Hörspiele interaktiv kommentieren . . .

Kommentare zu allen Hörspielen
Stand: 24.11.2020

Neuer Kommentar

Anfang der ListeVorige Seite der Liste16-30 von 60Nächste Seite der ListeEnde der Liste

 Hallo bin auf der Suche nach der kompletten Reihe Erzähl mir was hat die zufällig jemand. Würde mich über eine Nachricht sehr freuen

Jens  17.11.2020 20:22

46556 - Kommentar zu Erzähl mir was

 Mich würde mal interessieren, ob dieser Max eigentlich betrunken war. ?

kayfabian  17.11.2020 19:41

46555 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (152) - Max und Anna, ein diebisches Paar

 Haben diese geniale Folge der fabelhaften "Edgar Wallace"-Serie von "EUROPA", Folge 2, "Der Frosch mit der Maske" gestern Abend im Bett gehört!!!.

Sie ist, wie ich finde, die BESTE Folge, der genialen 12 teiligen "Krimiserie", alleine schon durch Wolfgang Kieling ( * 1924 - + 1985 ) als "Philo Johnson" alias der "Frosch mit der Maske", Uwe Friedrichsen ( * 1934 - + 2016 ) als Richard Gordon, Karl-Heinz Hess ( * 1930 - + 1995 ) als Inspektor Genter, Jürgen Thormann ( * 1928 ) als Gefängnisdirektor, Michael Harck ( * 1954 - + 2019 ) als Ray Bennet, Paul-Edwin Roth ( * 1918 - + 1985 ) als Mr. Bennet, Rebecca Völz ( * 1957 ) als Ella Bennet, Wolfgang Völz ( * 1930 - + 2018 ) als Sergeant Elk, Günther Flesch ( * 1930 ) als Fotograf, Lothar Zibell ( * 1928 - + 2009 ) als Lew Brady, Martin Piontek ( * unbekannt ) als Carlo, Harald Pages ( * 1930 ) als Butler, Maitlands und last but not least, der kleine, aber feine Auftritt des großen Josef Dahmen ( * 1903 - + 1985 ) als unsympathischer Mr. Maitland, die hier, allesamt eine hervorragende Sprecherleistung bieten...echt KLASSE!!!.

Die Musik, gepaart aus bekannten Carsten Bohn und David Allen ( Pseudoym ) sowie Betty George ( Pseudonym ) Stücken, ist sehr abwechslungsreich, denn jeder hat einen anderen Musikstil, was der tollen Krimiserie einfach nur sehr gut tut, ist einfach genial!!!.

Fazit: Der Frosch, der ein Prinz unter den "Edgar Wallace"-"EUROPA"-Hörspielen ist...Musik, Geschichte, Sprecher, Effekte...ALLES ALLERERSTE SAHNE!!!.

Hören sie immer sehr gerne, ebenso wie den "Engel des Schreckens"...aber genial sind ALLE 12 Folgen DER SCHÖNEN "EUROPA-SERIE"!!!.

Gunther Rehm und Ele  17.11.2020 16:30

46554 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (2) - Der Frosch mit der Maske

 Heute wird "Horst Naumann" ( * 17.11.1925 ) sage und schreibe 95 ( !!! ) Jahre!!!.

Wir wünschen Dir, lieber Horst Naumann, alles erdenklich Gute, sehr viel Gesundheit, auf das wir in fünf Jahren hier schreiben können, "Horst Naumann WIRD 100 JAHRE"!!!.

Bleibe weiterhin gesund und munter!!!.

Wir haben heute schon einige Hörspiele mit Dir, gehört und zwar, "Edgar Wallace" - Folge 8, "Der Engel des Schreckens", "Tom & Locke" - Folge 7, "Der Mann mit den 1000 Gesichtern" und jetzt höre ich, zusammen mit meiner Frau Gabi ( hier Ele ), die "Hanni und Nanni" - Folge 4, "Hanni und Nanni und das Geisterschloß"!!!.

