Folge 9
Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen. Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo

Autor: Dan Shocker
Dialogbuch: Charly Graul
Regie: Heikedine Körting
Produktion: Heikedine Körting
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 1983

INFO
Wieder wird die zerstückelte Leiche eines Menschen gefunden. Ohne Kopf. Das ist das schauerliche "Markenzeichen" von "Dr. Gorgo", den Scotland Yard seit Wochen vergebens jagt! Was macht Gorgo mit den Köpfen? X-RAY-1 schickt seinen besten Mann: Larry Brent. Zusammen mit Chief-Inspektor Higgins von Scotland Yard stürzt er sich in ein Abenteuer, wie Higgins es noch nie erlebt hat...

 

AUFLAGEN

MC, Europa, 1983
CD, Europa, 2003

 

KURZBEWERTUNG
1 Stimme


Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Larry Brent - Folge 9
- Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo
Stand: 14.07.2020

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen. Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

 Ein immer sehr gerne gehörtes LARRY BRENT Hörspiel von uns!!!.

Die Sprecher, die Musik, die Geschichte......alles Oberklasse!!!.

Günther Amberger als "Dr. Gorgo".......genial besetzt und leider sein erster und letzter Einsatz beim Label EUROPA......leider, hätten ihn gerne mal als Gangster bei "TKKG", "Tom & Locke", "Funk-Füchsen" oder den "Drei ???" gehört!!!.

Die anderen Sprecher wie Hans Paetsch, Helmut Zierl, Anne Marks-Rocke, Matthias Grimm, Peter Kirchberger, Ruth Niehaus, Edgar Bessen und viele andere.....sind wie immer klasse!!!.

Fazit: Immer noch ein Highlight der tollen Serie und, wenn nicht sogar das spannendste der ganzen Reihe, dank toller Sprecher, geiler Bohn-Mucke und spannender Geschichte!!!.

Die tolle Musik, genial wie immer......typisch, "Großmeister Carsten Bohn";-))!!!.

Gunther Rehm und Ele  12.06.2020 04:40

46123 - Kommentar zu Larry Brent - (9) - Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo

 Eines der grausigsten und spannendsten Folgen der genialen Serie überhaupt.

Ein eiskalter und skrupelloser Wissenschaftler, der sich Dr. Gorgo nennt, enthauptet junge Mädchen und pflanzt ihre Köpfe auf krakenähnlichen Wesen. Er will sich an die Mütter der toten Mädchen rächen, die ihn aufgrund seiner selbstherrlichen und besitzergreifenden Art verlassen haben.

Brrrr, eine gruselige Geschichte. Ich finde sie aber sehr spannend und die Sprecher leisten seine gute Arbeit.

Das Highlight ist hier, Günther Amberger ( sprach leider nur die eine Rolle bei Europa - soweit ich weiß ), der hier den Dr. Gorgo mimt. Man sollte sich nicht durch seine ruhige Stimme täuschen lassen, mit dem er den Dr. Gorgo spricht. Er leistet wahrlich ganze Arbeit. Ich verstehe nicht, warum Europa ihn nicht öfter bei ihren Produktionen eingesetzt hatte.

Die Musik ist sehr gut und passt auch hervoragend zum grausigen Geschehen.

Diese Folge wurde aufgrund einiger krasser Dialoge indiziert, sie wurde per Verfahren bemängelt und das hatte leider zur Folge, das nacheinander alle Horrorserien von Europa eingestellt wurden. Das waren Dämonenkiller, Larry Brent und eben Macabros.

Ich habe diese Folge Gott sei Dank noch in der ungeschnittenen Originalfassung von 1983 bei mir zu Hause.

2003 kam im Zuge der "Rückkehr der Klassiker" die stark geschnittene Version heraus, die aber unter aller Kanone ist, denn es wurden ganze Passagen, die den Zusammenhang der Geschichte erkennen ließen und einem zu verstehen gaben, worum es eigentlich ging. Ohne diese Passagen ist die Geschichte garnicht mehr so verständlich:-(.

Fazit: Eine tolle und mit sehr guten Sprechern besetzte Folge, allenvoran Günther Amberger, die mit guter Musik und sehr viel Spannung aufwartet.

EIN HIGHLIGHT IN JEDER LARRY BRENT SAMMLUNG ;-).

ABER NUR IN DER GENIALEN ERSTAUFLAGE.

