Kommentare zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen)
Stand: 03.03.2021

Neuer Kommentar zur Serie

Anfang der ListeVorige Seite der Liste16-30 von 39Nächste Seite der ListeEnde der Liste

 Eine geniale Serie von Europa, obwohl ich sonst mit Sci-fi-Serien nichts am Hut habe, schaue auch im Fernsehen keine solche Filme.

Aber diese Serie ist von Europa so gut umgesetzt, dass hier mal eine Ausnahme mache.

In erster Linie ist es zu verdanken, dass mit Uwe Friedrichsen ( einer meiner liebsten Sprecher des Labels ) als Perry Rhodan und Peer Schmidt als Erzähler, wahrlich zwei ganz starke Sprecher hier fungieren.

Aber auch die anderen, durch die Bank genialen Sprecher, wie Ernst von Klippstein, Rolf Jülich, Judy Winter, Horst Naumann etc., tragen zum echten Hörgenuss bei.

Wobei man wieder einmal mehr sieht, dass EUROPA immer noch die besten sind, was Sprecher, Musik und Effekte angehen, nicht umsonst ist dieses Label bei Hörspielfans so beliebt.

Leider sind von dieser tollen Serie nur 12 Folgen vertont worden, obwohl ursprünglich noch die Hörspieldrehbücher für 7 weitere geschrieben worden sind. Das las ich in zahlreichen Internetberichten - ob´s stimmt, steht auf einem anderen Blatt.

Fazit: Eine sehr gute gemachte Serie mit hervorragenden Sprechern, allenvoran Friedrichsen und Schmidt, toller passender Musik von Phil Moss und erstklassigen Effekten.

Diese einzigartige und leider selten Serie ( zumindest in der Erstauflage von 1983 auf MC, mit Bohns toller Musik ) sollte jeder im Hörspielregal, auch wenn er, wie ich, nicht unbedingt ein Sci-Fi-Fan ist.

Gunther Rehm  30.12.2012 20:17

40263 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen) - (7) - Das Geheimnis der Zeitgruft

 Moin,

ich habe leider nur drei Folgen und bin total gefesselt. Kann man die Europa Hörspiele noch irgendwo kaufen?

Gerri  20.03.2012 18:05

39143 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen)

 Ich habe viele der Original Hörspiele von LP und MC digitalisiert und bearbeitet (Rauschen herausfiltern, in Tracks unterteilen...) und bin bereit, diese auch anderen Interessierten zukommen zu lassen bzw. mit anderen Hörsoieln zu tauschen.


Bei Interesse einfach melden...
derschuster91@googlemail.com

chris  11.03.2012 00:58

39068 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen)

 Hab mich durch diese Hörspielserie von Europa mit dem Perry Rhodan Virus infiziert und werde ihn nicht mehr los. Egal ob Buch oder während der Autofahrt als Hörspiel. Natürlich von Kassette.
Sehr gute Umsetzung der Silberbände, wobei natürlich Abstriche gemacht wurden. Uwe Friedrichsen als Rhodan absolut in seinem Element. Mein Topmutant ist seit jeher Ernst Ellert. Was für eine Gabe.
Bitte Europa, setzt diese Reihe in der selben Qualität fort.

Bernie  10.06.2011 23:36

36871 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen) - (1) - Unternehmen STARDUST

 Bitte NICHT! Strikt dagegen. Ernst von Klipstein ist inzwischen verstorben, und der hat sich sosehr mit der Rolle des "Crest" identifiziert, dass er nicht so einfach austauschbar sein wird wie eine kaputte Glühbirne. Das würde garantiert schief gehen - DON'T DO IT!

andy  28.02.2012 14:03

38972 - Antwort zu Kommentar Nr. 36871

 Übrigens, Judy Winters Stimme der "Thora" hört sich für mich wirklich täuschend ähnlich an wie die deutsche Synchronstimme von Captain Janeway (Star Trek Voyager), Gertie Honeck.

Namenlos  21.04.2011 16:27

36024 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen) - (9) - Die Spur durch Zeit und Raum

 Auch diese letzte Folge, der tollen Serie überzeugt dank der Sprecher, Musik.

Besonders toll ist, das hier Eckart Dux - von dem ich auch ein Autogramm von 2009 besitze ( Flitze Feuerzahn, Doktor Hoffer aus drei ??? 35 ) hier eine Gastrolle als Mausbiber Gucky hat.

Was für eine lustige Darstellung von ihm. Aber schräge Rollen ist man ja von ihm gewöhnt ( man siehe nur seine großartige Leistund als ewig niesender Doktor Hoffer in den drei ??? 35 ).

