Planetariums-Special
Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen. Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Die drei ??? und das Grab der Maya

CharakterSprecherIn
Justus Jonas Oliver Rohrbeck 
Peter Shaw Jens Wawrczeck 
Bob Andrews Andreas Fröhlich 
Erzähler/in Axel Milberg 
Skinny Norris Tim Kreuer 
Sheryl Merete Brettschneider 
Professor Burnham Jürgen Thormann 
Salvador Pérez Matthias Klimser 
Tuyucim Florentino Ixmatá Mario Ramos 
Tuyucim Nicolas Klimser 
Maria Pérez Caroline Kiesewetter 
Zachary Roman Rossa 
Tante Mathilda Karin Lieneweg 
Conrad Williams Peter Weis 
Nachrichtensprecher André Schünke 
Dialogbuch: André Minninger
Regie: Heikedine Körting
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 2020

INFO
In einem Umzugskarton stoßen die drei ??? auf eine alte Steinfigur und eine Karte mit geheimen Schriftzeichen. Beides scheint vom Volk der Maya zu stammen.Welches Geheimnis bergen die Fundstücke? Als Justus, Bob und Peter klar wird, dass einige zwielichtige Gestalten sehr an der Lösung des Rätsels interessiert sind, entspinnt sich ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit ? und ihre Widersacher ?

Im Streaming ist das Hörspiel als "Kopfhörer-Hörspiel" mit besserer Ausnutzung des Stereoeffekts verfügbar.

 

AUFLAGEN

CD, Europa, 2020

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Die drei ???
- Planetariums-Special
- Die drei ??? und das Grab der Maya
Stand: 09.05.2021

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen. Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

 Nicht die BESTE Planetariums-Folge der "drei ???", da gab es weit bessere!!!.

Die Handlung, wirr, die Sprecher ( teils alle unbekanntere ) austauschbar, sehr gut sind nur DIE Sprecher, die wir schon seit der Kindheit in den 80 ern, her kennen, wie Jürgen Thormann, Peter Weis und Karin Lieneweg...denn alleine DIE DREI, und die "drei ???", machen das "Hörspiel" erträglich und retten es vor dem Totalabsturz, was ich sonst eigentlich von "EUROPA" her, nicht kenne, denn KANN MAN HÖREN", sind für "EUROPA" schon eine schlechte Bewertung, denn sonst gibt es immer nur"ABSOLUTES HIGHLIGHT", aber hier, kann man keine bessere Bewertung heraushauen, denn auch die Musik ist nur mit neueren Stücken vertreten, DASS GEHT GARNICHT!!!.

Die besten "Planetariums"-Folgen waren, "die schwarze Katze" ( Neufassung ), "drei ??? und das versunkene Schiff" und die "drei ??? und das kalte Auge" ( die letzte mit dem großartigen Andreas von der Meden als "Skinny Norris", dem EINZIG WAHREN"!!!.

Man hätte nach "Andreas von der Medens" Tod die Figur "Skinny Norris" mitbestatten lassen, denn KEINER war BESSER ( Michael Harck, war ein toller Sprecher, aber auch er vermochte die Bissigkeit, die "von der Meden" der Figur lieh, nicht zu zeigen ), Michael Harck ging noch ( er war ja ein bekannter "EUROPA"-Sprecher ), aber Tim Kreuer ist die größte Fehlbesetzung ( neben Tobias Diakow als "Karl" bei "TKKG" ), die "EUROPA" in den letzten Jahren an den Tag legte, denn Kreuers Stimme ist so austauschbar, wie die Stimme meines Nachbars ( der hat genauso eine farblose und mickrige Stimme )!!!.

Das "EUROPA" Neubesetzungen auch besser hinbekam sah man, als sie Rüdiger Schulzki den "Titus Jonas" sprechen ließen und Heidi Berndt die Frau Glockner bei "TKKG" ( nach dem Tod von Renate Pichler ) besetzten...die Neubesetzungen waren...TOLL, denn es waren bekannte geniale "Altsprecher", die "EUROPA" großgemacht haben!!!.

Als "Skinny Norris" wäre sehr gut Lutz Mackensy gewesen, auch wenn er schon ein älteres Semester

Gunther Rehm und Ele  26.11.2020 21:05

46592 - Kommentar zu Die drei ??? - Planetariums-Special

 ( * Jahrgang 1944 ) ist, aber Andreas von der Meden ( * Jahrgang 1943 ) war es ja auch gewesen und "Skinny" sollte ja, laut Buch älter wie die drei ??? ( Rohrbeck * 1965, Wawrczeck * 1963, Fröhlich * 1965 ) sein, also passte es...wenn man mal absieht, dass die "drei ???" eigentlich Jugendliche sein sollen!!!.

