SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 33275

Kommentare zu Kommentar Nr. 33275
Stand: 27.01.2020

Neuer Kommentar

 Hua,hua ich bin ein Yeti und will an eure Kohle;-))))Hihihi;-))).

Ein als Yeti verkleideter Gangster überfällt Bankkunden, die gerade am Geldautomaten Geld gezogen haben.

Dieser skurille Fall ist nicht aus der Feder Stefan Wolfs, denn zu dem Zeitpunkt lebte er ja leider nicht mehr.

Aber seine Nachfolger stehen ihm in Sachen Skurillität in den TKKG - Fällen in nichts nach.

Und das ist auch gut so, denn das macht ja gerade die Serie TKKG aus.

Diese Folge hat auch viele Sprecher aus der älteren Europa - Zeit mit dabei, wie z.B. Eckart Dux, Judy Winter und Ursula Sieg.

Auch ist die Winterathmosphäre gut gelungen, wie auch schon in der sehr guten Klassikerfolge 11 "Die Falschmünzer vom Mäuseweg".

Fazit: Tolle Folge mit sehr guten Sprechern.

Und Leute, wenn ihr das nächste Mal am Geldautomaten Geld holt, passt auf, das kein Yeti in der Nähe ist;-)))).Hihihihi;-))))).

Gunther Rehm  05.06.2010 01:21

33275 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (161) - Ein Yeti in der Millionenstadt

Layout 2019

hoerspielland.de