Fazit: Eine letzte tolle Folge der Serie, die leider ohne Bohn´s Top-Musik auskommen muß ( denn er steuerte nur die Musik bei Folge 2,3,4 und 9 zu - leider ).

Gunther Rehm  10.02.2011 13:48

35609 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen) - (12) - Der Unsterbliche

 Natürlich muß es LeistunG heißen;-).

Gunther Rehm  10.02.2011 13:49

35610 - Antwort zu Kommentar Nr. 35609

 Folge 9 ist auch in die Kategorie tolles Hörspiel einzuordnen.

Denn jeder der genialen Europa-Sprechern hat seine Hausaufgaben mit einer 1+* gemacht;-)))).

Ebenso die Musik Carsten Bohn verdient die Note 1+*;-)))).

Super wie Perry Rhodan im Weltall für Recht und Ordnung sorgt, quasi der Polizist im Weltall;-))))).

Fazit: Folge 9 überzeugt, ebenso wie die anderen Folgen dieser tollen Serie.

Gunther Rehm  10.02.2011 13:41

35608 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen) - (9) - Die Spur durch Zeit und Raum

 Carsten Bohn??

Aha, da ist das wohl die CD-Version, die ich habe, mit der neueren Musik. Das ist eigentlich OK, WENN DA NICHT die Tatsache wäre, dass Folge 9 (im Gegensatz zu den anderen) mit der Musik von HE-MAN (!!!) beginnt. Ich dachte wirklich, ich bin im falschen Fi....äh Hörspiel.

andy  21.04.2011 16:22

36022 - Antwort zu Kommentar Nr. 35608

 In der CD Version hat man das Titellied Perry Rhodan mit eingfügt und die Masters of the Universe Musik überspielt. Aber in der CD Version sind Sätze herausgenommen die nichts mit der Musik zu tun haben. Zum Beispiel Die Stardust (ein Schiff der Arkoniden) in Klammern der Nebensatz fehlt. Der Seitenwechsel der MC wurde auch nicht gut gemacht; Musik wir doppelt gespielt. Das entfernen der Carsten Bohn Musik am Ende des Hörspiels ist nicht so schlimm.

Philipp Mevius  15.06.2015 16:10

43208 - Antwort zu Kommentar Nr. 36022

 Auch diese Folge überzeugt, dank des genialen Peer Schmidt´s ( auch bekannt aus der Krimiserie von 1974 "Der kleine Doktor" ), Uwe Friedrichsen und Co.

Die Sprecherliste liest sich super. Alles was Rang und Namen hat und man aus Film, Fernsehen und Theater kennt ist hier vetreten.

Das ist das, was ich am Label Europa so schätze. Kein anderes Label versteht es besser, seine Hörspiele mit den besten aus Film, Fernsehen und Theater zu produzieren.

Die Musik Carsten Bohn´s verleiht jedes alte Hörspiel von Europa ( 1979 - 1983 - wo er dort tätig war ) zu edlem Glanz.

Fazit: Auch diese Folge zählt dank perfekter Umsetzung, Sprecher und natürlich der traumhaften Musik zu den Highlights des Labels Europa.

Gunther Rehm  10.02.2011 13:37

35607 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen) - (4) - Der Angriff der Individual-Verformer

 Obwohl ich nicht so der Sci-Fi-Fan bin, ist diese Serie, was besonders der tollen Sprecher, allenvoran, der geniale Schauspieler, Erzähler sowie Synchronsprecher Jean-Paul Belmondos, Peer Schmidt zu verdanken ist. Von Peer Schmidt ( * 1926 - + 2010 )habe ich sogar noch ein Autogramm mit Widmung 2002 bekommen.

Uwe Friedrichsen ist ein toller Sprecher des Perry Rhodan. Aber auch Ernst von Klippstein, Judy Winter, Rolf Jülich und Co., sind super.

Die Musik ist in der Erstauflage vom genialen Meister Carsten Bohn ( von dem ich auch ein tolles Autogramm mit Widmung besitze ). Es sind leider nicht alle Stücke von ihm, denn die meisten kennt man von MASTERS und diese sind ja noch verwendbar und nicht von Bohn und deshalb nicht an den Rechtsstreit gebunden. Doch die wenigen genialen eingesetzten Stücke von Bohn verleihen der Serie das letzte Tüpfelchen auf dem i;-)))).

Fazit: Eine tolle Serie, die ich dank, das sie vom tollsten Label der Welt "Europa" ist, trotz, das ich nicht, wie gesagt, so der Sci-Fi-Fan bin, doch gerne höre. Das liegt, wie gesagt, an der tollen Umsetzung, der Sprecher, der genialen Musik Carsten Bohn´s und dem tollen Peer Schmidt ( auch aus TKKG 27,31 bekannt ).

