Nachricht zu allen Hörspielen

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Null plus Sechs?

 
Suchst du etwas, oder möchtest du etwas anbieten? Dann schreibe deinen Kommentar bitte nicht hier, sondern auf dem Marktplatz.

Kommentare zu allen Hörspielen
Stand: 17.01.2021

Neuer Kommentar

1-15 von 60Nächste Seite der ListeEnde der Liste

 Hören gerade die "drei ???"-Folge und finden sie ganz klasse, auch wenn der neuere Fall der "drei ???" mehr als schräg ist!!!.

Ein seltsamer Fall aus dem Schausteller-Milieu und deren Geschichte beschäftigt die "drei ???"!!!.

Die Sprecher sind durch die Bank ganz klasse, in der Hauptrolle hören wir Santiago Ziesmer, alias "Spongebob Schwammkopf", Holger Mahlich, Achim Schülke, Claus Fuchs und, nicht zu vergessen, in einer kleinen, aber feinen Rolle, der großartige Harald Dietl ( meine Frau und ich haben ihn 2014 in meiner Heimatstadt in unserer Buchhandlung gesehen, wo er sein neustes Buch vorgestellt hatte...anschließlich haben wir noch mit ihm gesprochen, er war sehr nett und hat all unsere Fragen beantwortet und anschließend gab es signierte Autogramme...toll;-)!!!.

Die Musik ist hier besonders toll, es kommen, zu 95 % ausnahmslos nur Stücke aus den Jahren 1979 bis 1984 ( also genau unsere musikalische Kragenweite;-), nur 2-3 Mal kommt ein neueres Stück von Jan Friedrich Conrad aus den Jahren 2017 und 2018 vor, was aber auch nicht schlimm ist, da es sehr oldschool ( wie von Carsten Bohn ) angelegt ist und sich toll zu den genialen alten Stücken einfügt!!!.

Besonders das Stück "Gestatten, Bond, Nr. 1" aus dem Jahr 1982 finde ich sehr gut, es kam bei der Romanserie Folge 5, "Ich träumte mir ein Märchenschloß" und bei TKKG Folge 47, "Todesfracht im Jaguar" sowie in der Masters-Folge 29, "Das ewige Feuer" vor!!!.

Es ist ein sehr dramatisches Stück was mir sehr gut gefällt!!!.

Fazit: Eine sehr gute Folge, bei der die tollen Sprecher, die geniale alte Musik und auch die sehr schräge Geschichte - die wir am Anfang noch eher schwach fanden, "Bewertung vom 07.06.2020 20:18", aber nach dem jetzigem mehrmaligen Hören, viel besser finden...jedes Hörspiel hat eben auch seine zweite Chance, es ist eben nicht immer "Liebe auf dem ersten Ohr";-)!!!.

Gunther Rehm und Ele  16.01.2021 19:08

46778 - Kommentar zu Die drei ??? - (198) - Die Legende der Gaukler

 Vorweg: Ganove Edgar ist ganz klar "Andre Minninger" und Margot Glockner dürfte "Heikedine Körting" sein, denn Hildegard Krekel hört sich ganz anders an....

Diese Folge ist mit "Die Entführung in der Mondscheingasse" die beste aller Gaby Entführungsfolgen. Außerdem ist diese Folge in meiner "Dauerbrenner der aktuellen Zeit" Liste ganz vorne mit dabei.

Gerlach Fiedler macht hier die beste Figur aller Hörspiele, die ich mit ihm bisher gehört habe. Da können die Folgen von "Die drei Fragezeichen" nicht mithalten.

Merlin Petrus  16.01.2021 17:41

46775 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (83) - Hilfe! Gaby in Gefahr

 Ganove Edgar stimmt, aber Margot Glockner spricht hier eindeutig Hildegard Krekel, denn diese Stimme kennen wir aus dem eff-eff, denn wir haben oft die Serie, "Ein Herz und eine Seele" geschaut, wo sie die Rita spielt!!!.

Wir mögen diese Folge, neben der "Entführung in der Mondscheingasse" natürlich auch sehr gerne, wir mögen alle "TKKG-Klassiker" von 1 bis etwa 100 durchgehend ( mit 1-2 Ausnahmen ) alle sehr gerne, besonders ich, Patrick ( Gunther Rehm ) mag diese Serie sehr gerne, kenne sie ja schon seit dem Erscheinen ( 1981/82...als 6/7 jähriger ) und sammle sie seitdem;-)!!!.

