SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 47120

Kommentare zu Kommentar Nr. 47120
Stand: 25.09.2021

Neuer Kommentar

 In der Folge "Phantom im Schokoladenmuseum" (110) benehmen sie sich so wie in den ersten Folgen. Gaby zu Tim: "Komm her wenn du dich traust". Und das, obwohl Karl in Folge 35 (Nacht des Überfalls) schon sagte: "Ein Glück dass Nicole ein Baby ist, sonst wäre Gaby jetzt eifersüchtig".

Was die Hörspiele betrifft, ist Tarzan in Gaby so richtig "verliebt" in Folge 9 (Abenteuer im Ferienlager), denn "Gaby wird mit jedem Tag hübscher" schreibt man nicht ins Tagebuch, wenn man schon zusammen ist.

In Folge 27 (Banditen im Palasthotel) benimmt sich Tarzan als wäre er schon Jahre mit Gaby und noch immer verliebt verheiratet.

Doch in Folge 4 (Das Paket mit dem Totenkopf) ist er praktisch schon mit ihr "zusammen" obwohl er bei der "Hotten Frage" noch nach Auswärts Spielraum lässt. Denn die Szene zum Schluss im Schwimmbad ist so ähnlich wie die im Palasthotel.


Daher gibt es irgendwie nix Halbes und Nix Ganzes. Sie sind ja auch in den neuen Folgen nicht wirklich zusammen, bis auf ein paar ausnahmen. Die beste "Zusammenfolge" war 81 (Horrortrip im Luxusauto)

Merlin Petrus  15.05.2021 12:44

47120 - Antwort zu Kommentar Nr. 47120

 Ich glaube auch, dass Stefan Wolf beim schreiben selber nicht so genau wußte, wie Tarzan ( Tim ) und Gaby zueinander stehen.

Auf jeden Fall habe ich mal gelesen, dass sie in den 20 er Folgen, wie gesagt, schon richtig zusammen sein müssen, vielleicht wurde das in den Bücher konkretisiert.

Ich habe alle TKKG-Bücher ( wie auch die Hörspiele...in der Erstauflage auf MCs und die CDs als Neuauflage ) aber nur bisher 3-4 davon gelesen, vielleicht wird es ja in den Büchern gesagt, da sie ja sowieso ausführlicher sind.

Gunther Rehm und Ele  15.05.2021 23:51

47124 - Antwort zu Kommentar Nr. 47120

 Und ich glaube, dass Andre Minninger die Bücher gar nicht gelesen hat und nur die Sripte überflogen, obwohl er schon sehr früh bei Benjamin Blümchen (auf dem Baum) und den Fragezeichen (Der unsichtbare Gegner) als Sprecher im Hintergrund dabei war. Er muss schon genauso früh seine Hände im Spiel gehabt haben, also zu der Zeit als H.G. Francis noch Vormann war. Denn die "Patzer", die es überall gibt, tragen eindeutig die Handschrift von Andre Minninger.

Merlin Petrus  16.05.2021 06:53

47127 - Antwort zu Kommentar Nr. 47124

 Andre Minninger ist 1982, also mit fast 16 ( 1965 geboren ) zu EUROPA gekommen, wo er eine Lehre gemacht hatte und zunächst als "Mädchen für alles" ( kleinere Hörspielrollen etc. ) gearbeitet hatte.

Das TKKG-Hörspiel Folge 24, "Gefährliche Diamanten" war 1982, dass nachweislich erste Hörspiel von EUROPA gewesen, wo er mitsprach, es war ja zunächst eine kleine Rolle als Freund ( Pseudonym: Michael Lampe ) von "Isi/Isolde" die er hier innehatte, dann war er der "Heiko Möhlen" ( sein richtiger Name ) bei den "Banditen im Palasthotel" und seine erste richtig große Rolle hatte er das als "Dieter Manowski" in der "Mafia kommt zur Geisterstunde" ( wieder mit einem Aliasnamen: Peter Karsten...wie einfallsreich....es hätte nur mit "C" geschrieben werden sollen;-)).

Auch bei den Funk-Füchsen war er viel vertreten, sowie in der Nummer 11, "Kampf um den roten Blitz".

Ich denke auch mal, da hätte man bei EUROPA besser aufpassen sollen, dass die Bücher aus seiner Feder auch inhaltlich flächendeckend zueinander passen, aber da haben wohl leider viele geschlafen.

Gunther Rehm und Ele  16.05.2021 17:56

47129 - Antwort zu Kommentar Nr. 47127

Layout 2019

hoerspielland.de