Später schauen wir noch was auf DVD von Dir!!!.

Wir wünschen Dir, lieber Horst Naumann weiterhin alles erdenklich Gute, bleib vor allem gesund,

LG

-Deine Fans Patrick und Gabriele-

Gunther Rehm und Ele  17.11.2020 16:16

46553 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (2) - Der Frosch mit der Maske

 Die Folge zum Film.

kayfabian  16.11.2020 14:40

46549 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (88) - Kampf um das Zauberschwert "Drachenauge"

 DIE Kultfolge aus meiner Schulzeit. Hier bekommt Tim, was er verdient

kayfabian  16.11.2020 14:22

46548 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (83) - Hilfe! Gaby in Gefahr

 Vielleicht nicht wirklich realistisch, wie Tarzan das Geiseldrama beendet, aber wäre das eine Ü-100-Folge gewesen, hätte Tim die Terroristen einfach zusammengetreten; das wäre noch schlimmer gewesen.

kayfabian  15.11.2020 14:36

46545 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (26) - Das Geiseldrama

 Eher andersrum, in den alten Folgen, wie hier, hat er sich noch mehr gekloppt, denn z.B., in den sehr späten Ü-100 ( Folgen 170...) läuft er eher der Gefahr aus dem Weg und diskutiert und droht nur den Gangstern mit Kloppe, aber aktiv wird er leider nicht mehr...ein Jammer, denn wir finden das immer sehr lustig, wenn die Gangster zu "Kleinmus" durch ihn, verarbeitet werden;-))!!!.

Gunther Rehm und Ele  16.11.2020 14:00

46547 - Antwort zu Kommentar Nr. 46545

 Erstmal danke an Nessie und Dea für die Antworten! Denke, wir können uns darauf einigen, dass die Tanzbärgeschichte 1982 lief und der Popoloffo-Besuch im Jahr davor. So wäre er die unmittelbare Folge zum "Freund Popoloff" im Jahr 1980.
"Friede auf Erden" war natürlich mit der Folge "Knuddel und Knuddelinchen" (1983) identisch. Da hatte ich mich durch die Liste oben etwas verwirren lassen.
Schade, dass all die Kassetteninhaber bislang nichts zu den anderen Folgen sagen konnten. Aber vielleicht schauen ja in der Adventszeit wieder ein paar hier vorbei.

Wolf  15.11.2020 13:15

46543 - Kommentar zum Beitrag Knuddel – der allerärmste Hund der Welt

 Das "TKKG"-Hörspiel ist, für einen unerreichten und genialen "TKKG"-Klassiker leider etwas dünn geraten, denn der "Covertext" liest sich spannender als das "TKKG"-Hörspiel wirklich ist, denn im "Cover" steht was von einer Entführung, möglichen Verdächtigen etc. ( der Text ist sogar einer der BESTEN geschriebenen alten "TKKG" Cover-Texte, auch, weil die Texte von den Folgen 1-6, sehr lang waren und sogar IM Cover noch weiter gingen, wie auch bei den frühen "Drei???"-Texten ), aber das Ergebnis ist dafür sehr mager, denn alles entpuppt sich zu einer 08/15 Ausreißer-Geschichte eines Schülers!!!.

Kein anderes "TKKG"-Hörspiel hat einen solchen gravieren Unterschied zum "Covertext" und dem Hörspiel-Endergebnis...da liegen, wie sich die Geschichte entwickelt hat...WELTEN!!!.

Aber ein klarer Pluspunkt sind die genialen altbekannten "EUROPA"-Sprecher ( wie immer unerreicht ), die geile Carsten Bohn-Musik ( klarer Gewinn ), deren leider nur die schwache und enttäuschende Geschichte gegenüber steht!!!.