Gunther Rehm  10.02.2011 13:28

35604 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen) - (2) - Die Dritte Macht

 Eine sehr überzeugende Sci-fi-Serie.

Das liegt in erster Linie an den sehr tollen Sprechern, die sich hier ein Stelldichein geben.

Mit Peer Schmidt ist hier ein sehr guter Sprecher für diese Serie gefunden worden. Er sprach auch schon bei TKKG 27 ( als Entführer Piteau ) sowie bei TKKG 31 ( als Hotelier Zinke-Schollau ) und bei Macabros 10 ( als Wirt ) mit.

Uwe Friedrichsen gibt einen sehr guten und souveränen Perry Rhodan ab. Er lebt richtig diese Rolle. Ferner spielen Judy Winter, Rolf Jülich, Ernst von Klippstein, Günther Ungeheuer etc. mit.

Auch hat diese Folge neben den Sci-fi-Melodien auch einige sehr schöne Musiken vom Hörspielkomonistenkönig Carsten Bohn dabei. Man kennt sie hauptsächlich aus TKKG, die drei ??? etc.

Fazit: Eine tolle Serie die mit einem sehr guten Erzähler, prima Sprechern und excellenter Musikhintermalung von Carsten Bohn, aufwartet.

Gunther Rehm  22.08.2010 19:36

33986 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen) - (3) - Mutanten

 Natürlich muß es HörspielkomPonistenkönig heißen.

Gunther Rehm  22.08.2010 19:38

33987 - Antwort zu Kommentar Nr. 33986

 Zwischen der Folge 4 und 5 ist ja auch eine große Lücke von 3 Jahren Handlung. Ich habe die Romane "Hilfe für die Erde" und "Die venusbasis" gelesen. Der Inhalt: Die Individual-Verformer starten einen neuen Angriff, es werden über 700 Persönlichkeiten "übernommen" und die Invasoren halten sich alle in New-York auf. Währenddessen ist Perry Rhodan mit der Good Hope zu einem Testflug zur Venus unterwegs und mit Hilfe der Arkoniden entdecken sie einen Stützpunkt. Zur gleichen Zeit auf der Erde starten vier Amerikaner unter dem Kommando von Michael Freyt zum Mond um aus den Resten des zerstörten Arkonkreuzers wichtige Teile zu bergen. Freyt will die IVs selbst mit der Arkontechnik besiegen. Als Perry Rhodan von den Vorfällen auf der Erde hört kehrt die Good Hope zurück. Thora versteht aber die gute Handlung von Michael Freyt aber nicht weil dieser vor einem Jahr das Arkonschiff mit Hilfe der Russen und der Asiaten zerstörte ( Freyt wird auf der 2 Folge namentlich nicht erwähnt) Als ein IV Schiff Freyt angreift schießt er aus seinem Raumschiff zurück. Thora denkt der Angriff gilt der Good Hope und schießt auf Freyts Schiff welches auf dem Mond abstürzt. Danach werden die Ivs besiegt. Freyt und seine Besatzung werden von der Good Hope übernommen. Und nachdem die IVs unter Psychostrahlungseinfluss das Sonnensystem verlassen. werden Freyt, Nyssen und Deringhouse auf der arkonidischen Basis auf der Venus zu brauchbaren Raumpiloten ausgebildet. Sie verlassen daraufhin die US-Space Force und helfen in weiteren 2 Jahren zum Aufbau von Terrania, der Hauptstadt der 3. Macht. Weiter geht es dann auf Folge 5.

Philipp Mevius  06.11.2008 08:12

28048 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen)

 Würde gerne die komplette Reihe auf CD kaufen (wurde ja vor ein paar Jahren neu released). Wer einzelne Folgen oder halt alle 12 folgen auf CD verkaufen möchte, der melde sich bitte unter: grey2001@gmx.de

Danke

CD-Sammler  25.03.2007 18:39

22248 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen)

 Unter Hörspiel24 kann man alle 12 Teile als XXX downloaden und auch die drei alten Folgen kann man runterladen gegen eine Gebühr von rund 5 Euro pro Folge.

