SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 45328

Kommentare zu Kommentar Nr. 45328
Stand: 11.12.2018

Neuer Kommentar

45328 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (1) - Die Jagd nach den Millionendieben
Gunther Rehm und Ele  06.10.2018 01:00

 Hatte es ganz vergessen, dass der großartige Günther Dockerill leider schon seinen 30 sten ( !!! ) Todestag gehabt hatte!!!.

Er war am 14.09.1924 in Hamburg geboren und dort am 03.09.1988 leider auch schon sehr früh im Alter von fast 64 Jahren gestorben!!!.

Ich bin ein sehr großer Fan von Ihm gewesen, denn er war nicht nur der beste TKKG-Erzähler for ever, sondern auch ein sehr guter Schauspieler, der das künstlerische Bild von Hamburg nicht zuletzt durch seine zahlreichen TV-Auftritte auch sehr entscheidend geprägt hatte, denn er war in zahlreichen alten Filmen- und Fernsehserien zu sehen, die aus Hamburg stammen, so hat er z.B in folgenden Serien und Filmen mitgewirkt:

-Hafenpolizei
-Spaß beiseite, Herbert kommt
-Sankt-Pauli-Landungsbrücken
-Die Männer vom K 3
-Sonderdezernat K 1
-Zitronenjette ( aus dem St. Pauli-Theater, mit Joachim Wolff und Andreas von der Meden auf der Bühne )
-in den Tatorten, Der Richter in Weiss, Mordgedanken und Der Boss
-etc.

Im Alter von 7 Jahren, im Jahre 1982 habe ich ihn das erste Mal in meinem ersten TKKG-Hörspiel von EUROPA, mit dem Titel, "Nachts, wenn der Feuerteufel kommt", gehört und fand ihn aufgrund seiner tollen und sachlich-nüchternden Erzählweise einfach super und habe dann so nach und nach meine TKKG-Sammlung vervollständigt!!!.

Ferner war er auch der Erzähler der Nicht-EUROPA-Hörspielserien, die aber viel mit EUROPA-Sprechern vertont wurden, wie z.B. die "Geheimnis um...Serie", "Detektive XY", "Edgar Wallace" und ebenso war er als Gastsprecher in der Serie "Scotland Yard", Folge 24, "Terror im Atomkraftwerk", zu hören, wo er einen ganz besonders tollen Auftritt als "Sir Prime", Chef des Atomkraftwerkes hinlegte!!!.

Bei einer Larry Brent Folge, mit dem Titel, "Die Angst erwacht im Todesschloss", durfte er sogar Kommissar Glockner Konkurrenz machen, er sprach in dieser Folge einen Kommissar, namens Hafter!!!.

R.I.P, lieber Günther Dockerill, Deine Fans haben Dich auch nach 30 Jahren noch nicht vergessen!!!