Gerlach Fiedler ist ein klasse Sprecher ( habe von ihm 2008 noch ein sehr schönes von ihm signiertes Autogramm bekommen...hatte ihn persönlich angeschrieben, wie alle "EUROPA"-Sprecher...habe alleine davon etwa 150 Autogramme der Sprecher...alle selbst angeschrieben;-) und immer sehr gerne gehört von uns!!!.

Gunther Rehm und Ele  16.01.2021 23:13

46781 - Antwort zu Kommentar Nr. 46775

 Ganove Edgar stimmt, aber Margot Glockner spricht hier eindeutig Hildegard Krekel, denn diese Stimme kennen wir aus dem eff-eff, denn wir haben oft die Serie, "Ein Herz und eine Seele" geschaut, wo sie die Rita spielt!!!.

Gunther Rehm und Ele  16.01.2021 18:50

46777 - Antwort zu Kommentar Nr. 46775

 Tatsächlich? Mmmh. Dann muss die Mutter von Sylta, die in "Abenteuer im Ferienlager" nicht angeführt ist, wohl auch Krekel sein, oder?

Merlin Petrus  16.01.2021 23:07

46780 - Antwort zu Kommentar Nr. 46777

 Nein, dass ist wiederum Heikedine Körting ( Pamela Punti...ihr Pseudonym ), denn Hildegard Krekel kam erst 1989/90 zu dem Label "EUROPA"!!!.

Gunther Rehm und Ele  16.01.2021 23:15

46783 - Antwort zu Kommentar Nr. 46780

 Athmosphärisch eine der schönsten "TKKG"-Folgen aus den genialen Klassikerfolgen der 80 er Jahre!!!.

Besonders schön ist die herrliche maritime Athmosphäre der Nordsee, die hier eindrucksvoll geschildert wird, auch das Cover ist sehr schön von Reiner Stolte ( dem besten Jugendbuch-Zeichner ) gezeichnet!!!.

Es waren ursprünglich 5 Geschichten, die "TKKG" in dem kleinen ungenannten Nordseedorf erlebt hatten:

1. Der vermeintliche Ladendiebstahl wegen Schokolade von Klößchen ( was er aber nicht gewesen war )

2. Oma Truels gefährliche Gespenster ( dieses Hörspiel war die erste Seite )

3. Der Drohbrief an Gaby ( dieses Hörspiel war die zweite Seite )

4. Der Kampf mit den Rockern ( Rocker stehlen Waffen...diese Geschichte wurde zusammen mit der "Drohbrief"-Geschichte von H.G. Francis zusammengeschrieben...die "Drohbrief"-Schreiber hatten hier die Waffen gestohlen, dass waren aber im Buch eigentlich andere...nämlich die besagten Rocker )

5. Margit hilft Gaby ( Gaby fällt in einem Brunnen und Margit ein behindertes Mädchen im Rollstuhl holt Hilfe )

Die Geschichten 1 und 5 wurden leider nicht von "EUROPA" vertont, sie hätten prima in der Folge 175, "Nachtwanderung mit Schrecken" ( diese Folge spielte wieder in dem gleichen Ferienlager an der Nordsee und da hätten man die beiden, noch fehlenden Geschichten wunderbar reinschreiben können...aber nein, da wurde lieber eine unausgegorene halbfertige Geschichte von einem unbekannten Schreiber genommen ) gepasst und man hätte, 2011, 4 Jahre nach Stefan Wolfs Tod ( 2007 ), noch eine "neue" "TKKG"-Folge zu hören bekommen!!!.

Nun zur tollen alten Folge:

Die Sprecher sind ( wo schon 2010 besprochen ) sehr gut, besonders Wolfgang Völz, Katharina Brauren, Rüdiger Schulzki, Joachim Baumert, Ernst von Klippstein, Lutz Schnell, Ingeborg Kanstein sind klasse, aber auch die nicht genannten sind super!!!.