Gunther Rehm  20.05.2011 14:22

36758 - Kommentar zu Larry Brent - (9) - Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo

 Wo ist den der Unterschied zwischen den Etiketten "Action-Thriller" und "Horror-Thriller" bzw wo sind die Schnitte?

Dr.Gorgo  03.06.2010 15:36

33266 - Kommentar zu Larry Brent - (9) - Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo

 Hallo Dr. Gorgo,

der Unterschied ist besonders herauszuhören, wo Larry Brent mit der Mutter in der Leichenhalle in Erscheinung tritt. Die Mutter gibt einige sehr erschreckende Details über den verstümmelten kopflosen Torso der Tochter bekannt und die Szene als der irre Dr. Gorgo sich in seinem Labor mit dem zweiten Opfer über deren verstümmelten Körper unterhält sowie die Szene mit dem Collie zu Schluß, der immer mit dem Kopf gegen die Mauer rennt ist geschnitten. Daneben gibt es noch einige kleinere Schnitte, als die Theateraktrice, die abgetrennte Hand in einer Schachtel während ihres Auftrittes auf der Bühne von einem Boten enthält.

Liebe Grüße "Gunther".

Gunther Rehm  03.06.2010 17:57

33267 - Antwort zu Kommentar Nr. 33266

 Ein richtig geiles Horror-Hörspiel. Es wartet mit sehr guten Sprechern auf.

Allenvoran Gunther Amberger, der hier den Dr. Gorgo spricht. Er hat eine wirklich bosartige Stimme, die dem Hörspiel in jeder Weise gerecht wird.

Ich besitze die UNGESCHNITTENE ERSTAUFLAGE von 1983 mit dem Etikett"Horror-Thriller". Diese, aber auch nur diese ist empfehlenswert.

Finger weg von der geschnittenen Zweitauflage von 1983, mit dem Etikett"Action-Thriller" sowie die Neuauflage auf CD von 2003. Denn diese sind derart verstümmelt, das die Bezeichnung Horrorhörspiel in KEINSTER WEISE verdient. Denn es fehlen ganz Passagen, die wichtig für die Verständlichkeit des Hörspiels sind.

Ich bin echt froh, das ich diese tolle Folge noch in der ungeschnittenen Version besitze.

Wer weiß, wie viele es noch gibt, denn durch die Indizierung des wohl umstrittensten Horrorhörspiel der tollen Larry Brent-Reihe, ist die Auflage des Hörspieles wohl doch arg begrenzt;-)).

Gunther Rehm  08.03.2010 22:59

32604 - Kommentar zu Larry Brent - (9) - Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo

 Um diese Folge wurde ein großer Wirbel gemacht, daß hat ihr einen gewissen Kult-Status eingebracht, den diese durchschnittliche Story aber nicht im geringsten verdient hat !!!
Ich kannte "Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo" früher nicht, habe sie 2003 bei ebay ersteigert, da ich wissen wollte ob sie wirklich so kultig war !
Das Hörspiel gefällt mir eigentlich ganz gut, vorallem ist es ernster als viele anderen dieser Reihe. Allerdings fand ich die Szenen, die es für die Indizierung verantwortlich waren, gar nicht so brutal . . . liegt vielleicht daran, daß ich da 33 Jahre alt war. Und die Neuauflage ist völlig absurd, da genau die Szenen, die diesem Hörspiel seinen zweifelhaften Ruf eingebracht haben, fehlen !!!
Eine Szene die lieber geschnitten werden sollte, ist die absolut alberne "Theater-Szene", wiedermal hat "Charly Graul" versucht witzig zu sein und ist wiedermal daran gescheitert. Diese Szene ist mit der Flugzeug-Szene" in Folge 6 auf eine Stufe zu setzen: nur peinlich !!!
Diese Szenen die lustig sein sollen aber immer kindisch wirken, haben mich schon in den 80ern aufgeregt . . . also hat es nichts mit meinem Alter zu tun !

Dirk  16.04.2004 15:14

8812 - Kommentar zu Larry Brent - (9) - Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo

 Charly Graul ist in Wirklichkeit Douglas Welbat, die Stimme von Björn Hellmark allias Macabros. Nur zur Information.

