Kommentare zu Die drei ???
Stand: 21.10.2021

Neuer Kommentar zur Serie

1-15 von 1590Nächste Seite der ListeEnde der Liste

 Die Stimme von Harrison Ford in einem Drei ??? Hörspiel. Genial. Das ist das dritte mal, das Wolfgang Pampel in der Reihe mitspricht. Hier spricht er Mr Fairfax , dem die drei Detektive beweisen müssen, dass ihr Freund Larry Conklin, gesprochen von Helmut Zierl, unschuldig ist.

Gegen Ende wird Pampel zwar etwas wortkarg, aber bei diesem Finale darf jeder der drei ??? mal seine klugen Erkenntnisse zu Tage fördern.

Der Fall wirkt anfangs sehr rund erzählt, aber zum Schluss gibt es nur wenig Überraschendes.

MK  05.10.2021 15:13

47290 - Kommentar zu Die drei ??? - (212) - Die drei ??? und der weiße Leopard

 Der Hamburger Schauspieler und Hörspielsprecher dieser Folge ( sein einzigster Auftritt bei EUROPA ), Wilfred Dziallas ( 1944 - 2021 ) ist am 18.09.2021, an den Folgen einer Corona Infektion ( die neue MISTkrankheit ), im Alter von 77 Jahren gestorben, trotz zweimaliger Impfung ( laut "Bild" ).

Ferner war er im bekannten "Ohnsorg-Theater" ( wo auch Edgar Bessen, Manfred Schermutzki und andere "EUROPA"-Sprecher mitspielten ) beschäftigt und hatte im "Großstadtrevier" von 2004 bis 2007, als Revierleiter Bernd Voss mitgespielt.

In dieser Folge sprach er den Chinese "Takasi Yukawa".

R.I.P., lieber Wilfred Dziallas

Gunther Rehm und Ele 21.09.2021 19:22

Gunther Rehm und Ele  21.09.2021 19:23

47268 - Kommentar zu Die drei ??? - (145) - Die Rache der Samurai

 Na klar, Bob verliert sein Gedächtnis und Skinny denkt sich ohne das kleinste "äh" oder "ähm" diese Lügengeschichte aus - macht natürlich unglaublich viel Sinn. Natürlich überzeugt die Geschichte trotzdem, wenn man nur Musik und Sprecher bewertet, aber mit einem Hauch logischen Denken ausgestattet zu sein verleidet einem diese Folge leider nachhaltig.

Seelenverkäufer  02.08.2021 22:27

47201 - Kommentar zu Die drei ??? - (149) - Der namenlose Gegner

 Hallo Gunther

Ist Ted Sanchez hier wirklich Nicolas Körting? Wenn ja, dann klingt er gut 10 Jahre jünger als bei TKKG Toni Wiedemann. Ich mag die Stimme von Wiedemann/Körting nämlich sehr.

Merlin Petrus  27.06.2021 07:35

47170 - Kommentar zu Die drei ??? - (13) - Die drei ??? und der lachende Schatten

 Hallo Merlin,

die Stimme klingt nach Nicolas Körting, auch wenn er hier jünger klingt.

Diese "???"-Folge ist von 1980, während die TKKG-Folge, "Das Paket mit dem Totenkopf" ja schon von 1981 ist, er könnte bei TKKG also schon in den Stimmbruch....1 Jahr später gekommen zu sein.

Das geht ja sehr schnell, dass hatte man ja schon bei TKKG bei Manou Lubowski gehört.....in der Folge 32 hatte er noch seine kindliche und nur eine Folge später ( 33 ), sogar noch im gleichen Jahr, 1983, war er plötzlich im Stimmbruch und hatte eine tiefere Stimme.

Ebenso bei Marek Harloff, alias "Bömmel", bei den "Funk-Füchsen"....in Folge 10, noch mit kindlicher und in Folge 11, schon mit tieferer Stimme...auch beides 1983.

Patrick

Gunther Rehm und Ele  28.06.2021 02:39

47172 - Antwort zu Kommentar Nr. 47170

 Danke.