Philipp Mevius  11.06.2015 17:19

43195 - Antwort zu Kommentar Nr. 22248

 Die letzte Folge der wohl mittelmässigsten Science Fiction-Hörspiel-Serie aller Zeiten.Es kommt-genau wie in "COMMANDER PERKINS"-Folge 6 der Trip ins antike Sodom-hier zu der nach fünf Folgen nun nicht mehr verzögerbaren Begegnung zwischen Perry Rhodan und dem kosmischen Halbgott ES,der mit der lange angekündigten Verewigung des Hauptprotagonisten eine doch sehr vorhersehbare Wendung nimmt.Zwar gehört die Begegnung von Perry Rhodan und dem im Titel erwähnten unsterblichen "Über-Ich" zu den Meilensteinen der Hörspielgeschichte,ist aber andererseits-besonders im Vergleich zu Kult-Serien wie "FLASH GORDON" oder Commander Perkins-zumeist so arm an Action-und Spannungssequenzen,daß es nicht aus der Reihe hervorragt.Mit der Konfrontation Rhodans und Billy the Kids am Portal des ES-Palastes,der nur unter Zuhilfenahme einer uralten Waffe zu töten ist,kommt noch ein wenig Spannung auf,die sich aber nach dem Eintritt Rhodans in die heiligen Hallen der Unsterblichkeit und der Begegnung mit dem humorvollen Überwesen so schnell verflüchtigt,daß man meinen könnte,die ganze Story wäre nur auf die nicht unkomplizierte Beziehung zwischen Rhodan und ES angelegt.
Der klägliche Rest der Geschichte besteht nur noch aus der "Unsterblich-Werdung" Rhodans und der anderen zumeist mutierten Teraner,an die der Autor -hier wohl Clark Darlton-eine moralische wie christliche Begründung knüpft(getreu nach dem biblischen Motto:"Die Ersten werden die Letzten sein (und umgekehrt)",worin sich die ungeheuren Anstrengungen der Terraner bei der Lösung des kosmischen Rätsels und die von ihnen nur für die beiden Arkoniden,die als Versager und Verteter einer degenerierten kosmischen (Herren-)Rasse natürlich nicht in Frage kommen,erstrebte Unsterblichkeit widerspiegeln.Ein streitbarer Abschluß für eine streitbare Hörspiel-Serie.

Sven-Oliver  04.05.2004 15:19

9008 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen) - (12) - Der Unsterbliche

 Auch diese Meinung, dass diese Serie, die mittelmässigste Sci-Fi - Serie sein soll, kann ich nicht teilen, denn gerade durch Uwe Friedrichsen als Perry Rhodan und Peer Schmidt als Erzähler, bin ich Fan dieser Serie geworden, obwohl ich sonst mit Sci-Fi nicht viel am Hut habe.

Diese Serie ist die BESTE aller Zeiten.

Gunther Rehm  25.12.2012 15:15

40237 - Antwort zu Kommentar Nr. 9008

 Die RDK-Fassung von der letzten Folge wurde mit neuen Sphärenklängen ausgestattet um dieses Hörspiel mehr dem Nivea anzupassen. Normalerweise waren die musikalischen Veränderungen der RDK-Fassung störend und Schädigend für die Serie, aber bei Folge 12 hat es mir dann gefallen um die Spannung mit dem Unsterblichen wieder gut darzustellen.

Philipp Mevius  27.02.2007 12:36

21738 - Antwort zu Kommentar Nr. 9008

 Eine sehr düstere und unheimlich Geschichte ! Die Invasion der Individual-Verformer erinnert an die besten Verfilmungen mit dieser Thematik. Sehr gelungen und ein Unikat innerhalb der Reihe, da es sich um eine abgeschloßene Handlung handelt !
Die unheimlich und düstere Stimmung wird zum großteil von der großartigen Musik erzeugt . . . genial !

Dirk  30.04.2004 10:29

8962 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen) - (4) - Der Angriff der Individual-Verformer

 Ähnlich wie bei Folge 2, ist mir "Mutanten" zu normal ! Die Science-fiction-Elemente halten sich in Grenzen und daß halte ich für einen Minuspunkt !
Auch die Einführung der einzelnen Mutanten finde ich etwas langatmig.
Aber ab der nächsten Folge geht´s los !!!

Dirk  30.04.2004 10:20

8961 - Kommentar zu Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen) - (3) - Mutanten

 Gerade das normale dieser Folge übt bei mir einen besonderen Reiz aus, weil dieses doch um eines realistischer wirkt.

Und nebenbei hat gerade diese Folge in der Originalfassung von 1983, die meisten der einzigartig tollen Carsten Bohn Stücke auf Lager.

Diese Folge ist einer der BESTEN Folgen der Serie - aber Geschmäcker sind nunmal verschieden;-).

Gunther Rehm  25.12.2012 15:11

40236 - Antwort zu Kommentar Nr. 8961

Anfang der ListeVorige Seite der Liste16-30 von 39Nächste Seite der ListeEnde der Liste

Layout 2019

hoerspielland.de > Hörspiel-Fakten > Perry Rhodan (Europa, 12 Folgen)