Die Musik hat viele tolle alte Carsten Bohn Stücke parat, die man aus den ganzen anderen tollen "TKKG"-Folgen der guten "alten"

Gunther Rehm und Ele  15.01.2021 05:39

46769 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (9) - Abenteuer im Ferienlager

 Die "Margit Geschichte" fehlt mir wehmütig sehr, genauso wie im Superwal der Wal nicht super ist, denn im Buch rettet er Peter das Leben, drum Superwal.

Merlin Petrus  15.01.2021 21:20

46774 - Antwort zu Kommentar Nr. 46769

 Wir finden die "Margit-Geschichte" auch sehr gut, schade, dass sie, wie gesagt, nicht in der TKKG-Folge, "Abenteuer im Ferienlager" enthalten ist!!!.

Das ist ja interessant, dass wußte ich gar nicht...ja, dass liegt auch daran, dass ich eher die Hörspiele höre, anstatt die Bücher zu lesen, die ich teils, auch zu Hause habe, aber ich höre lieber die Hörspiele, die ich im Gegensatz zu den Büchern, alle habe!!!.

Gunther Rehm und Ele  16.01.2021 21:42

46779 - Antwort zu Kommentar Nr. 46774

 Klassikerzeit her kennt!!!.

Fazit: Eine sehr schöne, besonders atmosphärisch sehr gut gelungene "TKKG"-Klassikerfolge aus der guten "alten" Zeit, mit sehr guten Sprechern, zwei-einhalb spannenden ( schade das es nicht alle fünf gewesen waren ) Geschichten und der tollen Musik von Carsten Bohn, SEHR EMPFEHLENSWERT!!!.

Gunther Rehm und Ele  15.01.2021 05:40

46770 - Antwort zu Kommentar Nr. 46769

 Eine sehr gute Folge aus der tollen "TKKG"-Serie!!!.

Hier geht es um einen skrupellosen Trainer, der seinen jugendlichen Sportlern Dopingmittel unterschiebt!!!.

Die Sprecher ( sind klasse ), allen voran, der geniale Volker Bogdan als Dr. Kaut ist klasse, er ist bei "TKKG" auch ein immer sehr überzeugender Bösewicht...man bedenke nur seine tolle Darstellung als "schwarzer Sheriff" in der tollen "TKKG"-Folge 95, "U-Bahn des Schreckens" wo er sich am Ende selbst verrät und sein Kumpane Matthias Fuchs ( auch ganz klasse ) einen Lachanfall bekommt...klasse!!!.

Besonders toll ist hier, dass hier wirklich noch die sehr gute und "alte" Garde zusammen ist ( Draeger, Novotny, Lubowski, Neugebauer )...heute gibt es ja leider nur noch Sascha Draeger und Manou Lubowski von der tollen "alten" Garde, denn Niki Novotny ist ja seit 2016 nicht mehr dabei ( Ausstieg von Novotny ) und Veronika Neugebauer starb ja schon 2009 an Krebs:-(!!!.

Die Musik ist hier, für neuere Verhältnisse auch sehr erträglich ( auch wenn wir die älteren Stücke viel lieber mögen ) und gut hörbar...ein Stück, so ziemlich am Anfang, erinnert an den guten "alten" Carsten Bohn!!!.

Auch atmosphärisch eine mehr als tolle Folge...sie spielt ( wie die tolle Folge 9, "Abenteuer im Ferienlager" ) an der wunderschönen Nordsee ( liebe die See...überhaupt alles maritime, wie Häfen, Schiffe, Leuchttürme, Möven, Standkörbe...kurz alles, was mich an die See erinnert;-))!!!.

Fazit: Eine, für neuere Verhältnisse, sehr gute Folge, die Sprecher, Musik, Athmo...alles überzeugt!!!.

Gunther Rehm und Ele  15.01.2021 00:32

46762 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (158) - Trainer unter Verdacht

 Es stimmt, die Folgen 1 - 12 sind wirklich nicht so toll, selbst mit alten Hasen in der Synchronbranche, wie Rathjen und Lüdke. Aber ab dem "Kupferkessel" geht es bergauf, die Handlung wird nicht mehr gerafft und auch kleine Nebenfiguren kommen wieder zu Wort, es erinnert wieder an die alte EUROPA-Reihe (wenn auch immer noch sehr entfernt). Die größte Verbesserung aber ist und bleibt Eckart Dux als Miraculix.

