruckt. Scheinst ja die Verkörperung des Laplaceschen Dämons zu sein was? Wenn du in einer anderen Zeitzone lebst oder erreichst du deinen Höhenflug auf andere Weise? Jim Carrey? Bevorzuge da lieber Filme von David Linch. Aber ich denke, die wären für dein schizophrenes Hirn zu hoch.

Namenlos  15.03.2007 23:48

22123 - Antwort zu Kommentar Nr. 22120

 @Cutting

Wahnsinnsantwort! Allein ausgedacht?

Vetter Goras  10.03.2007 02:46

22029 - Antwort zu Kommentar Nr. 22026

 Oder aus einem peinlichen Jim Carrey Film?

Vetter Goras  10.03.2007 03:33

22030 - Antwort zu Kommentar Nr. 22029

 Änderst wohl gerne deine Namen was!

Namenlos  08.03.2007 23:06

22004 - Antwort zu Kommentar Nr. 22000

 Und das sagt ausgerechnet Mr. Namenlos - LOL!

Namenlos  09.03.2007 01:47

22006 - Antwort zu Kommentar Nr. 22004

 Tolle Folge. Aber eins geht mir nicht aus dem Kopf. Die Stimme des Riesen, dem He-Man den Gürtel klaut, kommt mir irgendwie bekannt vor. Kann das sein, dass das Peter Ustinov war???

Wertung: 1,3

Tichondrius  21.12.2006 21:44

20662 - Kommentar zu Masters of the Universe - (2) - Das Todestor

 Ja genau, das war der Ustinov. Daumen hoch, du hast ein super Gehör!

Peter Ustinov  22.12.2006 12:51

20670 - Antwort zu Kommentar Nr. 20662

 Ach ne!!!! Sorry jetzt weiß ich's woher ich die Stimme kenne! Ich glaube, dass ist der Völz. Den Vornamen weiß ich grad nicht. Das ist ein Schauspieler. Hat auch bei der Wixxer mit gespielt. Der muss es sein.

Tichondrius  23.12.2006 00:56

20675 - Antwort zu Kommentar Nr. 20670

 Hmm! Könntest recht haben. Hört sich wirklich wie die Stimme von Wolfgang Völz an.

Strahlemann  23.12.2006 16:41

20681 - Antwort zu Kommentar Nr. 20675

 Jepp dat is der auch!

Webstor  03.01.2007 20:36

20855 - Antwort zu Kommentar Nr. 20681

 Einer meiner Lieblingsfolgen, auch wenn sie noch mit Fehlern beschmückt ist (He-Man hat einen Vetter? Wie geht das denn, wenn es die Person ja nicht wirklich gibt! Wie gesagt, damals gab es noch keinen richtigen "roten Faden"!) Lustig find ich dieser Folge besonders Goras, der Sprücheklopfer, der aber in Wirklichkeit so mutig ist, wie Cringer. Kultspruch: "Ich will zu meiner Mama!"
Note 1,5!

Cringer  01.07.2005 16:47

12480 - Kommentar zu Masters of the Universe - (2) - Das Todestor

 mensch, warum sind denn hier nicht die cover der kassetten zu sehen???

Eva  18.04.2004 17:08

8847 - Kommentar zu Masters of the Universe - (2) - Das Todestor

 Die Cover sind auf www-he-man.de zu sehen. Und Celice lasse das mit den Covern oder willste genauso dran kommen wie ich. Der scherz hat mich 400 Euro Strafe von Bmg gekostet. Der Thorsten Spelly geistert hier immernoch rum. Weilmauch die Cover sind Urheberrechtlich geschützt. Kann Dir ja gerne mal meine Anzeige schicken :).

Dirk Archut  15.05.2004 10:59

9180 - Antwort zu Kommentar Nr. 8847

 Wenn Du magst, schicke ich Dir alle Cover per Mail.

Celice  19.04.2004 17:40

8856 - Antwort zu Kommentar Nr. 8847

 Intelligente Science Fiction-Story mit originellem Schluß!Die makellose Produktion tut ihr Übriges,um die Kassette in den Olymp der Hörspiele zu heben.Wirklich klasse!

Sven-Oliver  31.03.2004 09:14

8569 - Kommentar zu Masters of the Universe - (2) - Das Todestor

 Ordentliche Folge mit viel pädagogischem Wert ! Wir lernen zum Beispiel von Man-At-Arms, dass es sinnvoll ist historische, jahrtausendalte Bauten zum Testen von neuentwickelten Feuerwaffen zu benutzen ! .. Genau das macht er nämlich am Anfang der Folge, hat aber eine "Batterie" in der Werkstatt auf dem roten Tisch vergessen,... kaum beamt Orko los die Batterie zu holen da kommt auch schon Triclops hinter einer Düne hervorgekrochen, brüllt "MMMMÄNÄTARMS, Jetzt hab ich Dich " und ZACK wird er in die Vergangenheit geschleudert .. Heman folgt ihm zusammen mit Battlecat Orko und dem prolligen Vetter "Goras" mehr unfreiwillig um in der Vergangenheit ein paar Riesen aufzumischen, bis sie sie wieder zurück in Ihre Zeit reisen lassen.. Goras ist das zweite grosse pädagogische Element der Folge, von der ersten Sekunde an reisst er das Maul auf was er für ein cooler Checker ist, aber wenn es hart auf hart geht ist er zu nichts zu gebrauchen.. Wenn sein Windgleiter abschmiert ist er sogar kurz davor loszuheulen und ruft nach seiner Mutter, der Idiot.. Eine gute 2 für diese Folge !

Jonas  01.01.2004 14:17

6953 - Kommentar zu Masters of the Universe - (2) - Das Todestor

Layout 2019

hoerspielland.de > Hörspiel-Fakten > Masters of the Universe > 2. Das Todestor