P.S. Karl Vierstein hab ich nie in den Strimmbruch gehört. Die Stimme scheint einfach nur älter geworden zu sein (Niki Nowotny) - Selbst Gabys Stimmbruch konnte ich hören, obwohl ichs von Mädchen nie gedacht hätte, dass die das auch haben. (Das galt ja immer: Bart und Stimmbruch nur Jungs)

Merlin Petrus  30.06.2021 03:26

47174 - Antwort zu Kommentar Nr. 47172

 Gern geschehen;-).

Niki Novotny klang ab Ende 10 er Folgen und Anfang der 20 er Folgen ( 19/20 ) älter.

Gaby´s Stimme ging in den Ende der 30 er und Anfang der 40 er Folgen in den Keller und zwar so merkwürdig, so daß einige Fans aus anderen Foren dachten, sie hätte ein HNO-Problem.

Ab Folge 53 ( die erste ENDLICH wieder mit meiner absoluten Lieblingssprecherin Veronika Neugebauer, nach der 43 ) klang Veronika stimmlich wieder normal.

Sie war von den Folgen 44 bis 52 in Amerika und deswegen sprang Scarlet Lubowski ( Schwester von Manou ) kurzzeitig ein.

Gunther Rehm und Ele  01.07.2021 21:36

47175 - Antwort zu Kommentar Nr. 47174

 Also mir fiel es 2x auf. Ab Folge 33 (Wer raubte das Millionenpferd) mit der abgetieften Stimme. Und dann noch mal das Gegenteil für 4 Folgen 1991 ab Folge 75 (Lösegeld zum Henkersberg) mit einer Stimme fast über dem Sopran. Am stärksten in der "Goldgräberbande". Gab es dafür einen besonderen Grund?

Und ja stimmt, Folge 53 ist nahtlos an Folge 31 fortsetzend als wäre nie was gewesen.

Merlin Petrus  04.07.2021 16:13

47179 - Antwort zu Kommentar Nr. 47175

 Heute nicht so gutes Wetter hier, also mal nen paar Hörspiele jetzt rein ziehen tu:-))))))))

DickundDoof  15.05.2021 14:47

47122 - Kommentar zu Die drei ???

 Genau, dass ist das BESTE was man machen kann;-)))).

Gunther Rehm und Ele  15.05.2021 23:52

47126 - Antwort zu Kommentar Nr. 47122

 Wie wir soeben erfuhren, ist Thomas Fritsch, heute morgen um 8 Uhr, leider im Alter von 77 Jahren gestorben.

Das tut uns sehr leid, denn wir haben ihn immer sehr gerne im Fernsehen gesehen.

Hier in dieser drei Fragezeichen Folge, hatte er seinen Einstand als Erzähler, 2002, nach dem Tode von Matthias Fuchs, gegeben.

Ruhe in Frieden lieber Thomas, und vielen Dank für die sehr vielen, sehr schönen Fernseh- und Hörspielstunden, die Du uns beschert hast.

Machs gut, alter Freund:-(!!!.

Gunther Rehm und Ele  21.04.2021 20:10

47092 - Kommentar zu Die drei ??? - (104) - Die drei ??? - Gift per e-mail

 Bin sehr traurig deswegen, mag Thomas Fritsch gerne als Drei ??? Erzähler und als Synchronsprecher. Kannte ihn als erstes von Rivalen der Rennbahn. Dazu habe ich sogar noch das Buch

Arkadia  23.04.2021 17:26

47097 - Antwort zu Kommentar Nr. 47092

 Ich, Patrick, kannte ihn als erstes von den tollen Krimiserien, "Der Kommissar", "Derrick", "Der Alte", "Sonderdezernat K 1" etc., die ich auch alle auf DVD habe.

Später habe ich ihn bei "Rivalen der Rennbahn" ( die Serie haben wir auch auf DVD ) wieder gesehen und dann kamen die "Drei ???", wo er den Erzähler sprach.

Meine Frau Gabriele hat ihn als Erzähler von den "Drei ???" kennengelernt, vorher kannte sie ihn gar nicht.

