Kommentare zu Kommentar Nr. 31997
Stand: 18.04.2024

Neuer Kommentar

 Eine schön mit Verbrechen und Spannung geladene Geschichte, denn hier passiert sehr viel:

-ENTFÜHRUNG eines Mädchen´s
-ERPRESSUNG wegen einer Strickleiter bei Tarzan und Klößchen.
-ERPRESSUNG eines fingiertem Anruf´s bei der Zeitansage Rom´s bei Zonker.
-EINBRUCH bei Frau Dettl.
-ERBSCHAFTSBETRUG bei Selbmann´s.

Der Stoff dieser Story hätte locker für 5 Folgen gereicht ;-))).

Aber die Geschichte bleibt trotzdem gut nachvollziehbar, trotz des überfrachtetem Inhalts.

Das liegt auch an dem großartigen Günther Dockerill ( der beste Erzähler zusammen mit Günter König ), der alles schön erklärt und zum Schluß eine tolle Kurzform der Gangster preisgibt, was ihnen hinter den schwedischen Gardinen erwartet, hehe ;-))).

Auch musikalisch hate diese Folge einige der schönsten Musikstücke Carsten Bohn´s zu biteten.

Positiv ist auch die gute Leistung Hubert Mittendorf´s hervorzuheben, der eine richtig schön fiese tiefe Verbrecherstimme hat, die gut zu seinem darzustellendem Charakter eines Gangster´s entspricht.

Fazit: Einer meiner Lieblingsfolgen, die ich heute noch ziemlich oft höre.

Gunther Rehm  20.01.2010 22:30

31997 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (17) - Die Doppelgängerin

Bitte melde dich an, um einen Kommentar schreiben zu können:

Benutzername
Passwort

 

Neu Registrieren

hoerspielland.de