Makki  28.05.2004 22:29

9366 - Antwort zu Kommentar Nr. 8812

 Eine der besten LARRY-Folgen der Achtziger Jahre!Besondere Schärfe gewinnt die Story noch dadurch,daß sich am Ende als Frazer und die "schlangenköpfige" Sarah Malcolm gegenseitig getötet haben,allesals Irrtum herausstellt.Frazer gründet seinen paranoiden Hass gegen das weibliche Geschlecht,explizit gegen seine Verflossenen,auf der "Tatsache"bzw. Vermutung,daß sie ihn wegen seines mißgestalteten Körpers in die Wüste geschickt hätten.Doch das entspricht ja nicht der Wahrheit:Frazer hat seine Weiber nicht durch sein Aussehen,sondern durch seine "herrische Art" (O-Ton Gale Malcolm) ,die er am Ende des Hörspiels bis zum Wahnsinn kultiviert bzw. gesteigert hat,vergrault.unter diesem Gesichtspunkt ist die chirurgische Metzelei und das Experimentieren mit Mutationen fast schon eine (Zufalls-)Trägodie,die durch die Tatsache,daß es sich bei Alex Frazer nur um ein Mißverständnis bzw. eine Fehlannahme handelt und zur Grundlage seines peversen Rachestrebens wird,eine zusätzliche Schärfe gewinnt!Eigentlich ist das Ganze (dadurch) fast schon ein Witz;allerdings ein sehr schlechter.

Sven-Oliver  31.03.2004 10:25

8577 - Kommentar zu Larry Brent - (9) - Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo

 Diese Folge ist schon ein sehr gelungenes Stück Hörspielgeschichte aber auch nur in der alten Fassung, zugegeben die Story ist im grossen und ganzen ja immer noch die gleiche aber die "härte " des Originals ist verloren gegangen.
Körperteile die von einem Kind entfernt werden , ein Hund mit halbem Menschenverstand etwas an der schmerzgrenze könnte das ja schon sein aber was einem heute im fernseher gezeigt wird ist oft noch Jugendgefährdenter.Larry Brent war in meinen Augen genau deswegen etwas besonderes weil es dort etwas "härter " zur Sache ging als in allen anderen Hörspielen die ich kenne.
P.S. Ich finde die Seite echt super aber müsst ihr eure tausch und verkauf geschäfte unbedingt hier machen, da lobe ich mir Tonda ,da seine Kommentare wirklich immer sehr gut sind.

Andreas  20.02.2004 02:17

7974 - Kommentar zu Larry Brent - (9) - Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo

 Eigentlich kann ich auch nicht verstehen, warum diese Folge auf den Index gelandet ist. Als ich das Hörspiel zum ersten mal hörte, war ich 16 und fand es auch nicht gruseliger als "Irrfahrt der Skelette" oder "Marotsch, der Vampir- Killer". Lebende Köpfe, die auf eine Art Krakenkörper sauber operiert werden find ich nicht allzu bedenklich. Da hab' ich eigentlich immer mehr gelitten, wenn die Wunde am Kopf des Collies beschrieben wurde. Bin mal sehr auf die entschärfte Fassung gespannt. Im Original ist dieses Hörspiel jedenfalls eines der Besten aus der Reihe. Die Theaterszene fand ich sehr originell. Erst hört man den Originaltext bei der Probe, dann den Stegreiftext auf der Bühne. Den fand ich schon sehr gelungen (Vielleicht liegt es daran, dass ich selber ab und zu bei einer Laienspielgruppe mitspiele).

Tonda  20.08.2003 21:24

4864 - Kommentar zu Larry Brent - (9) - Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo

 Die brühmte Folge, die indiziert wurde. Nun ich habe dieses Tape früher sehr gern gehört. Und heute bin ich siebzehn Jahre älter und habe keinen Schaden davon getragen. Es müssen merkwürdige Leute sein, die den Indizieungsantrag stellten. Brutal ist an dem Hörspiel eigentlich gar nichts, alles ist sehr gruselig beschrieben. Nervig ist hier nur die Tehaterszene. Einige Leute behaupten da spricht Maria Schell, was natürlich nicht stimmt. Es ist Ruth Niehaus.
Ein super-Hörspiel, besonders wegen des kriminologischen Strickmusters wie schon in Folge 3,6 und 8 und später in Folge 13 und 14.

Larry  03.12.2000 17:16

377 - Kommentar zu Larry Brent - (9) - Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo

 Angeblich spielt diese Geschichte 1975.
Der fragliche Täter ist 1955 gehängt worden und dies ist 30 Jahre her. 1955 - 1975 30 Jahre???

Andrea  24.07.2000 16:57

272 - Kommentar zu Larry Brent - (9) - Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo

Layout 2019

hoerspielland.de > Hörspiel-Fakten > Larry Brent > 9. Die Schlangenköpfe des Dr. Gorgo