Hörspiele interaktiv kommentieren . . .

Kommentare zu allen Hörspielen
Stand: 25.02.2021

Neuer Kommentar

1-15 von 60Nächste Seite der ListeEnde der Liste

 Wenn man über einige Dinge hinweghört, ist das kein schlechtes Hörspiel. Aber ich finde es ziemlich schlimm, wie über die Ängste des Mädchens hinweggetrampelt wird. In der zweite Szene wird der Grund ja klar und dann finde ich es noch unverständlicher, das man Uschi in der ersten Szene so abgebügelt hat.
Nah ja, und ein Hund ist kein Testobjekt, das man sich holt, um zu schauen ob man die Ängste eines Kindes damit abbauen kann. Was ist wenn es schief geht? Dann kommt der Hund halt ins Tierhe im zurück. Wenn man diesen Start einmal weglässt ist das ein nettes Hörspiel. Sicher wird man einige Dinge in den 70er anders gesehen haben... Aber nun gut.
Nah ja und was so gar nicht geht... Der Hund in der ersten Szene ist nun völlig falsch ausgewählt. Europa hat nicht viele Hundegeräusche, aber einen besseren für den Dackel haben sie auf jeden Fall! Ich glaube nicht, das irgendein Kind die Besetzung hier ernst nimmt. Eigentlich finde ich eher, dass die Produzenten Kinder nicht ernstnehmen, wenn sie glauben mit solchen Geräuschen Kinder veralbern zu können. Und dass sehe ich nicht nur heute so. Das fand ich damals mit 15 genau so.

Beagle_Rabe  24.02.2021 15:47

46937 - Kommentar zu Europa Singles - Hurra, wir haben einen Hund!

 Ich hatte seit meiner jüngsten Kindheit auch große Furcht vor Hunden. Obwohl ich mit Hund auf nem Bauernhof aufgewachsen bin. (Deine beschreibende Kritik ist mir selbst begegnet. Das mag zwar nicht schön und gut sein, wirkt jedoch authentischer. Die Menschen sind oftmals sehr schlimm zueinander) - Erst 2011 hat mir ein Hund diese Furcht komplett genommen. Seit dem kann ich normalen Hunden begegnen ohne Muffe im Gemüt.

Leider komm ich an dieses Hörspiel nicht ran. Ich hätte es gern mal gehört.

Merlin Petrus  24.02.2021 22:43

46940 - Antwort zu Kommentar Nr. 46937

 Peter Pasetti

Dadurch, dass es eine Folge 29 als Musik gibt und somit kein Hörspiel, hat Pasetti die Zahl 63 an Hörspielen besprochen. Diese 63 ist einmal groß und wenig durch 3 teilbar (3x21) und einmal klein und viel durch 7 (7x9). Bei der Entscheidung, ob ich nun 3 Bereiche mache oder 7, hab ich mich für 3 entschieden.

Und der erste Bereich (bevorzugte Pasetti Folgen) beginnt mit dieser Geschichte vom Phantomsee. Ein Western ähnliches Abenteuer mit einem "Nebenjungen", den ich mag, was nicht oft vor kommt. Auch die Mutter des Jungen mag ich. Das kommt auch zu selten vor. Meist sind diese Figuren lästig oder gehn mir auf den Senkel. Hier schmeckt einfach alles. Sogar die Doppelrolle von Gottfried Kramer, und das trotzdem er sofort erkennbar ist. Es ist auch eines der wenigen Hörspiele, wo ich die Musik erwähnen kann. Entspannende Musik zur spannenden Geschichte.

Nur 2 Hörspiele bekamen volle 10 Punkte. Der Phantomsee ist eines davon. Die anderen 10 bekam "Die Silbermine".

Zudem verbreitet Pasetti in dieser Folge eine gemütliche Atmosphäre. Hier geht es um einen echten Piratenschatz. Nicht bloß um Geld wie üblich....

Merlin Petrus  23.02.2021 04:44

46936 - Kommentar zu Die drei ??? - (2) - Die drei ??? und der Phantomsee

 Klassiker

Eine sehr gute herübergebrachte Botschaftsgeschichte, durch Uwe Friedrichsen, die gerade in unserer aktuellen Zeit eine "Realisierung" nötig hätte. Leider bleibt dies Utopie.

Als ich diese ersten 4 Geschichten hörte, war ich sofort Feuer & Flamme. Das war 1997/98. Noch heute höre ich sie gerne. Und nur diese 12. Sonst nichts. Nur Uwe Friedrichsen ist für mich ein Perry Rhodan. Die 3 Einzelfolgen zuvor hab ich zwar auch gehört, doch erst Friedrichsen machte es perfekt. Uwe Friedrichsen ist im Ohr als Perry Rhodan das, was Peter Falk im Auge als Inspektor Columbo ist.

