Nachricht zu Hanni & Nanni - Folge 59
- Bittere Lehre für Hanni und Nanni

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Neun minus Acht?

Möchtest Du das Hörspiel auch bewerten? Dann wähle hier ein Stimmungszeichen.

 
Suchst du etwas, oder möchtest du etwas anbieten? Dann schreibe deinen Kommentar bitte nicht hier, sondern auf dem Marktplatz.

Kommentare zu Hanni & Nanni - Folge 59
- Bittere Lehre für Hanni und Nanni
Stand: 17.10.2019

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen. Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

45394 - Kommentar zu Hanni & Nanni - (59) - Bittere Lehre für Hanni und Nanni
Ele  20.11.2018 01:40

 Und wieder kann ich mich Marvin anschließen. An Anja habe ich auch direkt gedacht. Betroffenen Menschen gegenüber finde ich es auch sehr unverschämt, eine Behinderung vorzutäuschen. Ich gehöre auch dazu (Sehen). Man glaubt dann nicht mehr jedem.

Bezüglich Jenni und Fizz müsste ich die Folge (und die Folgen mit Fizz) nochmal genauer hören. Allerdings fällt mir auf, dass die Charaktere von Jenni, Bobby und Fizz sich ähneln.

45255 - Kommentar zu Hanni & Nanni - (59) - Bittere Lehre für Hanni und Nanni
Marvin  13.08.2018 11:58

 Wie in den meisten Bundesländern Deutschlands wird vielleicht heute auch im Lindenhof das neue Schuljahr beginnen. ;-)
Doch nun zum Hörspiel: Es beleuchtet ein ernstes Thema, das aber durch die Betriebsamkeit im Lindenhof und das lebhafte Durcheinander der Mädchen aufgelockert wird.
Die Vorbereitungen für den Markstand und die Erlebnisse auf dem Flohmarkt werden sehr kurzweilig und unterhaltsam dargestellt. Wer vorm Hören die Inhaltsbeschreibung gelesen hat, wird schon von Beginn an wissen, dass die Porzellanpuppe eine größere Rolle spielen wird. Es ist zunächst nicht klar, ob das kleine Mädchen sie wirklich gestohlen hat.
Was sich dem Hörer dann bietet ist wirklich eine bittere Lehre für die so anständig und gerecht erzogenen Mädchen. Sie sehen, dass es außerhalb des Internats mitunter alles andere als tugendhaft zugeht. Doch spätestens am Ende der Folge siegt die Moral wieder.
Es wird ein sehr trauriges aber leider weitgehend reelles Bild der Außenwelt dargestellt.
Spätestens hier merkt man, dass Anja fehlt. Dass die kriminelle Mutter und der Bruder so tun, als seien sie gehbehindert, um damit Geld zu verdienen, hätte besonders sie empört und traurig gemacht. Ich finde, man hätte wenigstens erklären müssen, dass Anja den Lindenhof verlassen hat, so wie das bei allen früheren Charakteren gewesen ist.
Jenny wird hier untypisch moralisch dargestellt. Ich finde, neben Fizz wirkt sie in dieser Folge sogar etwas farblos. Man sollte die beiden charakterlich besser unterscheiden können, und das ist definitiv in früheren Folgen schon der Fall gewesen.