Kommentare zu Kommentar Nr. 45101
Stand: 18.10.2021

Neuer Kommentar

 Die einzige wahrhaftige Emanzenrolle im Alleingang von Gaby ist noch immer "Die Nacht des Überfalls" mit Klößchens intensivster Beteiligung ohne würdiger Beachtung seines lesenden Werkes "Die rasende Hängematte". Der schwache Alleingang von Gaby im "Villenviertel" reicht da nicht ran. Es war mehr eine wie zufällig getroffene Impulshandlung, während es in der Nacht des Überfalls durch selbstständiges Denken in Verbindung eigener Erinnerung hervorgerufene Handlung war. Mehr wie 4/10 Sterne kann ich dieser Episode nicht geben. Von vorne bis hinten ist diese Geschichte so gewoben als wären alle durch die Bank blöd und hätten von nichts ne Ahnung.

Merlin Petrus  02.05.2018 07:31

45101 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (183) - Blindgänger im Villenviertel

Seit 2021 dürfen Kommentare nur noch von angemeldeten Besuchern geschrieben werden!

Bitte melde dich an, um einen Kommentar schreiben zu können:

Layout 2021

hoerspielland.de