Nachricht zu Kommentar Nr. 46540

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Eins plus Sechs?

Kommentare zu Kommentar Nr. 46540
Stand: 23.01.2021

Neuer Kommentar

 Das "TKKG"-Hörspiel ist, für einen unerreichten und genialen "TKKG"-Klassiker leider etwas dünn geraten, denn der "Covertext" liest sich spannender als das "TKKG"-Hörspiel wirklich ist, denn im "Cover" steht was von einer Entführung, möglichen Verdächtigen etc. ( der Text ist sogar einer der BESTEN geschriebenen alten "TKKG" Cover-Texte, auch, weil die Texte von den Folgen 1-6, sehr lang waren und sogar IM Cover noch weiter gingen, wie auch bei den frühen "Drei???"-Texten ), aber das Ergebnis ist dafür sehr mager, denn alles entpuppt sich zu einer 08/15 Ausreißer-Geschichte eines Schülers!!!.

Kein anderes "TKKG"-Hörspiel hat einen solchen gravieren Unterschied zum "Covertext" und dem Hörspiel-Endergebnis...da liegen, wie sich die Geschichte entwickelt hat...WELTEN!!!.

Aber ein klarer Pluspunkt sind die genialen altbekannten "EUROPA"-Sprecher ( wie immer unerreicht ), die geile Carsten Bohn-Musik ( klarer Gewinn ), deren leider nur die schwache und enttäuschende Geschichte gegenüber steht!!!.

Fazit: Geschichte schwach, Sprecher und Musik sowie Effekte auf gewohnt sehr hohes "EUROPA"-Niveau...auch wenn die Geschichte mit ( neben 33 und 41...schwache Folgen ) am schwächsten der sehr guten alten "Klassiker"ist, so ist diese schwache alte Folge immer noch besser, als die neueste Folge, denn hier waren noch alle alten Dinge vertreten, die diese Serie so toll gemacht hatte, wie Günther Dockerill ( der BESTE TKKG-Erzähler ), Veronika Neugebauer ( die BESTE Gaby ) und die Carsten Bohn Musik ( die BESTE )!!!.

Deswegen noch ein mildes:

Gunther Rehm und Ele  15.11.2020 09:57

46540 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (2) - Der blinde Hellseher

Layout 2019

hoerspielland.de