Gunther Rehm und Ele  23.04.2021 18:56

47098 - Antwort zu Kommentar Nr. 47097

 In der ZDF-Mediathek gibt es alle 11 Folgen von "Rivalen der Rennbahn". Ein wunderbares Wiedersehen mit Thomas Fritsch und vielen anderen bekannten "Stimmen".

MK  22.04.2021 08:18

47093 - Antwort zu Kommentar Nr. 47092

 Danke, lieber Malte, aber diese tolle Serie haben wir selbstverständlich, als Thomas Fritsch Fans schon auf DVD, es gibt eine sehr schöne DVD Box zu dieser tollen Serie.

Auch haben wir viele DERRICK DVD Boxen, wo er auch in einigen Folgen mitwirkte, ebenso beim ALTEN und dem KOMMISSAR, die wir auch auf DVDs haben.

Gunther Rehm und Ele  22.04.2021 15:10

47095 - Antwort zu Kommentar Nr. 47093

 Diese Folge ist schon besser als die Vorfolge "Kelch des Schicksals", die mir, Patrick, überhaupt nicht gefiel, meiner lieben Frau schon eher.

"Kreaturen der Nacht" ist sehr modern umgesetzt worden ( mögen wir weniger, finden "oldschool" inszenierte Hörspiele und Klassiker viel besser ), der ganze Slang der "Hip-Hop-Szene" wird hier verwendet, kein Wunder, dreht sich dieser neueste Fall der "drei ???" in genau diesem Bereiche, es geht um Verbrechen, die in den Verkleidungen der Mitglieder der momentan angesagten "Hip-Hop-Band" "FMTM" verübt werden.

Sind für die Verbrechen die Mitglieder von "FMTM" verantwortlich oder sind es Gangster, die in den Verkleidungen der Band die Einbrüche und Diebstähle begehen?.

Genau, ja genau das haben die "drei ???" in ihrem neuen Fall zu lösen.

Die Musik ist sehr modern gehalten, ist nicht unser Ding, 1-2 Mal blitzt ein altes Stück aus den 70 er Jahren durch, was auch schon in den "EUROPA" Märchenzeiten ( auf MC und LP ) Verwendung fand.

Die Sprecher sind zu 80 % Sprecher, die jedes "Kassettenkind der 80 er Jahre" ( wie wir ) her kennt, denn so geben sich Douglas"MACABROS"Welbat, "Rainer"LARRY BRENT"Schmitt, Katja Brügger und Anja Topf etc., die Klinke in die Hand.

Schön, mal die "Macabros" und "Larry Brent" Sprecher zusammen in einem neuen "EUROPA"-Hörspiel zu hören.

Gunther Rehm und Ele  14.03.2021 14:48

46993 - Kommentar zu Die drei ??? - (209) - Kreaturen der Nacht

 Jedoch: Wieder ein TITEL ohne Direktbezug. Der benutzte Titel betrifft innerhalb der Geschichte ein Lied des Namens. Wie bei "Höhenangst", wo es um den Titel eines Buches geht.

Fühlte mich an "Im Bann des Voodoo" erinnert und weniger an "Musikpiraten". (Grins)

Merlin Petrus  14.03.2021 15:35

46994 - Antwort zu Kommentar Nr. 46993

 Ja, stimmt, manchmal stimmen die Titel und auch die Hörspielzeichnung überhaupt nicht mit der Handlung überein, so auch bei einigen TKKG-Covern, wo Szenen abgebildet sind, die so nicht im Hörspiel vorkommen.

Gunther Rehm und Ele  14.03.2021 17:34

46995 - Antwort zu Kommentar Nr. 46994

 ich finde tim kreuer einfach so gut weil er einfach gut skinny nach machen kann das zeigt er ja schon bei den die drei kids hört euch diese folgen mal an dann werdet ihr es genau heraus hören was tim kreuer sich dort alles leistet er macht ja auch in der serie die teufelskicker mit als mark beim vfb also ihr seht das wäre wirklich ein sehr guter sprecher als morton und als skinny norris

silvan  13.03.2021 14:43

46986 - Kommentar zu Die drei ???