Severix  13.01.2021 16:06

46758 - Kommentar zu Conny

 Tolle Folge mit einem genialen Michael von Rospatt ( * 1935 ) als grausamer Rächer...er ist der "Norman Bates" des deutschen Hörspiels...immer wenn ein Psychopath oder eine schräge Type gesucht wird, dann kommt man auf ihn, so auch in der "TKKG" Folge 66, "Gauner mit der goldenen Hand", Folge 82, "Spuk aus dem Jenseits" oder auch als "schrulliger Millionär" in der "drei ??? 46"...

...ein toller Sprecher;-)!!!.

Gunther Rehm und Ele  13.01.2021 14:12

46757 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (92) - Der grausame Rächer

 Hören diese tolle Folge gerade nochmal!!!.

Die Geschichte ist sehr originell umgesetzt worden und auch die Sprecher ( die ich 2010 hier schon erwähnt und gelobt hatte ) sind echt klasse!!!.

Die Musik von Jan-Friedrich Conrad ist, wie erwähnt auch sehr gut, besonders beim Seitenwechsel von 1 zu Seite 2, kommt ein ein sehr tolles, schönes Musikstück vor, es kam auch bei "Knight Rider" Folge 22, "Die Schatzsuche" vor, als Meikel und K.I.T.T mit Catherine Granger in der Höhle oder Stollen sind...dort läuft es auch...ein sehr harmonisches und schönes Musikstück!!!.

Fazit: Eine sehr schöne Folge, mit schöner Musik und mit tollen Sprechern ( vor allem die gute "alte" originale Gaby...hinreißend von der leider 2009 verstorbenen Sprecherin...Veronika Neugebauer gesprochen...DER EINZIG WAHREN GABY;-))!!!

Gunther Rehm und Ele  13.01.2021 14:01

46756 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (76) - Die Goldgräber-Bande

 Hören dieses tolle "TKKG"-Hörspiel zu Andreas von der Meden heutigem 78. Geburtstag ( * 10.01.1943 - + 26.04.2017 ) noch einmal!!!.

"R.I.P lieber Andreas von der Meden", heute wärst Du 78 Jahre geworden...wir haben Dich immer noch nicht vergessen und hören heute noch weitere, tolle Hörspiele, Dir zu Ehren und zu Deinem 78 sten, den Du leider nicht mehr miterleben konntest:-(!!!.

Deine Fans Patrick und Gabi

Zum Hörspiel:

Dieses "TKKG"-Hörspiel finden wir auch sehr toll, es gibt hier, indirekt sogar noch eine Anspielung auf "Bonnie und Clyde", die aber hier "Beate und Claus" heißen und hier nicht ganz so schlimm dargestellt werden, wie das richtige mörderische Gangsterpärchen!!!.

Die Sprecher sind durch die Bank klasse, so geben sich Saskia Weckler ( Tochter von "EUROPA"-Urgestein Michael Weckler, + 2008 ), Leonard Mahlich ( Sohn von Holger Mahlich und Micaela Kreißler, + 2017 ), Marianne Kehlau, Andreas von der Meden, Lutz Mackensy, Matthias Bullach sowie Constantin Stahlberg ( schreibt auch teilwiese die "EUROPA"-Musiken...spielt hier einen Musiker, der das "Beate und Claus"-Lied klimpert ) die Klinke in die Hand!!!.

Die Musik ist hier sehr durchwachsen, so sind viele neue Stücke und wenige ältere Stücke ( die wir viel lieber mögen ) vorhanden...inklusive das schräge, nervige "Beate und Claus"-Lied von Stahlberg!!!.

Am Ende erzählt Wolfgang Kaven in alter "Günther Dockerill"-Manier, was aus den Gangstern nach der Verhaftung wurde ( dass hatte nur er in den tollen alten "TKKG"-Klassiker-Folgen gemacht, er war sowieso der "BESTE"-TKKG-Erzähler...FOR EVER )...echt klasse, so kamen nostalgische Gefühle beim Hören dieser neueren ( von Jahr 2000 ) Folge auf!!!.