Wenn "EUROPA" nun wirklich einen jünger klingenden Sprecher für "Skinny Norris" nehmen möchten, dann hätten sie Jonas Fischer ( war auch bei "TKKG" 209 dabei ) nehmen können, der, von der Klangfarbe erstaunlich der Stimme von Andreas von der Meden gleicht, aber ohne seine Genialität zu erreichen!!!.

Die Musik ist teils durchwachsen ( eigentlich kommen auch heute bei den "drei ???" noch viele alte schöne Stücke vor ), so kommen, zu meinem Leidwesen, viele neue Stücke vor ( mag viel lieber die alten )

Axel Milberg ist leider immer noch die gleiche Schlaftablette wie zu seinem Einstand, in Folge 187 ( silbernes Amulett ), aber die Genialität eines Peter Pasetti ( DER BESTE !!! ) oder Matthias Fuchs ( kam gleich nach Pasetti ) wird er NIE erreichen, obwohl er eigentlich ein guter Schauspieler ist!!!.

Thomas Fritsch als Erzähler fand ich eher im Mittelmaß ansiedelt...OHNE HÖHEPUNKTE, aber ein toller Schauspieler!!!.

Jürgen Thormann ( DIE SPRECHERLEGENDE...* 1928 ) mal wieder zu hören...EIN HOCHGENUSS!!!.

Er, Eckart Dux ( * 1926 ), Wolfgang Draeger ( * 1928 ) und Horst Naumann ( * 1925 )..."die letzten glorreichen Vier", die dieses tolle Label "EUROPA" großgemacht haben und die über 90 ( !!! ) und noch fit ( !!! ) sind...ECHT LEGENDEN EBEN...EINFACH TOLL!!!.

Fazit: "KANN MAN HÖREN, MUSS MAN ABER NICHT" für ein mittelmäßiges ( das ist noch großzügig bemessen, aber aufgrund der Professionalität, von "EUROPA", die "Dreamland" nicht bietet...dort bekommt "Dreamland heute von mir nur noch "WEICHE VON MIR" ) Hörspiel, dass gewiss zu einem "Staubfänger" in meinem "EUROPA"-Regal wird und auch nur deswegen behalten wird, um die Serie komplett zu haben!!!.

Gunther Rehm und Ele  26.11.2020 21:02

46591 - Kommentar zu Die drei ??? - Planetariums-Special

 Der Witz in der Erzählung ist bei Peter Pasetti und bei Thomas Fritsch gegeben. Matthias Fuchs hab ich nicht einmal schmunzelnd erlebt. Und noch weniger kann ich jene begreifen, die gar Axel Milberg mit Pasetti vergleichen als "ähnlich".

Bitte erkläre mir deine Ansicht zu Fuchs. Ich möchte sie nachvollziehen können. Denn für mich ist er nur akribisch durchziehend.

Merlin Petrus  27.11.2020 15:28

46594 - Antwort zu Kommentar Nr. 46591

 Axel Milberg mit Peter Pasetti zu vergleichen ist wie "Äpfel mit Birnen" oder "Tag und Nacht" zu vergleichen, denn beide sind in der Erzählweise sehr verschieden...MEINE MEINUNG nach!!!.

Peter Pasetti bleibt ( genau wie Günther Dockerill...BESTER TKKG-ERZÄHLER...EVER ) unerreicht und genießt Kultstatus ( wie Günther Dockerill )!!!.

Ich finde, dass Matthias Fuchs eben Peter Pasetti am nächsten kommt, ist nur MEINE MEINUNG, seine ganze Erzählweise ( ruhig aber ohne einschläfernd zu wirken, wie Milberg, der auch ruhig erzählt, aber einschläfernd wirkt ) und seine sonore, tiefe Stimme passt eben klasse zu der Serie und ist derer von Peter Pasetti, der auch eine sonore tiefe Stimme hatte, wie gesagt sehr ähnlich!!!.

Jeder hat eben einen anderen Geschmack, wäre auch langweilig, wenn alle den gleichen hätten;-)!!!.

Gunther Rehm und Ele  27.11.2020 22:07

46595 - Antwort zu Kommentar Nr. 46594

Layout 2019

hoerspielland.de > Hörspiel-Fakten > Die drei ??? > Planetariums-Special