 Zugegeben. Kein besonders gutes Hörspiel. Trotzdem hat diese Geschichte mittlerweile brutalen Seltenheitswert. Denn Hauptkommissar Reynolds, eine meiner Lieblingsfiguren bei den Fragezeichen, kommt hier zum letzten Mal vor.

Seit 7 Jahren wird er von den Schreibern eisern ignoriert. Dabei hat er eine ähnlich starke Präsenz wie Chauffeur Morton.

Merlin Petrus  12.03.2021 09:25

46979 - Kommentar zu Die drei ??? - (170) - Straße des Grauens

 Ja, schade, dass Kommissar Reynolds in den heutigen Folgen nicht mehr vorkommt, wir fanden ihn immer klasse, denn er gehörte einfach dazu.

Wolfgang Draeger ( auch Kommissar Glockner ) war ein sehr guter Nachfolger von Horst Frank ( 4-36 ) und Günther Flesch ( 37 und 40 ) gewesen.

Einen tollen neuen Sprecher für Chauffeur Morton zu finden, wird wohl schwierig werden, denn Andreas von der Meden ( * 1943 - + 2017 ) war einmalig in der Rolle sowie auch in der Rolle des Skinny Norris gewesen.

Gunther Rehm und Ele  12.03.2021 14:31

46982 - Antwort zu Kommentar Nr. 46979

 ja dann kann es schon sehr schwer sein einen sprecher zu finden der die rollen von skinny norris und morton sprechen könnte mehr werde und kann ich nichts dazu schreiben weil mir nichts mehr einfällt

silvan  13.03.2021 20:20

46989 - Antwort zu Kommentar Nr. 46982

 ich wüsste einen guten sprecher der morton und skinny noris sprechen könnte tim kreuer der ja besonders gut in solchen dingen ist oder nicht also ich finde ihn ganz gut für das was er bis jetzt geleistet hat

silvan  13.03.2021 11:54

46984 - Antwort zu Kommentar Nr. 46982

 In "Das Grab der Maya" hat er doch schon Skinny gesprochen. Wenn das Thema vom Tisch wäre, würde ja gar nicht mehr drüber diskutiert. Dann schreib doch dort mal, weshalb du ihn so klasse findest. Wäre dann die 100%ige gegenteilige Ansicht von der bisherigen vorhandenen Aussage.

Merlin Petrus  13.03.2021 12:20

46985 - Antwort zu Kommentar Nr. 46984

 Wir finden Tim Kreuer als Skinny Norris absolut fehlbesetzt und da stehen wir mit unserer Meinung nicht alleine da, denn auf der Amazon-Seite, wo wir auch unsere Artikel schreiben, schrieben einige das gleiche wie wir.

Sie schrieben dort, dass er die Rolle sehr überdreht und unnatürlich spricht...dem ist, unsererseits, nichts mehr hinzuzufügen, denn wir sehen das, wie Eingangs schon erwähnt, genauso.

Gunther Rehm und Ele  13.03.2021 17:30

46987 - Antwort zu Kommentar Nr. 46985

 Chauffeur Morton würde ich von der Stimmlage schaffen, doch den Kampf gegen Sony würde ich nicht schaffen (Niki Nowotny / Carsten Bohn) - Und ich denke, dass es auch bei anderen Stimmen genau daran scheitert. Und deswegen Stimmen zu hören sind, über die sich geärgert wird, auch wenn manche Kulanz huldigen...

Merlin Petrus  13.03.2021 01:38

46983 - Antwort zu Kommentar Nr. 46982

 ja mit lutz makensy wäre ich auch einverstanden er macht ja schon den erzähler bei den fünf freunden so wie bei hanni & nanni da würde es doch noch passen wenn er als morton und skinny in den hörspielen der drei mitmachen würde habe zwar noch an achim schülke gedacht ob das eine rolle für ihn als skinny und morton wäre passt leider nicht zur serrie der drei dazu denn so was kann er nicht machen auch wenn man von ihm schon vieles gehört hat

silvan  14.03.2021 18:15

46996 - Antwort zu Kommentar Nr. 46983

 Andreas von der Meden schaffte die Balance zu Morton ( sehr gesittete und ruhige Ausdrucksweise, mit höherer Stimmlage ) und Skinny Norris ( das krasse Gegenteil...ungezogen und mit tieferer Stimmlage ) wie kaum ein anderer, er konnte jede der beiden Rollen, seinen eigenen famosen Stempel aufdrücken...ein hervorragender und unerreichter Sprecher.

