Folge 111

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Die tödliche Falle

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Wolfgang Kaven 
Tim Sascha Draeger 
Karl Niki Nowotny 
Klößchen (Willi) Manou Lubowski 
Gaby Veronika Neugebauer 
Kommissar Glockner Edgar Bessen 
Bruno Butzke Klaus Dittmann 
Lothar Voight Peter Groß 
Erwin Grunzgrube Vincent Göbel 
Autor: Stefan Wolf
Dialogbuch: Stefan Wolf
Regie: Heikedine Körting
Musik: Ralph Bonda (Titel)
Effekte: André Minninger
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 1998

INFO
Vor acht Jahren hat Bruno Butzke, genannt Wodka-Bruno, eine Million geraubt. Das Geld wurde nie gefunden. Jetzt wird der Ganove aus dem Gefängnis entlassen. TKKG sind überzeugt: er hat die Kohle noch, hat sie irgendwo versteckt. Und bei Wiederbeschaffung würde eine hübsche Prämie anfallen, die TKKG für behinderte Kinder spenden könnten. Also Beschattung, Verfolgung! Und TKKG geraten in eine dramatische Auseinandersetzung unter Verbrechern.

 

AUFLAGEN

MC, Europa, 1998

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Ein Fall für TKKG - Folge 111
- Die tödliche Falle
Stand: 25.03.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

44406 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (111) - Die tödliche Falle
Gunther Rehm und Ele  10.01.2017 22:09

 Wie wir gestern erst erfuhren, ist der großartige Hörspielsprecher- und Schauspieler/Theaterschauspieler Klaus Dittmann bereits am 20.12.2016, im Alter von 77 jahren gestorben.

Somit hat das miese Jahr 2016 ( wer dort alles gestorben war, geht auf keine Kuhhaut:-( noch ein Opfer gefordert:-(!!!.

Meine Gabili und ich hören gerade ihm zu Ehren, nochmal diese tolle Folge ( das machen wir immer, wenn einer stirbt oder wenn einer Geburtstag hat ) , wo er den Gangster Wodka-Bruno spielte.

Ferner ist das Hörspiel sehr gut, es ist das erste, wo Wolfgang Kaven der Erzähler war, nach dem der geniale Günter König im Alter von 72 Jahren, 1998, gestorben war.

Die Musik ist soweit ganz gut, einige routinierte Neuklänge, die sich nicht mit dem genialen Meister Carsten Bohn messen können, haben sich auf dem Hörspiel verirrt.

Fazit: Eine ganz tolle Folge, mit super aufgelegten TKKG-Sprechern und einem mehr als überzeugenden Klaus Dittmann.

R.I.P lieber Klaus Dittmann (* 15. August 1939 in Köln; † 20. Dezember 2016 )!!!.

44041 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (111) - Die tödliche Falle
silvan  20.06.2016 18:45

 Mir gefällt diese Geschichte von Tkkg die tödliche Falle sehr gut, weil Tkkg in diesem Fall sehr aktiv sind, um einen Verbrecher zu stellen. Was sehr brutal gewesen war ist, das Ervin Grunsgrube fast getötet wird, und das nur weil er versucht das Schliessfach zu öffnen, das finde ich brutal. Was mir hingegen wieder gut gefällt ist das Tim Gaby vor der tödlichen Bombe das Leben rettet, ja und sonst gibt es nicht mehr viel hinzu zu fügen, ich kann nur schreiben dass ist eine sehr spannende Geschichte mit viel Spannung in sich, das finde ich sehr gut an dieser Geschichte.

43382 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (111) - Die tödliche Falle
fanbiblio  28.08.2015 15:53

 Diese Folge ist eine meiner ersten. Echt gut gemacht, besonders die Idee mit der Verkleidung als Frau ist lustig. Alles in allem macht das eine
2+

35562 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (111) - Die tödliche Falle
Gunther Rehm  06.02.2011 02:40

 Diese Folge ist die erste, die mit einem neuen Erzähler aufwartet.

Nachdem der geniale Günter König ( der nicht nur Erzähler, sondern auch Schauspieler der ersten "Traumschiff"-Folgen und Opernsänger ( !!! ) war ) im Alter von 72 Jahren leider gestorben war, übernahm der Schauspieler und Sprecher Wolfgang Kaven ( * 1940 ) die Rolle des Erzählers. Er schildert die Erlebnisse TKKG mit ruhiger und sachlicher Stimme, die nicht ohne einen ironischen Unterton auskommt, was der Serie aber gut steht.

Die Sprecher sind alle gut drauf. Klaus Dittmann, hier genau wie bei TKKG 105, wieder als Bösewicht, ist sehr überzeugend.

Auch "Gabilein"- Veronika ist wieder gut aufgelegt und zeigt wieder einmal mehr, das sie eine sehr tolle und überzeugende Sprecherin ist.

Die Musik ist wieder sehr modern gehalten, wie in allen neueren TKKG - Folgen.

"Bohnies" Musik fehlt auch hier wieder leider ( Rechtsstreit mit Europa ).

Fazit: Eine tolle Folge mit einem neuen Erzähler, hervorragenden Sprechern und etwas zu moderner Musik.

31329 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (111) - Die tödliche Falle
Marvin  05.11.2009 13:04

 Hier sieht man mal wieder, wozu Menschen in der Lage sind, nur um an Geld zu kommen.
Dieser Lothar hätte den Tod seines früheren Freundes in Kauf genommen, um die Million für sich allein zu haben.
Allerdings muss ich dazu sagen, dass Wodka-Bruno sicher auch nicht anders gehandelt hätte.
Die Idee von ihm, sich als Frau zu verkleiden, fand ich ziemlich originell, auch wenn sie ihm nichts weiter genutzt hat.
Die Folge ist meiner Meinung nach echt empfehlenswert, weil man gut zuhören kann und der Fall klar ausgelegt ist. Ich werde sie mir immer wieder mal anhören, schon allein deswegen, weil ich Wodka-Bruno so genial finde, auch wenn er Böses im Schilde führt (oder geführt hat).

15657 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (111) - Die tödliche Falle
toro  06.03.2006 17:59

 ich finds interessant,wie sich die cover mit der zeit verändert haben ;) tkkg sehen aus wie 16 oder 18!