SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 44173

Kommentare zu Kommentar Nr. 44173
Stand: 20.11.2017

Neuer Kommentar

44173 - Kommentar zu Hanni & Nanni - (21) - Hanni und Nanni retten die Pferde
Marvin  14.09.2016 12:29

 Hier wird mal wieder offensichtlich, dass die Fortsetzung der Reihe ca. 30 Jahre später mit dem Lauf der Zeit nahezu "kollidiert". Auf der einen Seite wird am Stand und Zeitgeist der 70er-Jahre mit Schallplatten usw. festgehalten. Andererseits ziehen auch immer wieder "moderne Elemente", wie hier die Währungsreform, ein. Beides zusammen wirkt unglücklich gepaart und kann meiner Meinung nach nur schwer kombiniert werden.
Ansonsten ist die Folge sehr gelungen. Dass die Lindenhof-Mädchen sich aktiv an der Bürgermeisterwahl ihres Städtchens beteiligen, obgleich noch nicht wahlberechtigt, ist lobenswert. Politisches Verständnis wird so bei ihnen gefördert und regt hoffentlich auch die ein oder andere Hörerin bzw. den ein oder anderen Hörer an, sich für Politik zu interessieren.
Es ist nicht trocken und schwer verständlich, sondern aufgelockert und anschaulich. Das konkrete Anliegen der Mädchen, die Rettung der beiden Austragspferde, trägt wesentlich dazu bei, dass sie beginnen, Kommunalpolitik interessant zu finden. Den besten Auftritt liefert die Direktorin ab, die glaube ich mit dem Zeitungsfoto über ihren eigenen Schatten springt, auch wenn sie sonst von Publicity rund um den Lindenhof eher weniger hält. Dass sie letztendlich zustimmt, die beiden Pferde aufzunehmen, zeigt, dass sie ein gutes Herz hat und sich auch von einer Sache überzeugen lässt. Die Mädchen haben bewiesen, dass ihre Tierliebe nicht nur aus Worten besteht.