Folge 118

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Die Austauschschülerin

CharakterSprecherIn
Bibi Blocksberg Susanna Bonaséwicz 
Barbara Blocksberg Gabriele Streichhahn 
Bernhard Blocksberg Bodo Wolf 
Marita Uschi Hugo 
Frau Müller-Riebensehl Eva-Maria Werth 
Emily Nicole Hannak 
Intro-Text Gunter Schoß 
Autor: K.-P. Weigand
Dialogbuch: K.-P. Weigand
Regie: Michael Schlimgen
Musik: Heiko Rüsse, Wolfgang W. Loos
Effekte: Brigitte Brüse, Carsten Richter
Ton: Carsten T. Brüse
Produktion: Gabi Salomon
Redaktion: Dirk Gabler
Verlag: kiddinx
Produktionsjahr: 2016

INFO
Familie Blocksberg erwartet eine Austauschschülerin: Emily aus London. Bibi freut sich schon sehr auf sie. Doch leider entpuppt sich das englische Mädchen schnell als absolutes Gegenstück zu ihr selbst. Sie scheint eingebildet, verwöhnt und pingelig zu sein. Der erste Eindruck kann aber leicht täuschen. Ob die beiden Mädchen Freundinnen werden?

 

AUFLAGEN

CD, kiddinx, 2016
MC, kiddinx, 2016

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Bibi Blocksberg - Folge 118
- Die Austauschschülerin
Stand: 26.07.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

44224 - Kommentar zu Bibi Blocksberg - (118) - Die Austauschschülerin
Marvin  20.10.2016 14:31

 Für mich ist es eine sehr mittelmäßige Folge, die keine besonderen Höhepunkte, dafür aber Klischees und Übertreibungen bietet.
Die Idee, dass Austauschschüler Neustadt kennenlernen ist gut. Im Gegenzug erfahren Bibi und ihre Mitschüler etwas über die Gepflogenheiten Londons. Emily wird aber zu überzogen versnobt und reich dargestellt. Man könnte den Eindruck gewinnen, dass alle Bewohner Londons so sind und das stimmt nicht. Gut finde ich, dass sie und Bibi sich nach einem aufklärenden Gespräch doch noch annähern, obwohl es eigentlich auch nicht anders zu erwarten gewesen ist. So bleibt der Ausgang der Geschichte auch vorhersehbar.
Der Flug über Neustadt mit „Quatsch-Hexen“ erinnert an den kleinen Hexer und ist somit nichts Neues.
Zum Ende zu gibt es noch mal etwas Schönes: Bernhard und Frau Müller-Riebensehl. Das Telefonat und die anschließende Grillparty werten die Folge noch ein wenig auf. Allerdings fällt hier auf, dass Frau Müller-Riebensehl nicht mehr die "alte" ist, wie man sie aus früheren Folgen kennt. Mir ist sie zu nett geworden, spätestens seit dem Ausflug ins Gurgeltal.

Für eine spätere Folge würde ich mir mal eine Geschichte wünschen, die aus Bernhards Berufsalltag handelt.