Fazit: Geschichte schwach, Sprecher und Musik sowie Effekte auf gewohnt sehr hohes "EUROPA"-Niveau...auch wenn die Geschichte mit ( neben 33 und 41...schwache Folgen ) am schwächsten der sehr guten alten "Klassiker"ist, so ist diese schwache alte Folge immer noch besser, als die neueste Folge, denn hier waren noch alle alten Dinge vertreten, die diese Serie so toll gemacht hatte, wie Günther Dockerill ( der BESTE TKKG-Erzähler ), Veronika Neugebauer ( die BESTE Gaby ) und die Carsten Bohn Musik ( die BESTE )!!!.

Deswegen noch ein mildes:

Gunther Rehm und Ele  15.11.2020 09:57

46540 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (2) - Der blinde Hellseher

 Die "Moor"-Athmosphäre immer sehr schön zu hören, haben es die Nacht zum Einschlafen gehört!!!.

Was Effekte oder die Athmosphäre angehen, sind die "EUROPA"-Hörspiele sowieso immer genial und ihrer Zeit weit voraus!!!.

Besonders die Schnee(Winter)folgen wie z.B., ( 4,11,35,43,55 etc. ) und die NaturMOORfolgen ( 3,32 etc. ) sind sehr gelungen;-))!!!.

Gunther Rehm und Ele  15.11.2020 09:42

46538 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (3) - Das leere Grab im Moor

 Nochmal bezüglich zur Musik:

Hier kommen sehr schöne alte Musikstücke aus der genialen "Tom & Locke"-"EUROPA"-Serie vor, die man z.B., aus der Folge 11, "Die Bande des Schreckens" ( geniale Folge ) her kennt!!!.

Gunther Rehm und Ele  15.11.2020 09:36

46537 - Kommentar zu Die drei ??? - (83) - Die drei ??? - Meuterei auf hoher See

 zur Folge: "hat Zahnweh" - Otto: Frank Schaff stimmt nicht (Inlay-Fehler?), das (wie schon eine Folge vorher) Kai Primel.

Nepomuk  14.11.2020 10:22

46533 - Kommentar zu Benjamin Blümchen - (35) - Benjamin hat Zahnweh

 Eine sehr schöne und sehr spannende Folge, wir finden sie ganz klasse, ich, Patrick ( Gunther;-), kenne sie sogar schon ( meine Frau Gabi, etwa ein Jahr später, 1990 ), wie alle "TKKG"-Folgen, seit Ersterscheinen ( diese hier, seit 1989 ), ich mußte als kleiner Junge immer die neuesten haben, sonst hätte ich meine Eltern nicht aus dem Kaufhaus gelassen;-))!!!.

Die Sprecher sind allesamt klasse, so hören wir altbekannte, tolle Sprecher aus den frühen 80 er Jahren, wie Gabi Libbach ( * 1957 ), Michael Harck ( * 1954 - + 2019 ), oder welche, die man von Ende der 80 er Jahre her kennt, wie Helgo Liebig, Thomas Naumann ( * 1951 ), Anne Schermutzki ( ob sie mit Manfred oder Claudia Schermutzki verwandt ist, weiß ich nicht ) etc.!!!.

Die Musikstücke sind aller erste Klasse, sie sind von Jan-Friedrich Conrad ( * 1964 ), Manuel Backert, Detlef Oels, Andris Zeibert etc., die man auch schon aus früheren Produktionen her kennt!!!.

Besonders "Klößchen" ist hier wieder sehr lustig, er hat immer Angst, dass er als "Penner" ( es handelt sich um eine Wette ) verhungert und "Tim" ( der macht mit ) ihn immer bremsen muß, besonders als "Klößchen" sich Essen aus dem Müll holen will;-))!!!.

"Du bist kein Penner, Du spielst ihn nur, Klößchen";-))!!!.

Fazit: Tolle, spannende und, dank "Klößchens" Hungerangst, sehr lustige Folge, mit sehr guten Sprechern, toller Musik und spannender Geschichte, besonders die nächtliche Stadt-Athmosphäre, ist hier sehr gut getroffen!!!.

