Nachricht zu Kommentar Nr. 8764

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Zwei plus Fünf?

Kommentare zu Kommentar Nr. 8764
Stand: 25.06.2019

Neuer Kommentar

8764 - Kommentar zu Dämonenkiller - (3) - Der Puppenmacher
Sven-Oliver  13.04.2004 10:37

 Starkes Hörspiel,wenngleich es ein etwas albernes Finale hat!Nachdem sich die Puppen,darunter auch Philipp Haywards´ dämonisierte Freundin Alina,auf dem Höhepunkt der Satansmesse zusammengetan und ihren despotischen Herrn im Kollektiv zu Tode gebissen haben,kehrt wieder Friede ins Haus derer von Hayward ein.Durchaus gelungen,weil recht düster und tragisch finde ich den Tod der "Mädchenpuppe" Alina,infolgedessen der (vermeintlich) geisteskranke Philipp wieder gesund wird.Weinend sinkt dieser seinem Vater in die Arme,was kontrovers zu der Liebesszene gegen Ende von Folge 2 keineswegs aufgesetzt und kitschig wirkt.
Ein wenig bizarr finde ich in dieser abschließenden Szene die Figur des Donald Chapman,der nicht nur an der Seite Alinas gegen Alvirez aufbegehrt ,sondern sich über den Tod des Puppenmachers hinaus noch über sein (zukünftiges) schicksal als Däumling freut.Dass Chapman in die Fänge des Puppenmachers gerät und von diesem mit Hilfe schwarzer Magie auf die Größe eines Däumlings geschrumpft wird,hat man im "Drehbuch" anscheinend nicht berücksichtigt,was mich sehr ärgert.