Merlin Petrus  23.02.2021 03:16

46934 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen) - (1) - Unternehmen STARDUST

 Schon vorbestellt, sind schon sehr gespannt, wie die Fortsetzung nach 30 Jahren ( letzte war 1990/91 ) gelungen ist, zumal 4-5 der alten Sprecher wieder mit dabei sind!!!.

Gunther Rehm und Ele  22.02.2021 20:21

46933 - Kommentar zum Beitrag John Sinclair Folge 108 von Tonstudio Braun erscheint!

 Hallo, ich suche alle drei Folgen der Hörspiel Serie, wenn sie jemand hat bitte unbedingt melden!!!

Vio  13.02.2021 14:45

46924 - Kommentar zu Baywatch, die Rettungsschwimmer von Malibu

 Folge 74 - Weihnachten auf Rosenborg:

Passend zum Beginn des Winterwetters habe ich diese Folge zum ersten Mal gehört. Nun bereits zum zweiten Mal und ich kann ihr immer wieder Positives abgewinnen. Ich habe gelesen, dass sie schlecht bewertet wird und kann das nicht teilen. Es ist eine Familienfolge, endlich haben wir mal wieder Familie Thorsteeg vereint (nur Alexa fehlt, aber die scheint ähnlich rausgeschrieben worden zu sein wie dereinst Boris Blocksberg. Es ist eine ruhige Folge ohne besondere Höhepunkte, aber dafür mit viel Atmosphäre. Was soll man auch immerzu von Dieben oder Turnieren erzählen, das wiederholt sich auf Dauer. Man erlebt, wie Thorsteegs die Vorweihnachtszeit und das Weihnachtsfest verbringen. Es gab ja schon mal eine Folge zu dieser Thematik, dabei ging es aber hauptsächlich um ein Fohlen und zwei verstrittene Familien. Sehr interessant, dass in dieser Geschichte der zweite Advent und Nikolaus auf einen Sonntag fallen - so nimmt die Folge konkret auf das Jahr 2020 Bezug. Und auch interessant, dass wir hier über zwei Wochen Handlungszeitraum haben.
Mit den Sprechern kann man zufrieden sein. Es war sicherlich nicht leicht, eine neue Besetzung für Wendys Oma zu finden - es ist eine der ersten Neubesetzungen in der Serie überhaupt, sonst sind es alle noch die Originalsprecher. Aber Margot Rothweiler spricht sie ebenfalls glaubwürdig.

Vielen Dank, Kiddinx, für diese schöne Weihnachtsgeschichte!

Marvin  12.02.2021 16:39

46923 - Kommentar zu Conny

 Musste diese Geschichte sein? Eigentlich ist es ja schön, mal etwas mehr über die Familie von Justus zu erfahren, aber so abschreckend hätte ich das nicht erwartet.
Da möchte Justus den Sommer lieber mit seinen beiden Freunden verbringen, als traurig darüber zu sein, dass er seine Oma und alle anderen Verwandten nie getroffen hat.
Die Familiengeschichte steht hier so krass im Vordergrund, dass der zu lösende Fall absolut unwichtig wird. Obwohl der Titel der Geschichte gut passt und in Bezug zu Justus' Lebenslauf doppeldeutig ist.
Ich hätte lieber einen Bogen um diese Folge gemacht.

Icke  10.02.2021 16:22

46912 - Kommentar zu Die drei ??? - (208) - Kelch des Schicksals

 Ich möchte die Szene mit der Brille und den Socken meinen Kindern zeigen

Bernadette Artes  09.02.2021 16:49

46902 - Kommentar zu Meister Eder und sein Pumuckl - (22) - Ein föhniger Tag

 Der neue Erzähler von den Drei Fragezeichen ist nicht so gut,die sollten lieber Johannes Steck von den Drei Fragezeichen Kids nehmen,der ist wirklich Gut!!! Und der ist noch nicht so Alt,66 Geboren:-))))

DickundDoof  09.02.2021 04:56

46900 - Kommentar zu Alf

 Wo bitte ist mein Kommentar von gestern geblieben???
Da stand doch nichts schlimmes drin!!!

DickundDoof  09.02.2021 04:45

46899 - Allgemeiner Kommentar

 Hmm..an alle hier die Gunther's Kommentare Gut finden, eine 1 hier rein schreiben:-))
Von mir bekommt er eine 1+
Danke, immer schön zu lesen:-)))

DickundDoof  08.02.2021 18:41

46893 - Allgemeiner Kommentar

 hallo lieber patrick lass dich bitte nicht moben oder ärgern denn das bringt überhaupt nichts stehe einfach darüber schreibe weiterhin deine komentare vielleicht nicht gleich 3 auf einmal denn das ist schon zu viel für diese seite denn es ist ja schliesslich eine seite für hörspielbewertungen und keine massenseite die nur für komentare zu haben ist mach weiter so wie bisher ein komentar pro tag würde reichen mehr bitte nicht das wollte ich dir nur mal schreiben mehr nicht ich halte mich bei solchen dingen ganz raus weil dann wird man nicht gemopt was dir scheinbar passiert ist

Namenlos  09.02.2021 16:12

46901 - Antwort zu Kommentar Nr. 46893

 Hallo lieber Namenlos,

danke für Deine sehr liebe Nachricht;-)!!!.