Es wird sehr schwer sein, für Andreas von der Meden einen passenden Ersatz zu finden.

Lutz Mackensy wäre, in unseren Augen, ein geeigneter Nachfolger, da auch er seine Stimme sehr gut variieren kann, so dass sie in jede beliebige Rolle passen kann, auch ist er vom Alter nur ein Jahr jünger als Andreas von der Meden.

Gunther Rehm und Ele  13.03.2021 17:38

46988 - Antwort zu Kommentar Nr. 46983

 Mit Lutz Mackensy wäre ich auch einverstanden. In TKKG - "Die Mafia kommt zur Geisterstunde" hat er die Qualität von Morton gut gezeigt. Die von Skinny Norris gut in "Klassenfahrt zur Hexenburg".

Merlin Petrus  14.03.2021 13:39

46990 - Antwort zu Kommentar Nr. 46988

 Schön verglichen, lieber Merlin;-).

Toll, dass Du mit unserer Wahl auch einverstanden bist.

Gunther Rehm und Ele  14.03.2021 14:34

46991 - Antwort zu Kommentar Nr. 46990

 Peter Pasetti

Dadurch, dass es eine Folge 29 als Musik gibt und somit kein Hörspiel, hat Pasetti die Zahl 63 an Hörspielen besprochen. Diese 63 ist einmal groß und wenig durch 3 teilbar (3x21) und einmal klein und viel durch 7 (7x9). Bei der Entscheidung, ob ich nun 3 Bereiche mache oder 7, hab ich mich für 3 entschieden.

Und der erste Bereich (bevorzugte Pasetti Folgen) beginnt mit dieser Geschichte vom Phantomsee. Ein Western ähnliches Abenteuer mit einem "Nebenjungen", den ich mag, was nicht oft vor kommt. Auch die Mutter des Jungen mag ich. Das kommt auch zu selten vor. Meist sind diese Figuren lästig oder gehn mir auf den Senkel. Hier schmeckt einfach alles. Sogar die Doppelrolle von Gottfried Kramer, und das trotzdem er sofort erkennbar ist. Es ist auch eines der wenigen Hörspiele, wo ich die Musik erwähnen kann. Entspannende Musik zur spannenden Geschichte.

Nur 2 Hörspiele bekamen volle 10 Punkte. Der Phantomsee ist eines davon. Die anderen 10 bekam "Die Silbermine".

Zudem verbreitet Pasetti in dieser Folge eine gemütliche Atmosphäre. Hier geht es um einen echten Piratenschatz. Nicht bloß um Geld wie üblich....

Merlin Petrus  23.02.2021 04:44

46936 - Kommentar zu Die drei ??? - (2) - Die drei ??? und der Phantomsee

 Musste diese Geschichte sein? Eigentlich ist es ja schön, mal etwas mehr über die Familie von Justus zu erfahren, aber so abschreckend hätte ich das nicht erwartet.
Da möchte Justus den Sommer lieber mit seinen beiden Freunden verbringen, als traurig darüber zu sein, dass er seine Oma und alle anderen Verwandten nie getroffen hat.
Die Familiengeschichte steht hier so krass im Vordergrund, dass der zu lösende Fall absolut unwichtig wird. Obwohl der Titel der Geschichte gut passt und in Bezug zu Justus' Lebenslauf doppeldeutig ist.
Ich hätte lieber einen Bogen um diese Folge gemacht.

Icke  10.02.2021 16:22

46912 - Kommentar zu Die drei ??? - (208) - Kelch des Schicksals

 Der neue Erzähler von den Drei Fragezeichen ist nicht so gut,die sollten lieber Johannes Steck von den Drei Fragezeichen Kids nehmen,der ist wirklich Gut!!! Und der ist noch nicht so Alt,66 Geboren:-))))

DickundDoof  09.02.2021 04:56

46900 - Kommentar zu Die drei ???

