Kommentare zu Kommentar Nr. 21225
Stand: 07.10.2022

Neuer Kommentar

 Eine sehr gut gelungene Folge. Der Auftakt zum spannenden 5-teiler der auch zugleich das Ende der Master Hörspielserie einläutete, was ich mehr als bedauerlich finde. Was den Icebird angeht, ich habe das immer so verstanden, dass es sich hier um einen anderen Eisvogel handelt. Der Eisvogel, der in Folge 14 und 15 erwähnt wurde, hieß ja auch der "feurige Eisvogel" und kam ja nicht aus der Ebene der Ewigkeit. Der Eisvogel, denn Dragstor hier angeschleppt hatte, bestand aus Hyperraumeis und Dragstor hatte ihn ja zusammen mit dem Zauberschwert des Bösen aus der Ebene der Ewigkeit aufgegabelt. He-Man und Orko sagte ja auch, dass sie Icebird noch nie zuvor gesehen hatten, also könnte man annehmen, dass es sich um einen anderen Eisvogel handelt. Aber das nur am Rande. Jedenfalls ist diese Folge sehr gut gelungen. Das einzigste was ich zu bemängeln habe ist der etwas schlaffe Kampf um den Königspalast. Ich finde, dass hätte H.G. Francis etwas besser ausbauen können. Auch Dragstors sarkastischer Witz gefällt mir sehr gut.

Note: 1,7

Tichondrius  22.01.2007 23:10

21225 - Kommentar zu Masters of the Universe - (33) - Das Zauberschwert des Bösen

Bitte melde dich an, um einen Kommentar schreiben zu können:

Benutzername
Passwort

 

Neu Registrieren

hoerspielland.de