Gunther Rehm und Ele  13.11.2020 15:48

46532 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (65) - Sklaven für Wutawia

 Diese Folge hat sehr viel Potential verschenkt. Ähnliche Kaufhaus-Geschichten gab es schon, man kann aber nach über 200 Folgen nicht viel Neues erwarten. Dass TKKG mal erpresst werden kommt selten vor.
Sehr störend und fast karikierend habe ich den Versuch des Genderns, den mehrfachen Hinweis auf die "Diebin" empfunden. Sicherlich gab es in früheren Folgen auch schon gesellschaftskritische Anspielungen, doch nicht in dieser penetranten Form. Auch verstehe ich nicht, weshalb die "Diebin" die Melone klaut, das hat gar nichts mit dem weiteren Verlauf zu tun. Oder sollte ich etwas überhört haben?
Jedenfalls ist es mir schwer gefallen, dem roten Faden treu zu bleiben.
Die Moral wurde hingegen ganz gut verpackt. Aus Kindersicht wird es bestimmt öde, wenn man von den Eltern jeden Wunsch ohne große Anstrengung erfüllt bekommt.

Marvin  13.11.2020 14:25

46531 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (202) - Ein Paradies für Diebe

 Zu Hugo & Rohrbeck:

Zu allererst war ich doch etwas irritiert (Die drei Fragezeichen) auf ein Hörspiel zu treffen, wo der Untergang von Justus (Brittany = Dorette Hugo) als Dauerstimme zu hören ist und Oliver Rohrbeck als Gast mit dabei ist. Die Art wie sich Rohrbeck hier gibt ist ähnlich wie bei TKKG. Er zeigt hier seinen "Mr Hyde" während er bei den Fagezeichen kontinuierlich "Dr Jekyll" bleibt.

Zu Bibi und Tina:

Da ich nur bis zum Ende von Joachim Nottke hören werde, wird es für mich nur 31 Folgen geben. (Ist nun mal so, denn niemand scheint Nottke ersetzen zu wollen oder zu dürfen) - Da ich mich aus aktuellem "Mangel" mit älteren Reihen hörend auseinander setze, die ich früher noch nicht gehört habe, sind Bibi und Tina und auch Bibi Blocksberg für mich ziemlich neu. Mit Ausnahme der Bibi Folgen bei Benjamin Blümchen. Ich muss jedoch sagen, dass mir nach dem ich 5 "Bibi und Tina" Folgen gehört habe und 8 "Bibi Blocksberg" Folgen, Bibi und Tina wesentlich besser schmeckt. Denn Bibi Blocksberg ist solo doch sehr dramatisch und selten "lustig".

Zu Hörspiel Nr 1:

Ganz ehrlich, wenn es mir nicht geschmeckt hätte, würde ich nicht weiter hören und meinen Argwohn (bloß kleine Mädchengeschichten) hab ich über Bord geworfen. Auch wenn wir keine Pferde hatten, bin ich doch auf nem Bauernhof aufgewachsen. Vielleicht liegt es auch daran, denn 1991, zum Zeitpunkt dieser Geschichte war ich noch auf dem Hof. Und ja, ich hab mal mitgeholfen ein Kälbchen zur Welt zu bringen, weil mich der Tierarzt drum gebeten hatte.

Ich gebe dieser ersten Geschichte 7 Punkte. (Dabei hab ich mit nur 3 oder 4 Punkten gerechnet, bevor ich zu hören begann)

Mit 44 Jahren Jahren eine Geschichte für Mädchen ab 6 Jahren zu bewerten, trifft wohl nur auf aktuelle Reihen zu. Denn Bibi und Tina ist ganz gewiss nicht für Mädchen sondern wie "Löwenzahn mit Peter Lustig" für die "ganze" Familie.

Merlin Petrus  12.11.2020 11:14

46530 - Kommentar zu Bibi und Tina - (1) - Das Fohlen

Anfang der ListeVorige Seite der Liste16-30 von 60Nächste Seite der ListeEnde der Liste

Layout 2019

hoerspielland.de > Kommentare über alle Hörspiele