SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 33422

Kommentare zu Kommentar Nr. 33422
Stand: 01.04.2020

Neuer Kommentar

 Was ich nicht verstehe, dass TKKG hier auf offener Straße Frisbee spielen, wo sie doch sonst immer so genau auf Ordnung und Recht achten. Mich hat das ein wenig gestört, muss ich ehrlich sagen, aber ansonsten fand ich die Folge ganz hörenswert. Besonders die Musik hat es mir diesmal angetan und auch die Sprecher haben mich alle überzeugt, besonders das kleine Sabinchen.
Dieser Kunstlehrer muss ein Genie sein, dass er sich diesen Pleff so exakt merken und dann auch noch haargenau porträtieren konnte. So könnte er eigentlich Zeichner bei der Polizei werden.
Die beiden Spione wurden glücklicherweise am Ende gefasst und der eine stellte sich sogar als Sabinches Vater heraus, der sich absichtlich sein Büro verwüsten lassen und auch noch so erstaunt getan hat.
Noch eine Anmerkung zu Lehrer Picasso oder Lattmann. Kann es sein, dass TKKG kurz „Göring“ oder so zu ihm gesagt haben? Das wäre ja dann ein Fehler, oder er hat noch einen dritten Namen.

Marvin  22.06.2010 09:01

33422 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (50) - Spion auf der Flucht

Layout 2019

hoerspielland.de