 Etwas gewöhnungsbedürftige Folge der "drei ???"...Sportfolgen sind nicht so mein Ding.

Aber, dank der tollen Sprecher, wie Gerd Baltus, Balduin Baas, Günter König, Wolfgang Noack ist diese Folge kein Reinfall, sondern auf gutem Mittelmaß ( wäre es keine Sportfolge, wäre sie noch besser ) gehalten.

Die Musik beinhaltet neuere Stücke, die aber nicht negativ bei uns auffallen, obwohl wir die alten Stücke, am liebsten mögen.

Fazit: Eigentlich eine schwache Folge, weil Sportfolge, aber, dank der tollen Sprecher und die Umsetzung noch die Kurve bekommt.

Gunther Rehm und Ele  04.02.2021 21:19

46873 - Kommentar zu Die drei ??? - (81) - Die drei ??? - Verdeckte Fouls

 Von allen Sportfolgen, empfinde ich diese nach "Gekaufte Spieler" als Zweitbeste. Danach kommt als Nr 3 Tödliches Eis. Ehrlich gesagt werte ich die Sportfolgen gesondert. So ähnlich wie die Sonderfolgen auch nicht in der Originalreihe numeriert sind. Hier ist der Einsatz von Kelly klasse und von allen Folgen, in denen sie dabei ist am besten.

Ich hätte es auch besser gefunden, wenn man gerade diese Sport & Spiele Folgen als Sonderfolgen produziert hätte, dazu zählen auch "Dopingmixer & Der gestohlene Preis".

Merlin Petrus  22.02.2021 18:29

46932 - Antwort zu Kommentar Nr. 46873

 Haben dieses tolle Hörspiel heute nochmals gehört und finden es immer noch klasse ( hatte ja schonmal eine ausführlichere Bewertung dazu hier geschrieben ), seien es die tollen Sprecher, wie Katharina Brauren, Beate Hasenau, Thomas Schüler, Judy Winter etc., die sich einfach wunderbar ergänzen.

Die Musik ist auch sehr gut, es kommen ältere und neuere Stücke...immer schön in der Waage ( mögen die älteren ja immer noch am liebsten;-).

Die Geschichte ist sehr spannend gehalten, wie ein kleiner "Psychothriller" der "drei ???".

Der Erzähler, Matthias Fuchs...einsame Spitze ( er war nach Peter Pasetti...dem BESTEN, der zweitBESTE Erzähler der Serie ).

Fazit: Sehr spannende Folge mit "Thrilleranleihen", die sehr gute Sprecher und geniale Musikstücke besitzt.

Gunther Rehm und Ele  29.01.2021 02:17

46835 - Kommentar zu Die drei ??? - (76) - Die drei ??? - Stimmen aus dem Nichts

 Diese Folge ist für neuere Verhältnisse sehr gut geworden!!!.

Dieser Fall ist sehr schön maritim geraten, was mir, Patrick ( Gunther Rehm ), sehr gut gefällt, aber das Cover ist echt klasse gelungen!!!.

Die Sprecher, wie Herma Koehn ( Ohnsorg-Theater ), Katja Brügger etc. sind sehr gut, dass sind auch die einzigen Sprecher aus den Anfängen "EUROPAS", die anderen Sprecher sind fast alle in der Neuzeit ansässig, was mir nicht so gut gefällt, da ich mehr Wert auf die "alten" Sprecher, als auf die neuen Sprecher lege!!!.

In einer Nebenrolle, Christiane Leuchtmann, die Frau des Schauspieler Hans-Peter Korff ( Neues aus Uhlenbusch, Diese Drombuschs ) zu hören...die beiden waren auch schon mal zusammen hier bei "EUROPA" zu hören!!!.