Fazit: Eine sehr originelle spannende Geschichte, mit tollen Sprechern, toll umgesetzt, nur die Musik kann hier nicht immer überzeugen ( die zu moderne Musik inklusive dem "Geklimpere von Stahlberg"...man muß schon stärkere Nerven dafür haben ), aber dennoch eine sehr tolle Folge!!!.

Gunther Rehm und Ele  10.01.2021 00:10

46743 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (119) - Frische Spur nach 70 Jahren

 Hören dieses tolle "TKKG"-Hörspiel zu Wolfgang Draegers heutigem 93. Geburtstag ( * 09.01.1928 ) noch einmal!!!.

"Happy Birthday, alles Liebe und Gute und vor allem viel Gesundheit für Dich ( gerade in dieser heutigen Zeit ) lieber Wolfgang;-))!!!.

Deine Fans Patrick und Gabi

Gunther Rehm und Ele  09.01.2021 02:23

46739 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (31) - Die Entführung in der Mondscheingasse

 Ebenfalls ein sehr schönes altes "EUROPA"-Hörspiel, dass dieses Mal nicht, im "Wilden Westen" anzusiedeln ist, wie von Karl May, sondern in der Zeit der alten Ritter und deren Bürgen und Kämpfen!!!.

Die Sprecher, wie Hans Paetsch, Horst Stark, Claus Wilcke, Hans Clarin, Heike Kintzel, Rudolf Fenner, Michael Hinz, Michael Weckler, Ingrid Andree, Michael Poelchau, Hellmut Lange, Konrad Mayerhoff, Konrad Halver und Lothar Zibell sind einsame Spitze, man merkt sofort, dass "EUROPA" immer nur die BESTEN von den BESTEN als Sprecher eingesetzt hatte!!!.

Die Folge hier wird von den Michaels und Konrads regiert;-):

-Michael Weckler
-Michael Hinz
-Michael Poelchau

-Konrad Mayerhoff
-Konrad Halver

Die Musik ist ebenfalls toll, hier kommen wieder einige der tollen alten Orchesterstücke vor, die meine Frau und ich so lieben;-)!!!.

Fazit: Ein tolles altes "EUROPA"-Hörspiel, mit tollen Sprechern, toller Musik und wo deren Handlung hier mal nicht im "Wilden Westen", sondern in der tollen alten "Ritterzeit" spielt!!!.

Gunther Rehm und Ele  09.01.2021 00:19

46735 - Kommentar zu EUROPA - Die Originale - (35) - Ivanhoe

 Auch ein tolles Karl May Hörspiel aus den alten 70 ern, von "EUROPA"!!!.

Die Sprecher, wie Hellmut Lange, Joachim Rake, Bernd Kreibich, Christian Rode, Siegmar Schneider, Herbert Tiede, Horst Beck, Dagmar von Kurmin, Herbert A. E. Böhme, Malte Petzel, Herbert Tennigkeit und Rudolf H. Herget sind einfach, wie immer klasse!!!.

Die Musik beeinhaltet viele sehr schöne alte "EUROPA"-Orchester-Stücke, die man teilweise auch von "Black Beauty Folge 4" und der drei ???-Folge 4..."und die schwarze Katze" her kennt!!!.

Fazit: Ein sehr schönes, spannendes "EUROPA"-Hörspiel von Karl May aus der guten alten "EUROPA"-Zeit!!!.

Gunther Rehm und Ele  09.01.2021 00:12

46734 - Kommentar zu EUROPA - Die Originale - (33) - Durch das Land der Skipetaren

 Ich höre diese Folge gerade mit meiner sehr lieben Frau Gabi ( hier Ele ) nochmals, weil hier ja Renate Pichler mitwirkt, die meine liebe Gabi besonders gerne hört, sie ist ihre Lieblingssprecherin;-))!!!.

Das Hörspiel ist sehr gut gemacht, die Sprecher, Renate Pichler, Rüdiger Schulzki, Karin Eckhold, Ursula Sieg, Andreas von der Meden und Horst Breiter sind wieder einmal sehr gut...die Sprecher von "EUROPA" sind immer klasse;-))!!!.

Die Orchester-Stücke sind sehr schön, man kennt sie auch vielen alten tollen "EUROPA"-Hörspielen!!!.

