Nachricht zu Kommentar Nr. 32780

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Zwei plus Null?

Kommentare zu Kommentar Nr. 32780
Stand: 19.09.2019

Neuer Kommentar

32780 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (85) - Freiheit für gequälte Tiere
Gunther Rehm  25.03.2010 22:37

 Hier beweist TKKG wieder, wie sie sich für unsere tierischen Freunde einsetzt.

Und das ist auch gut so !

Denn was hier an Tierquälerei abgeht, ist einfach nur traurig ( Kühe werden in ungekühlten Lkw´s hunderte von Kilometern befördert, von denen viele schon tot sind, wenn sie am Zielort ankommen ).

Wenn man so etwas hört oder in der Zeitung liest, geht mir persönlich die Hutschnur hoch.

Die Sprecher geben sich hier teilweise ein Doppelspiel, wie z.B.

Horst Naumann, der hier einen Alfons Bilkleben spricht ( mit tieferer verstellter Stimme ) und einen Polizist namens Valke ( mit normaler Stimme ).

Im Inlay als Joachim Wolff dargestellt, der auch lange Zeit bei Europa ein guter Sprecher war, aber nicht mehr lebt ( 1920 - 2000 ).

Auch toll, das mit Wolfgang Völz, Stefan Brönneke und Douglas Welbat ein paar Sprecher der 80 er mitdabei sind.

Die Musik ist manchmal auch etwas düster, aber das passt ja auch zur der traurigen Thematik, des Hörspieles.

Fazit: Ein überzeugendes und gutes Hörspiel, der tollen Serie, mit einem düsterenden Thema.