Folge 16

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Fünf Freunde auf dem Leuchtturm

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Lutz Mackensy 
Julian Oliver Rohrbeck 
Dick Oliver Mink 
Anne Ute Rohrbeck 
Georgi Maud Ackermann 
Brummer Jens Wawrczeck 
Tante Fanny Ursula Sieg 
Onkel Quentin Harald Pages 
Professor Hans Meinhardt 
Chauffeur Henning Rohlfs 
Jeremias Günther Hahn 
Jakob Claus Grewe 
Ebenezer Wolfgang Vosswinkel 
Autor: Enid Blyton
Dialogbuch: Heikedine Körting
Regie: Heikedine Körting
Musik: Bert Brac
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 1981

INFO
Ferien auf einem alten Leuchtturm - davon hatten die fünf Freunde schon lange geträumt! Nur, daß Sie gleich wieder Hals über Kopf in ein spannendes Abenteuer stürzen, hätte keiner von ihnen gedacht - auch nicht ihr neuer Freund "Brummer" und sein Affe. Ist irgend etwas bei dem Leuchtturm nicht in Ordnung? Warum verschwinden Ebenezer und Jacob so still und heimlich? Haben Sie ein schlechtes Gewissen? Sind sie nicht die Urenkel von Ein-Ohr-Bill, dem Strandräuber?

 

AUFLAGEN

MC, Europa

 

KURZBEWERTUNG
2 Stimmen


Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Fünf Freunde - Folge 16
- Fünf Freunde auf dem Leuchtturm
Stand: 14.12.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

43716 - Kommentar zu Fünf Freunde - (16) - Fünf Freunde auf dem Leuchtturm
Gunther Rehm  10.02.2016 00:48

 Eine sehr schöne Folge der tollen alten Klassiker-Serie der "Fünf Freunde" mit der genialen Ur-Besetzung, von Oliver Rohrbeck, Oliver Mink, Ute Rohrbeck und Maud Ackermann.

Hier stimmt einfach alles, die genialen Sprecher, die man bei Europa ja immer hat.

Besonders Christian Mey als Ebenzer sticht hier sehr positiv hervor - ein genialer Sprecher und hier in einer seiner besten Rollen, denn er spricht den bösen Ebenzer, mit Wonne.

Habe seit heute auch ein tolles Autogramm von ihm zugeschickt bekommen, genauer gesagt, zwei, denn eines ist für meinem süßen kleinen Spatz Gabili;-).

Auch die Musik von Carsten Bohn, DEM Hörspiel-Musik-Meister, ist hier wieder dass Sahnehäubchen auf dem i, denn keiner versteht es besser, durch die Musik eine solch coole Spannung in einem Hörspiel aufzubauen, als er.

In den Nebenrollen agieren weiter z.B. Hans Hessling, Jens Wawrczeck, Wolfgang Draeger ( hier mal als Chauffeur und nicht als Bulle;-hihihihihi), Wolfgang Jürgen ( nicht im Inlay ), etc.

Leider sind hier wieder einige Falschnamen im Inlay enthalten, aber der Kenner ( wie ich ) wissen, wer sich dahinter verbirgt.

Fazit: Eine sehr spannende Folge, die mit sehr guten Sprechern, einer genialen Musik, vom Meister Bohn, persönlich und einer sehr schönen Atmosphäre und sehr guten Effekten ( man hört dass regnerische Mist-Wetter dieser Folge richig heraus, es ist eine Regenfolge;-) aufwartet.

42659 - Kommentar zu Fünf Freunde - (16) - Fünf Freunde auf dem Leuchtturm
Ele  02.11.2014 00:13

 Diese Folge ist sehr interessant und die Athmosphäre sehr gut (schöne Szenen in der Natur).
Beim Einzug in den Leuchtturm ließ ein neues Abenteuer nicht lange auf sich warten.

Die Sprecher sind sehr gut und besonders freue ich mich darüber, dass Wolfgang Draeger hier auch kurz zu hören ist (dieses Mal nicht als Kommissar).

Die Musik von Carsten Bohn gefällt mir sehr gut!!! Das erste Stück am Anfang der 2. Seite erinnert mich etwas an das Lied "Love games" von Level 42 (1981). Ich glaube, es war auch bei den "Drei ???" schon zu hören.

42666 - Antwort zu Kommentar Nr. 42659
Dr. Tod  03.11.2014 21:06

 Das Stück heißt "Flaggio Let Me Be Like I Am Part 3. Das Lied befindet sich auch auf der Horror Pop-Sounds mit dem Pseudotitel "Insel Des Schreckens "

43717 - Antwort zu Kommentar Nr. 42666
Ele  10.02.2016 02:05

 Danke für die Info! Inzwischen habe ich die CD von Carsten Bohn mit dem Lied.

39245 - Kommentar zu Fünf Freunde - (16) - Fünf Freunde auf dem Leuchtturm
MAX  07.04.2012 18:52

 Schöne Folge!

37410 - Kommentar zu Fünf Freunde - (16) - Fünf Freunde auf dem Leuchtturm
Gunther Rehm  23.06.2011 20:00

 Auch Folge 16 kann mich sehr überzeugen, denn sie ist sehr packend und schön im klassischen Stile, Enid Blytons gemacht.

Die Sprecher leisten ganze Arbeit, wo bei im Inlay wieder sehr viele Falschnamen stehen ( bei den 5 Freunde Folgen besonders schlimm, fast jede Folge besitzt Falschnamen im Inlay, das ist bei den anderen Serien wie TKKG, drei ??? etc, nicht so ).

Ebenizer ist Hans Hessling
Chauffeur ist Wolfgang Draeger
auch Christian Mey ist unter einem Falschnamen aufgelistet.

Die Musik Carsten Bohn´s ist hier auch sehr gut. Besonders das Stück als Ebenizer mit den Fünf Freunden bei der Höhlenbesichtigung die Gangster begegnen ist oberhammercool. Sie kam auch ser viel bei den drei ??? 18,19,24,25, etc, sowie Macabros 8 und noch vielen anderen Hörspielen vor.

Fazit: Eine Klassikerfolge der tollen Serie, die ich sehr mag und zu meinen Lieblingen der Serie zählt.

21183 - Kommentar zu Fünf Freunde - (16) - Fünf Freunde auf dem Leuchtturm
marton  21.01.2007 12:49

 Einfach super , die spannung hällt sich über die ganze Folge.
Fazit:
Die Fünf Freunde mal wieder in Topform !

4549 - Kommentar zu Fünf Freunde - (16) - Fünf Freunde auf dem Leuchtturm
fabian  03.08.2003 18:25

 ich find die folge voollllllllllll
crassssssssssssssssssssssss!!!!!!!!!!!!!

8643 - Antwort zu Kommentar Nr. 4549
Alain Zimmermann  04.04.2004 11:55

 Hallo,

Ich sollte einen Vortrag über das Buch: "Fünf Freunde auf der Felseninsel" machen, doch habe ich das Buch vor ca. 2-3 Jahren gelesen. Jetzt weiss ich den Schluss nicht mehr so genau.
Ich bin jetzt dort, wo Georg ihren Vater in der Kammer findet, danach erzählt Onkel Quentin was er erfinden will und was die unbekannten zwei Männern von ihm wollen. Wäre es möglich, wenn du mir den Schluss zurückschreiben kannst. Möglichst ausführlich- aber auch nicht in jedes Detail, einfach das Wichtigste. Wäre sehr nett. Besten Dank aus der Schweiz.

Mit Gruss
Alain