Teilweise kommt hier und da sogar mal ein geniales Carsten Bohn Stück dazu ( in der ersten Bewertung hatte ich es noch übersehen/hört ), was man aus "TKKG", "die drei???", "Funk-Füchse", "Larry Brent", "Macabros" etc., her kennt!!!.

Hier kommt sogar ein altes 70 er Jahre Stück der "Hiltonaires" auf einer Party-Szene in diesem Hörspiel vor, dass auch schon bei den "Funk-Füchsen", in der Folge 11, "Kampf um den roten Blitz"...in einer Disco-Szene lief!!!.

Kurz kommt auch auf Seite 2 das Intro von der "EUROPA"-Horrorserie "Macabros" vor...ECHT KLASSE!!!.

Kurz darauf hört man das ausländische instrumentale Stück, dass auch auf der "TKKG"-Folge 5, "Das Phantom auf dem Feuerstuhl" in der Eisdielen-Szene, mit Herrn Herfurth zu hören ist..TOLL!!!.

Hier ist noch nicht Günther Ungeheuer der Erzähler, er kam erst in der Folge 3 ( wie auch in der "Gruselserie"...dort kam er auch erst in Folge 3, als Erzähler dazu ) hinzu!!!.

Fazit: Tolle Folge ( auch wenn es kein Krimi ist, die ich immer bevorzuge ), teilweise sehr spannend...die "Roman-Serie" ist echt nicht so schlecht, wie sie, laut den kitschigen Covern den Anschein nach hat...sehr gute Sprecher, und tolle Musiken...gleichen den visuellen Makel ( Cover ) aus!!!.

Gunther Rehm und Ele  08.01.2021 23:37

46733 - Kommentar zu EUROPA Roman - (2) - Keine Liebe ohne Tränen

 Eines vorweg:

"Der Wolf und die sieben Geißlein" war in der Märchenbox 10 enthalten.

Hier kam neben der "Goldmarie und Pechmarie", das "Schlaraffenland" dazu ( wie hier abgebildet )!!!.

Die Märchen vom "Schlaraffenland" und "Goldmarie und Pechmarie" sind sehr schöne, seltene Märchen!!!.

Das "Schlaraffenland" ist eher eine Sage, als ein Märchen, aber mit Helmut Zierl, Michael Harck, Renate Pichler, Matthias Grimm sehr gut besetzt!!!.

"Goldmarie und Pechmarie" ist quasi eine 1:1 Kopie von "Frau Holle" nur mit zwei Unterschiede:

-Es gibt keine "Frau Holle" sondern nur einen alten Mann, der nacheinander beide Mädchen aufnimmt

-Die Mädchen werden nicht für ihren Fleiß am Ende ( Gold oder Pech ) belohnt ( sie brauchten bei dem alten Mann nicht arbeiten ), sondern hier wurde nur ihr Charakter bewertet ( der neben dem Fleiß ja auch sehr wichtig ist ), wie nett sie gegenüber dem Manne und den Tieren ( die der Mann hatte ) wirkte...auch eine sehr tolle Version des altbekannten Grimm´schen Märchens, "Frau Holle", nur, dass dieses hier ( Goldmarie und Pechmarie ) von Ludwig Bechstein stammt...genau wie das vorherige "Schlaraffenland"!!!.

Die Sprecher wie Claudia Schermutzki, Gabi Libbach, Ernst von Klippstein, Matthias Grimm sind auch hier, große Klasse...wie immer bei meinem ( unserem ) Lieblingslabel "EUROPA"!!!.

Fazit: Zwei sehr schöne Märchen...hier mal nicht von den "Gebrüdern Grimm", aber Bechsteins Märchen sind auch klasse, besonders "Goldmarie und Pechmarie" Version von "Frau Holle" hat mir sehr gut gefallen!!!.

Gunther Rehm und Ele  08.01.2021 22:52

46730 - Kommentar zu Märchenbox - (20) - Goldmarie und Pechmarie

 Habe diese Folge mal bei meiner Cousine gehört !

Jodelkotze  04.01.2021 11:07

46724 - Kommentar zu Bibi Blocksberg - (126) - Das wilde Schlittenrennen

1-15 von 60Nächste Seite der ListeEnde der Liste

Layout 2019

hoerspielland.de > Kommentare über alle Hörspiele