Die Musik beinhaltet auch viele ältere Musikstücke ( dass mögen wir beide sehr gerne;-)...so kommt auch hier das geniale Musikstück "Gestatten, Bond, Nr. 1" aus dem Jahr 1982 vor, dass auch bei der nächsten "drei ???" Folge 198, "Die Legende der Gaukler", Romanserie Folge 5, "Ich träumte mir ein Märchenschloß" und bei TKKG Folge 47, "Todesfracht im Jaguar" sowie in der Masters-Folge 29, "Das ewige Feuer" vorgekommen war!!!.

In einer weiteren Nebenrolle sei noch zu erwähnen, ist der Sprecher Dietrich Adam zu hören, der auch bekannt aus der "Lindenstraße" ( haben meine Frau und ich immer geschaut ) und aus der Serie "Sturm der Liebe" ( schaue das nicht, aber gelegentlich meine liebe Frau ) ist, er starb am 02.11.2020, im Alter von erst 67 Jahren!!!.

In dieser Folge spricht er den "Doktor Kooning"!!!.

Fazit: Die Folge ist für neuere Verhältnisse sehr gut, auch die Musik kann, dank, sehr schönen älteren Musikstücken, sehr überzeugen, schade, dass hier nicht so viele altbekannte Sprecher zu hören sind, wie wir das sonst eigentlich von "EUROPA" gewöhnt sind!!!.

Gunther Rehm und Ele  20.01.2021 18:36

46809 - Kommentar zu Die drei ??? - (197) - Im Auge des Sturms

 Hier stimme ich dir großteils zu.

P.S. Lindenstraße: Bis Mitte 1992 schaue ich die Serie schon, doch ab 1993 gar nicht mehr.... ähnlich ist es mit dem "Landarzt". Da nur die Quadflieg Folgen....

Merlin Petrus  23.01.2021 12:04

46818 - Antwort zu Kommentar Nr. 46809

 Danke;-).

Wir haben die "Lindenstrasse" von Anfang bis Ende geschaut, sie war schon klasse, aber die letzten paar Jahre, so ab 2016 ( bis 2020 lief sie ja ) ließ sie schon nach.

Christian Quadflieg war auch der BESTE "Landarzt", da besteht gar kein Zweifel.

Auch beim "Frosthaus Falkenau" war Christian Wolff der BESTE, die Nachfolger kann man vergessen.

Auch Eduard Zimmermann war bei "Aktenzeichen XY...ungelöst" ( schaue diese geniale Aufkläungsserie sehr gerne...auch heute noch;-) der BESTE, er war der Erfinder und Chef dort gewesen ( schaue sie seit 1985...als 10 jähriger...habe die Vorfolgen aber nachträglich auch schon gesehen )!!!.

Meistens sind fast immer sowieso die "Ersten die BESTEN", aber Ausnahmen bestätigen immer die Regel, wie z.B., bei der Krimiserie "Der Alte", denn da fand ich Rolf Schimpf ( wird in diesem Jahr im November, "fitte" 97 !!! Jahre ) viel besser als Siegfried Lowitz ( obwohl der auch toll gewesen war ), denn Schimpf hatte bei den Ermittlungen viel mehr Dampf drauf, dass fand ich klasse;-))!!!.

Gunther Rehm und Ele  24.01.2021 19:17

46826 - Antwort zu Kommentar Nr. 46818

 (grins) - ich glaube, so auf Anhieb fällt mir nur eine Serie ein, die einen direkt würdigen Nachfolger bekam. "Ein Heim für Tiere". Obwohl ich Wischnewski lieber schaue, finde ich keine berechtigte Kritik an "Hans Heinz Moser". Er hätte optisch sogar der leibliche Sohn von Wischnewski sein können, mit dem selben edlen und sonnigen Herzen.

Merlin Petrus  27.01.2021 04:56

46829 - Antwort zu Kommentar Nr. 46826

 Stimmt;-)!!!.

Patrick  21.02.2021 00:58

46931 - Antwort zu Kommentar Nr. 46829

1-15 von 1590Nächste Seite der ListeEnde der Liste

Seit 2021 dürfen Kommentare nur noch von angemeldeten Besuchern geschrieben werden!

Bitte melde dich an, um einen Kommentar schreiben zu können:

Layout 2021

hoerspielland.de > Hörspiel-Fakten > Die drei ???