Nachricht zu Kommentar Nr. 33622

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Neun plus Drei?

Kommentare zu Kommentar Nr. 33622
Stand: 22.10.2019

Neuer Kommentar

33622 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (66) - Gauner mit der "Goldenen" Hand
Jenson  12.07.2010 19:05

 Zur Abwechslung bei den älteren Folgen grade noch so im guten Bereich, was hauptsächlich an 2 Sachen liegt:
1. Tim weiß natürlich (!) von Anfang an, dass in der Flasche des Grimassenschneiders Schwefelsäure ist (die darüber hinaus ölig ist - nee klar!) UND dass dieselbe Person mit eben jener öligen Säure Bilder vernichten will.
2. Der Museumsdirektor wird zum Hauptverdächtigen im Betrugsfall erklärt, nachdem er nach der Verfolgung die Anwesenden aus dem Heizungskeller verscheucht. Im Nachhinein logisch, jedoch etwas merkwürdig, wieso man auf den Direktor kommt, denn zuerst meint Tim zögerlich: "Ich kann mich natürlich täuschen, aber ich fand es merkwürdig, wie Herr Leckler uns eben aus dem Heizungskeller verscheuchte..." Darauf folgt folgender Dialog:

Stefanie: "Herr Leckler?? Kann ich mir nicht vorstellen. Er kann manchmal etwas unangenehm sein, aber er ist doch kein Betrüger!"
Carolin: "Da habe ich aber nen anderen Eindruck von ihm!!"
Klößchen: "War mir gleich unsympathisch, der Mann!!"
Tim: "Das wäre also geklärt. Leckler und Ariano sind in höchstem Maße verdächtig!!!"
Aber ansonsten eine gelungene Folge