Kommentare zu Kommentar Nr. 46669
Stand: 28.06.2022

Neuer Kommentar

 Ein spannendes und zugleich auch humorvolles "EUROPA"-Hörspiel mit fabelhaften Sprechern, wie Klaus Schwarzkopf....* 1922 - + 1991...in seiner zweiten und letzten "EUROPA"-Rolle, nach dem "Mittelpunkt der Erde" ), Ingrid Andree ( * 1931 ), Knut Hinz ( * 1941 ), Karl-Ulrich Meves ( * 1928 ), Karl-Walter Diess ( * 1928 - + 2014 ), Horst Stark ( * 1934 ), Ursula Sieg ( * 1937 ), Katharina Brauren ( * 1910 - + 1998 ) etc.!!!.

Die Musik ist sehr gut, es kommen viele sehr alte, geniale Orchesterstücke ala "Betty George" vor, die auch z.B., in dem "Edgar Wallace"-EUROPA"-Hörspiel, "Das Gasthaus an der Themse" etc., vorkommen...ECHT KLASSE!!!.

Auch die Geschichte ist sehr kurzweilig, spannend und gleichzeitig sehr humorvoll angehaucht...EINE PERFEKTE MISCHUNG!!!.

Das Highlight ist am Ende des Hörspieles, dort kommt das "EUROPA"-Stück, "Ich kaufe mir ein Schaukelpferd" vor, dass vom "Patrick"-Darsteller ( und Victor Hugenay sowie einigen anderen Kurzrollen ) der "drei ???", Wolfgang Kubach ( * 1929 oder 1930 ) gesungen wird...GANZ TOLL!!!.

Hier der Link: www.youtube.com/watch?v=NwBCrj8G870&t=1s

Fazit: Ein spannendes, humorvolles und kurzweiliges Hörspiel, mit fabelhaften Sprechern, allen voran der geniale Klaus Schwarzkopf in einem seiner beiden, leider einzigen "EUROPA"-Auftritten, dass mit toller Musik und Effekten aufwartet...TOLL!!!.

Gunther Rehm und Ele  19.12.2020 19:12

46669 - Kommentar zu Fritz Knitz - Der Zufallsdetektiv - (1) - Das Geheimnis von Kraxendorf

SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 46669

hoerspielland.de