SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 39842

Kommentare zu Kommentar Nr. 39842
Stand: 27.01.2021

Neuer Kommentar

 Diese Folge ist ziemlich schlecht. In gewisser Weise kann man aber über die Dämlichkeit mancher Passagen aber auch lachen. Beispielsweise:
- Die Sache mit der Tomatensuppe
- Der Dr. Hausschild, zumindest wenn man durch den Sprecher immer an die Masters of the Universe-Folge "Mekaneck und das Erbe des Grauens" erinnert wird
- Der Name des Fernsehsenders (Döspaddel)
- Der Name der Witwe (Padedö-Hausschild)

Weiterhin ist die Story echt schwach und an den Haaren herbeigezogen. Wer kommt denn auf die Idee, sich die ganze Geschichte mit dem überfahrenen Kind auszudenken, nur weil der Sohn aus eigener Schuld in der Schule Probleme hatte. So lange mit der Rache zu warten, bis man den Dr. Hausschild durch Zufall mal im Fernsehen gesehen hat, ist völlig unglaubwürdig. Entweder will man Rache nehmen oder nicht. Und wenn man dies will, dann macht man es gleich und wartet nicht zwei Jahre lang damit. Unglaubwürdig ist auch die grenzenlose Naivität der Mutter, die ihr Kind zu Hause lässt, obwohl ihr klar sein müsste, dass sie gerade dies nicht tun sollte.
Außerdem frage ich mich, warum der Dr. Hausschild den Rächer nicht an der Stimme erkennt. Denn es wird im Lauf des Hörspiels deutlich, dass er ihn aufgrund der Probleme des Sohns in der Schule mit Dr. Hausschild gekannt hat.
Am meißten habe ich aber gelacht, als der Kommissar Glockner den Anwesenden erklärt, was ein Psychopat ist: "Das ist ein Typ, der nicht richtig tickt und dem es eine tierische Freude bereitet, Angst und Schrecken zu verbreiten." Ich musste dabei sofort nicht etwa an den Rächer, sondern an Tim denken. Wie der sich in der Folge aufführt, ist echt unter aller Kanone. Er ist extrem aggressiv und streitsüchtig und selbst als sich die Sache mit dem älteren Herrn im Schwimmbad als völlig harmlos herausgestellt hat, hält dies Tim nicht davon ab eine absolute Frechheit von sich zu geben, die vollkommmen fehl am Platze ist (angeblich kommen Kindesentführer oft aus dem Umfeld des Opfers).

MS  30.08.2012 08:12

39842 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (92) - Der grausame Rächer

 Dr Hausschild erkennt den Rächer am Telefon nicht, weil er nicht das Kind des Rächers Doppelstock überfahren hat, sondern sein Bruder.

Folglich kann er ihn ja nicht erkannt haben, da diese beiden sich vielleicht ja noch nie gesehen haben.

Gunther Rehm  31.08.2012 15:07

39843 - Antwort zu Kommentar Nr. 39842

Layout 2019

hoerspielland.de