Da hast Du vielleicht recht, sonst könnte man meinen, ich unterhalte die Seite alleine;-)!!!.

Aber trotzdem ist das kein Grund, die Leute hier zu mobben!!!.

LG "Gunther Rehm und Ele"

Gunther Rehm und Ele  09.02.2021 18:18

46905 - Antwort zu Kommentar Nr. 46901

 Hallo Patrick

Ich habe in den letzten Tagen mit großem Interesse die Kommentare hier gelesen, was die Kritik mit deinen Kommentaren betrifft. Man könnte wirklich meinen, du bist der Alleinunterhalter. Man bekommt ja kaum Luft, um das alles zu lesen, was du hier postet. Ein oder zwei Kommentare genügen völlig.

Ich möchte hier nicht als Deutschlehrer auftreten, aber du solltest beim Schreiben auf einige Dinge achten
1. Das "genial" nicht so oft wiederholen
2. Mehr mehr auf den Inhalt eingehen, als auf die Sprecher (wurde hier schon mal erwähnt).
Sollte als Hinweis verstanden werden, nicht als Aufforderung.

Und zum Schluß: Es wird hier lediglich dein Schreibstil kritisiert, an dem man auch arbeiten kann. Mobbing geht anders.

Mfg.

Dr. Tod  11.02.2021 00:21

46915 - Antwort zu Kommentar Nr. 46905

 Dann fang du erst mal an, deine "Rechtschreibfehler" zu unterlassen. Schreibkritik ist nur bei einem "perfekt fehlerfreien Schreiber" legitim....

Merlin Petrus  23.02.2021 04:02

46935 - Antwort zu Kommentar Nr. 46915

 Da hast Du recht, zumal auch "Gunther Rehm und Ele" keine Rechtschreibfehler gemacht haben.

Namenlos  24.02.2021 19:57

46939 - Antwort zu Kommentar Nr. 46935

 Danke, lieber "DickundDoof" auch immer sehr schön von dir zu lesen, aber ich mache mich jetzt mal wieder rarer, denn ich werde ich neuerdings böse gemobbt.

Habe es aber schon an den Administrator hier gemeldet und es wird in Zukunft schwieriger für solche Voll-Idioten zu sein, einem hier zu mobben.

Habe schon alles gemeldet.

Dir wünsche ich alles Gute, bleib gesund und liebe Grüße

Patrick

Gunther Rehm und Ele  08.02.2021 20:50

46894 - Antwort zu Kommentar Nr. 46893

 Meine TOP-Ten der tollen "Scotland Yard"-Hörspielserie:

Platz 1: "Terror im Atomkraftwerk" ( 24 )...die Folge ist DER HAMMER, alleine schon wegen Günther Dockerill, einer meiner absoluten Lieblingssprecher und "THE BEST TKKG-ERZÄHLER EVER", ich mag seine tolle sonore Stimme;-).

Platz 2: "Die Wachsfiguren-Gangster"...das war damals, sofort nach Erscheinen, meine erste Folge...liebe sie sehr.

Platz 3: "Reis für Manila"...mit einem genialen Volker Bogdan als Bösewicht.

Platz 4: "Tödlicher Tee"...Gerda Gmelin als schräge Oma...Köstlich;-).

Platz 5: "Der Hundemensch vom Hyde-Park"...Günther Dockerill als Taxifahrer...GENIAL.

Platz 6: "Das Selbstbedienunggift"...spannende Folge mit Hans Irle...KLASSE.

Platz 7: "Alarm im Airport"...tolle Folge mit einem genialen Manoel Ponto ( * 1949 - + 1996 ) in seiner Rolle...SUPER.

Platz 8: "Die Kanonenvilla"...Günther Jerschke als knallharter Gangster ( trotz seines Alters )...GRANDIOS.

Platz 9: "Tote Ratten im Kanal"...tolle GIFT-Folge...SPANNEND.

Platz 10: "Die Tower-Raben"...eine tolle SPÄTfolge...HÖRENSWERT.

Fazit: Eine tolle Serie, mit sehr vielen "EUROPA"-Sprecher ( Anteil 98-99 % ), sehr spannenden Geschichten und einem fabelhaften Freddy Quinn.

Schade, dass man ihn später nicht mal öfter in einem anderen Hörspiel ( vielleicht auch TKKG, drei ??? etc. ) gehört hat, denn er ist nicht nur ein ausgezeichneter Sänger, sondern auch noch ein sehr guter Sprecher.

Gunther Rehm und Ele  05.02.2021 20:57

46885 - Kommentar zu Scotland Yard - (1) - Die Wachsfiguren-Gangster

1-15 von 60Nächste Seite der ListeEnde der Liste

Layout 2019

hoerspielland.de > Kommentare über alle Hörspiele